FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Fernsehkanal NTW: Antisemitismus als Propagandawerkzeug gegen die Ukraine

Die Fernsehpropaganda des Staates, der die bewaffnete Intervention mit den Losungen vom Schutz nationaler Minderheiten, insbesondere von Juden, vor der Gefahr vonseiten Nationalradikaler begründete, nutzt aktiv den Antisemitismus zur Dämonisierung des Landes, das Opfer einer Aggression geworden ist.

Als schweres Geschütz der russischen Propagandamaschine geht zur Primetime am Samstagabend die Sendung „Professija – reportjor“ (Beruf: Reporter) über den Äther. In ihren jüngsten Ausgaben nahm sie sich der Diskreditierung führender ukrainischer Politiker an.

Der am 29. März ausgestrahlte halbstündige Film, dessen Titel „Prinzessa u paraschi“ (Prinzessin an der Parascha; Parascha: Kübel, in den man seine Notdurft verrichtet) bereits vom Niveau der Einhaltung professioneller Standards zeugt, ist im Ganzen ein vortreffliches Paradebeispiel moderner russischer Agitation und Propaganda. Bekannte Sprechkünstler, welche mit Eifer Experten mimen, erzählen von Julija Tymoschenko. Das fängt beim Faschisten Alexander Dugin an (der schon früher proklamiert hatte, es sei „jetzt wichtig, sich nicht auf die Krim zu beschränken“ und auch versicherte, dass „Russland auf seinem [sic – d. Red.] Befreiungsmarsch nicht haltmachen wird, weder auf dem Territorium der Krim, noch am Dnepr, und selbst an den Westgrenzen der Ex-Ukraine nicht“) und hört beim Chef des nichtstaatlichen Nahostinstituts, Jewgeni Satanowski, auf (welcher vor einigen Tagen lebensfroh versprach, dass alle, die gegen die Okkupation der Krim Widerstand leisten, „wie Hunde erschlagen werden, und das ziemlich zügig)

Alexander Dugin bei NTWDer russische faschistische Ideologe Alexander Dugin öffnet den Zuschauern des Fernsehkanals NTW die Augen über die wahre Natur der Prozesse in der Ukraine (Foto: Screenshot)

Nach allen Beanstandungen gegen Julija Tymoschenko, nach reichlich Gelogenem und allerlei Fingiertem teilt die Hintergrundstimme in der vorletzten Filmminute im anschwellenden Schlussakkord mit: „Lady Ju tändelt offen mit den faschistischen Bestien, die den Maidan regieren. Und sie vergisst – was für die jetzigen selbsternannten Führer der Ukraine charakteristisch ist – vollständig ihre Herkunft, obwohl es doch für viele schon lange kein Geheimnis mehr ist, dass der Vater der Dame mit dem Zopf, Wiktor (der Vorname des Vaters lautet Wladimir(Wolodymyr), der Sprecher sagt jedoch wirklich Wiktor – der Übersetzer) Abramowitsch Kapitelman, jüdische Wurzeln hat…“

Offenbar gibt es im modernen Russland kein effektiveres Argument gegen politische Gegner als sie der jüdischen Herkunft zu bezichtigen. Denn ohne das ging es auch in einem ähnlichen Film über den ukrainischen Ministerpräsidenten Arsenij Jazenjuk nicht, der in derselben Reihe unter dem Titel „Agent tainowo ordena“ (Agent des Geheimordens) eine Woche zuvor, am 22. März, ausgestrahlt wurde.

Von Anfang an bombardiert die Stimme aus dem Hintergrund den Zuschauer mit Lügen: „Arsenij Jazenjuk verhehlt nicht, dass er hinter den blutigen Ereignissen in der Ukraine steckt, auf Russen zu schießen befiehlt, die Faschisten unterstützt und davon träumt, die Geschichte des Großen Vaterländischen (Krieges – der Übersetzer) umzuschreiben …“ Im Weiteren wird der ukrainische Regierungschef bezichtigt, Scientologe und gleichzeitig Anhänger des Uniatismus zu sein (wobei ein gewöhnliches (im Film wird das Scientology-Kreuz gezeigt – der Übersetzer) Kreuz in dem Film aus irgendeinem Grunde als „satanistisch“ bezeichnet wird), aber offensichtlich ist das aus Sicht der Filmemacher nicht genug: Für eine umfassende Beurteilung des Politikers müsse man „die jüdische Herkunft Jazenjuks in Betracht ziehen – als Jude mütterlicherseits gehört er zu den 50 wichtigsten Zionisten der Ukraine […] Auch ohne Glaubensbekenntnis ist er nach jüdischem Gesetz ein Jude. Wegen des nationalen Merkmals trug er bei zur Vernichtung …“

Umso seltsamer ist es, dass das Thema der „jüdischen Herkunft“ nicht in der, eine weitere Woche zuvor, am 15. März, ausgestrahlten, genauso schmutzigen und verlogenen Sendung über Vitali Klitschko berührt wurde. Vielleicht, weil er ja wirklich jüdische Wurzeln hat?

Verfasst unter Verwendung von Materialien der Gruppe für das Monitoring der Rechte nationaler Minderheiten.

30. März 2014 // Eurasischer Jüdischer Kongress

Quelle: EAJC.org

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Übersetzer:    — Wörter: 568

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.2/7 (bei 5 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)7 °C  Ushhorod5 °C  
Lwiw (Lemberg)7 °C  Iwano-Frankiwsk8 °C  
Rachiw5 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil6 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)7 °C  
Luzk7 °C  Riwne6 °C  
Chmelnyzkyj6 °C  Winnyzja6 °C  
Schytomyr5 °C  Tschernihiw (Tschernigow)6 °C  
Tscherkassy7 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)7 °C  
Poltawa7 °C  Sumy7 °C  
Odessa9 °C  Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  
Cherson9 °C  Charkiw (Charkow)8 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)7 °C  Saporischschja (Saporoschje)8 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)8 °C  Donezk11 °C  
Luhansk (Lugansk)11 °C  Simferopol10 °C  
Sewastopol11 °C  Jalta11 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“

„Hatte ich schon mal gesehen und mich gefragt was das soll ...“

„Ach so, ihr seit wohl hinter Uman sozusagen "querfeldein" direkt nach Mykolajiw gefahren (?) So direkt bin ich da wohl noch nicht lang. Letztes Jahr war ich auch Uman-Odessa unterwegs und da ich noch viel...“

„Ja Frank, mit Navi...))) Zurück, nach Hamburg bin ich von Odessa zuerst auf der E95, dann auf der E40 Richtung Lemberg gefahren. Wir haben noch einmal in der UA übernachtet... Alles Top Straßen! Der...“

„Ja, wir sind mit dem Navi gefahren, da mein Handy ein Roaminglimit hat und das Handy meiner Frau noch keine UA-Sim hatte. Irgendwann kamen wir ja dann auch auf eine Strecke, die Abschnittsweise ausgebaut...“

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“

„Servus Leute, nach 3 Wochen Ukraine-Urlaub mit dem Auto bin ich wieder am Schaffen... Warum bin ich kein Rentner? Also los, doch vorher noch einen gutgemeinten Rat! Kauft euch ein anständiges Navi! Oder...“

„Also mit Dorohusk hast dich bestimmt vertan. Meinst Medyka? Da bin ich noch nie drüber, nach der Grenz-HP stehen da in der Regel die meisten Fahrzeuge. Ja vor 5 Jahren war die Strecke direkt nach Uman...“

„Gibt es hier einen Übersetzungsfehler? 280 Millionen griwna für 100 mitarbeiter, das sind 2,8 Millionen Griwna gehalt. Also 89000 Euro. Ist das pro jahr? oder 10 Jahre?“

„! Und ich shee das genau jetzt in China ein Sack reis umfällt.“

„Also da hilft nur eines, parkhäuser bauen. Wenn man sich anschaut, wie viel Wohnungen gebaut werden ohne Parkplätze, man muss sich nicht wundern. Für mich war das abzusehen. Am besten man entscheidte...“

„Hallo Robin 427 Ich fahre seit über 4 Jahren die Strecke von Acheresleben nach Izmail über Odessa mindestens einmal im Jahr.Also die polnische A 4 bis Przemisl,dann nach Dorohusk/Shegeni,weiter über...“

„Googel fahre ich auch regelmäßig nach Odessa, auf der Strecke ein paar Baustellen und Straße schlecht! Aber die kürzeste und schnellst strecke dank Googel. Viel spaß bin gerade wieder zu Hause angekommen“

„Danke für die Erklärung mit der grünen Karte, das habe ich vollkommen falsch interpretiert.. da frage ich nochmal nach. mein Schwager wird auch nochmal bei einer seriöseren Agentur nachfragen.. die...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„Vor "Pandemie" schaffen Briefe von Hamburg nach Slowjansk in 9-16 Tagen. In "Pandemie" über Kiew dauert Briefzustellung 2-3 Wochen. Flug Frankfurt-Kiew war jeden Montag. Nach Juli 2021 Briefe fliegen...“

„Das kommt ja sicherlich über Luftpost. Und da kann man nur raten dass vll. die Flughafengebühren in Lviv günstiger sind.“

„Hallo allerseits! Ich sende wöchentlich Briefe (mit Sendungsverfolgung) aus Deutschland nach Slowjansk: "Ukraine Украiна, Донецька обл. 84122 Слов’янськ ..." Seit diese Sommer...“

„Du musst aufmerksam lesen was ich schreibe, die Versicherung schränkt die Fahrten ein, die grüne Karte ist nur die Internationale Karte zum Nachweis des Versicherungsschutzes. Was bedeutet das jetzt?...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„meine Erfahren früher waren auch das google meist die besseren Routen vorgeschlagen hat.. wir haben uns eben entschieden dieses mal zu fliegen und die Tour mit bisschen mehr Zeit zu Planen“

„Kurzzeitkennzeichen funktioniert nicht. Du benötigst ein Zollkennzeichen, dafür sind die auch da. Kurzzeitkennzeichen sind für solche Strecken nicht vorgesehen, hier kommt Dir der Versicherungsschutz...“