FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Hanna Herman traf sich mit den zensierten "1+1" Journalisten

0 Kommentare

Hinter verschlossenen Türen fand ein Treffen von Journalisten der Nachrichtensendung TSN und der Stellvertreterin des Leiters der Präsidialadministration, Hanna Herman, statt.

Wie die “Ukrajinska Prawda“ berichtet, erklärte Herman nach dem Treffen: “Ich konnte nicht herausfinden, wer die Quelle der Zensur ist. Es ist irgendeine Selbstzensur”.

Auf die Frage der “Ukrajinska Prawda“, gegenüber wem die Vorwürfe von Seiten der Journalisten erhoben wurden, antwortete sie: “Gegenüber Olexandr Tkatschenko (Generaldirektor des Fernsehsenders 1+1)”.

“Ich möchte keine Vermittlerin sein. Ich möchte, dass es im Land einen journalistischen Standard gibt. Es stellte sich heraus, dass das Sujet, um das es diesen Lärm gab, nicht gab. Was verboten wurde weiß ich nicht. Es gab nur die Idee eine Sendung zu machen, doch der Redakteur sagte, dass sie nicht nötig ist”, sagte Herman.

“Ich wollte diese Sendung sehen, eine Kommission einrichten und diese aus Sicht journalistischer Standards bewerten. Doch sie fand sich nicht”, fügte die Stellvertreterin des Leiters der Präsidialadministration hinzu.

Auf die Frage warum sie sich in die Angelegenheiten der Redaktion eines Privatsenders einmischt, antwortete Herman: “Ja, es ist ein Privatsender. Ich habe mich nicht in dessen Angelegenheiten eingemischt, aber es existieren journalistische Standards. Mein Name wurde genannt und daher musste ich reagieren.”

Hermans Worten nach plant sie sich mit Tkatschenko zu treffen und persönlich den Grund für den Konflikt zu klären.

Die Leitung von TSN weigerte sich die Situation zu kommentieren, erklärend, dass dies eine persönliche Sache der Redaktion ist und keine öffentliche Angelegenheit.

Bekanntlich hatten Journalisten von TSN die Einführung von Zensur beim Fernsehsender “1+1” beklagt. Tkatschenko seinerseits hatte die Tatsache der Druckausübung und Zensurerscheinungen bei TSN dementiert.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 286

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)17 °C  Ushhorod20 °C  
Lwiw (Lemberg)12 °C  Iwano-Frankiwsk16 °C  
Rachiw14 °C  Jassinja12 °C  
Ternopil13 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)19 °C  
Luzk15 °C  Riwne13 °C  
Chmelnyzkyj14 °C  Winnyzja16 °C  
Schytomyr14 °C  Tschernihiw (Tschernigow)13 °C  
Tscherkassy17 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)18 °C  
Poltawa16 °C  Sumy14 °C  
Odessa19 °C  Mykolajiw (Nikolajew)18 °C  
Cherson17 °C  Charkiw (Charkow)15 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)17 °C  Saporischschja (Saporoschje)17 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)17 °C  Donezk16 °C  
Luhansk (Lugansk)15 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol14 °C  Jalta15 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Der Artikel ist aus dem vergangenen Jahr, irgendwie nicht mehr aktuell. Bin aber guter Dinge, dass das mit dem Arbeitsmarkt klappen wird, nur die deutsche Sprache muss gelernt werden, dann stehen alle...“

„Gute Fahrt!“

„Danke für die Antwort. Ich möchte nur von Chisinau nach Odessa, das sind normalerweise nur 300 km, ich komme mit einen Tank ca 900 km. Mit einen 20 Liter Kanister als zusätzliche betankung sollte es...“

„Der Grenzverkehr findet normal statt. Mit dem dem Auto musst Du allerdings bedenken, dass die Situation an den Tankstellen schwierig ist. Du kannst im Schnitt nur mit 10 bis 20 Liter rechnen, wenn Du überhaupt...“

„Ist es zur Zeit möglich /erlaubt als Deutscher mit dem Auto über Chisinau in die Ukraine zu reisen?“