FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Modernisierung des ukrainischen Gastransportsystems sollen europäische Unternehmen finanzieren - doch ohne Mitspracherecht

Das Präsidialamt hat sich entschieden 4,62 Mrd. $ für die Modernisierung des Gastransportsystems der Ukraine (GTS) in Form von Krediten von europäischen Gasunternehmen anzuwerben. Wie dem “Kommersant-Ukraine“ bekannt wurde, beabsichtigt sich die ukrainische Delegation mit diesem Ansinnen am 23. März an die Gasunternehmen in Brüssel auf der Konferenz, welche das Präsidialamt gemeinsam mit der Europäischen Kommission durchführt, zu wenden. Im Gegenzug beabsichtigt “Gasprom”, welches ebenfalls auf eine Beteiligung an der Modernisierung des ukrainischen GTS Anspruch erhebt, auf dem Gipfel mit einem Alternativvorschlag an die Investoren aufzutreten – die Gasleitung “Jushnij Potok/South Stream” in Umgehung der Ukraine zu finanzieren.

Auf der für den 23. März in Brüssel angesetzten Konferenz zur Modernisierung des ukrainischen Gastransportsystems, welche die Europäische Kommission und das Präsidialamt durchführen, schlägt die ukrainische Seite den europäischen Gasunternehmen vor die Modernisierung des GTS mit Krediten zu finanzieren. “Das erlaubt den Ländern der Europäischen Union die Annahme von Entscheidungen zu beeinflussen, die mit dem Transport von russischem Gas über die Ukraine zu tun haben, da sie Kreditgeber sein werden”, erläuterte dem “Kommersant-Ukraine“ der Bevollmächtigte des Präsidenten für energiewirtschaftliche Fragen, Bogdan Sokolowskij. “Doch von einer direkten Verwaltung des GTS kann keine Rede sein, dies verbietet das Gesetz”. Seinen Worten nach beabsichtigt die Ukraine ebenfalls die Hilfe europäischer Unternehmen bei der Durchführung der Modernisierung in Anspruch zu nehmen. Ein Informant des “Kommersant-Ukraine“, der “Naftogas Ukrainy” nahe steht, sagt, dass insgesamt geplant ist 4,62 Mrd. $ über 10 Jahre zu 8-9% p.a. an Kredit aufzunehmen.

Das Gastransportsystem der Ukraine gehört dem Staat und wird von “UkrTransGas” verwaltet einem Tochterunternehmen der NAK (Nationalen Aktiengesellschaft) “Naftogas Ukrainy”. Es umfasst 37.500 km an Gasleitungen, 71 Kompressionsstationen und 13 unterirdische Speicher für Gas mit einem allgemeinen aktiven Gasvolumen von 32 Mrd. Kubikmeter. Die Durchleitungsfähigkeit des Systems liegt am Eingang bei 288 Mrd. Kubikmeter Gas im Jahr und am Ausgang bei 175 Mrd. Kubikmeter Gas, darunter in die Länder der Europäischen Union 141 Mrd. Kubikmeter.

Derzeit betreibt die Modernisierung des GTS “Naftogas” selbst. Das vom Unternehmen bestätigte Programm der Modernisierung und Rekonstruktion des Gastransportsystems der Ukraine für 2007-3020 sieht Investitionen in Höhe von 4,8 Mrd. $ vor. Doch in 2007-2008 wurden weniger als 10% der geplanten Summe bei der Modernisierung ausgegeben, sagt der Informant des “Kommersant-Ukraine“ bei “Naftogas”.

Europäische Gasunternehmen könnten die Modernisierung des GTS kreditieren, aber, wahrscheinlich ist, wie bei “Gasprom”, unter der Bedingung der Verwaltung oder des Besitzes des Systemes. “Dies verkündeten bereits E.O.N., Ruhrgas, ENI und Gas de France”, erinnert der Leiter der Analyseabteilung des Investmentunternehmens “BrokerKreditService”, Maxim Schein. Bislang verkündete die Regierung die Unannehmbarkeit einer derartigen Zusammenarbeit für die Ukraine, betont das Mitglied des Ausschusses der Werchowna Rada zu Energiefragen, Andrej Seliwarow. “Daher werden die Verhandlungen sehr wahrscheinlich mit nichts enden”, prognostiziert er.

Ein weiteres Hindernis beim Erreichen von Vereinbarungen mit den europäischen Händlern könnte das russische Unternehmen “Gasprom” werden. Beim Pressedienst des russischen Monopolisten sagt man, dass der Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens, Alexej Golubow, der an dem anstehenden Gipfel teilnimmt, bereit ist die Gewährung von Hilfe bei der Modernisierung des GTS seitens Russlands zu diskutieren. Doch in die Rekonstruktion der ukrainischen Gasleitungen zu investieren, ist der russische Monopolist nur bereit, bei Vorliegen einer Garantie für den Kapitalrückfluss, als solche ausschließlich die Gründung eines Konsortiums zur Verwaltung des GTS erscheint, erläuterte ein Informant des “Kommersant-Ukraine“ bei “Gasprom”. Außerdem, den Worten des Gesprächspartners des “Kommersant-Ukraine“ nach, ist der Monopolist selbst bereit Finanzierungen der europäischen Investoren für den Bau der Gasleitung “Jushnyj Potok/South Stream” anzwerben, die eine Alternative zu der ukrainischen darstellt.

Der Ukraine bleibt lediglich die Chance Finanzierungen aus alternativen Quellen anzuwerben. Am Freitag unterzeichneten der Leiter des Wirtschaftsministeriums, Bogdan Danilischin, un der Vorstandsvorsitzende der japanischen Gesellschaft Sumitomo, Motojuki Oka, ein Memorandum, gemäß dem die Gesellschaft bereit ist, die Möglichkeit der Gewährung eines langfristigen Kredites für die Modernisierung des ukrainischen Gastransportsystems ohne irgendwelche zusätzlichen Forderungen zur Gründung eines Gastransportkonsortiums zu untersuchen. Verhandlungen darüber führt das Kabinett seit Mai letzten Jahres.

Oleg Gawrisch, Natalja Grib

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 712

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)12 °C  Ushhorod18 °C  
Lwiw (Lemberg)13 °C  Iwano-Frankiwsk15 °C  
Rachiw11 °C  Jassinja10 °C  
Ternopil15 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)16 °C  
Luzk11 °C  Riwne12 °C  
Chmelnyzkyj13 °C  Winnyzja12 °C  
Schytomyr12 °C  Tschernihiw (Tschernigow)10 °C  
Tscherkassy13 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  
Poltawa8 °C  Sumy8 °C  
Odessa12 °C  Mykolajiw (Nikolajew)11 °C  
Cherson12 °C  Charkiw (Charkow)9 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)10 °C  Saporischschja (Saporoschje)11 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)9 °C  Donezk13 °C  
Luhansk (Lugansk)13 °C  Simferopol15 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta16 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wobei auch viele normale PKWs rumfahren. Allerdings kommt man mit einem richtigen gefederten mit breiten Reifen halt schneller vorwärts abseits der Hauptstraßen. Und will man in die richtig schönen...“

„Auf der Strecke von Lemberg Richtung Odessa mußte ich im Kreisverkehr eine 2. Runde einlegen, weil ich mich zu sehr auf die anderen Autos konzentriert habe.)) Du hast Recht, Frank. Die Ampeln mit den...“

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“

„Hatte ich schon mal gesehen und mich gefragt was das soll ...“

„Ach so, ihr seit wohl hinter Uman sozusagen "querfeldein" direkt nach Mykolajiw gefahren (?) So direkt bin ich da wohl noch nicht lang. Letztes Jahr war ich auch Uman-Odessa unterwegs und da ich noch viel...“

„Ja Frank, mit Navi...))) Zurück, nach Hamburg bin ich von Odessa zuerst auf der E95, dann auf der E40 Richtung Lemberg gefahren. Wir haben noch einmal in der UA übernachtet... Alles Top Straßen! Der...“

„Ja, wir sind mit dem Navi gefahren, da mein Handy ein Roaminglimit hat und das Handy meiner Frau noch keine UA-Sim hatte. Irgendwann kamen wir ja dann auch auf eine Strecke, die Abschnittsweise ausgebaut...“

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“

„Servus Leute, nach 3 Wochen Ukraine-Urlaub mit dem Auto bin ich wieder am Schaffen... Warum bin ich kein Rentner? Also los, doch vorher noch einen gutgemeinten Rat! Kauft euch ein anständiges Navi! Oder...“

„Also mit Dorohusk hast dich bestimmt vertan. Meinst Medyka? Da bin ich noch nie drüber, nach der Grenz-HP stehen da in der Regel die meisten Fahrzeuge. Ja vor 5 Jahren war die Strecke direkt nach Uman...“

„Gibt es hier einen Übersetzungsfehler? 280 Millionen griwna für 100 mitarbeiter, das sind 2,8 Millionen Griwna gehalt. Also 89000 Euro. Ist das pro jahr? oder 10 Jahre?“

„! Und ich shee das genau jetzt in China ein Sack reis umfällt.“

„Also da hilft nur eines, parkhäuser bauen. Wenn man sich anschaut, wie viel Wohnungen gebaut werden ohne Parkplätze, man muss sich nicht wundern. Für mich war das abzusehen. Am besten man entscheidte...“

„Hallo Robin 427 Ich fahre seit über 4 Jahren die Strecke von Acheresleben nach Izmail über Odessa mindestens einmal im Jahr.Also die polnische A 4 bis Przemisl,dann nach Dorohusk/Shegeni,weiter über...“

„Googel fahre ich auch regelmäßig nach Odessa, auf der Strecke ein paar Baustellen und Straße schlecht! Aber die kürzeste und schnellst strecke dank Googel. Viel spaß bin gerade wieder zu Hause angekommen“

„Danke für die Erklärung mit der grünen Karte, das habe ich vollkommen falsch interpretiert.. da frage ich nochmal nach. mein Schwager wird auch nochmal bei einer seriöseren Agentur nachfragen.. die...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“