FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Naftogas Ukrainy und Gasprom setzen ihre Gespräche in Moskau fort

Der Vorstandsvorsitzende der Staatlichen Aktiengesellschaft “Naftogas Ukrainy”, Oleg Dubina, und der Vorstandsvorsitzende von “Gasprom”, Alexej Miller, setzen zur Zeit ihre Verhandlungen zur Lieferung und dem Transit von Gas in Moskau fort.

Wie UNIAN mitteilt, berichtete davon der Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden von “Naftogas Ukrainy”, Wladimir Trikolitsch, heute in Kiew.

“Die Gespräche laufen in Moskau”, sagte er.

Er fügte ebenfalls hinzu, dass im Fall der Erhöhung des Gaspreises für die Ukraine der Preise für den Transit ebenfalls erhöht wird. “60% der Transitkosten bestehen aus dem Erdgas und je höher der Gaspreis ist, um so höher sind die Gebühren für den Transit”, sagte er.

Wie UNIAN berichtete, liegen die marktgerechten Transitgebühren, der Meinung des russischen Premiers Wladimir Putin nach, heute bei 3-4 Dollar und der Marktpreis für Erdgas im 1. Quartal 2009 liegt bei 470 Dollar. Zu diesem mittleren Preis, erklärte er, erhalten die an die Ukraine angrenzenden Länder im ersten Quartal Gas.

Der Bevollmächtigte des Präsidenten der Ukraine zu internationalen Fragen der Energiesicherheit, Bogdan Sokolowskij, erklärte unterdessen, dass die Ukraine bereit ist russische Beobachter für die Kontrolle des Gastransits nach Europa zuzulassen. Er zeigte sich verwundert über die Information, dass die Ukraine angeblich die Anwesenheit von russischen Beobachtern fürchtet.

Ria Novosti meldet unterdessen, dass Alexej Miller heute Dmitrij Medwedjew meldete, dass im Verlaufe des heutigen Freitages ein Dokument für einen internationalen Mechanismus der Gewährleistung des Transits von russischem Erdgas durch die Ukraine unterzeichnet wird, wonach die Lieferung von Erdgas sofort wieder aufgenommen wird.

Quellen:
UNIAN
Itar-Tass
Ria-Novosti

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 260

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)4 °C  Ushhorod-1 °C  
Lwiw (Lemberg)6 °C  Iwano-Frankiwsk6 °C  
Rachiw-1 °C  Jassinja4 °C  
Ternopil2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk4 °C  Riwne3 °C  
Chmelnyzkyj2 °C  Winnyzja5 °C  
Schytomyr4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)2 °C  
Tscherkassy2 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)2 °C  
Poltawa1 °C  Sumy0 °C  
Odessa9 °C  Mykolajiw (Nikolajew)8 °C  
Cherson8 °C  Charkiw (Charkow)2 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)6 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk2 °C  
Luhansk (Lugansk)3 °C  Simferopol6 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Hallo Zusammen, wir benötigen dringend Hilfe und Rat. Aus unserem Ort wurde eine Familie zurück in die Ukraine abgeschoben. Alle persönlichen Dinge der Familie musste zurück gelassen werden. Nun konnten...“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“

„Hi, Nach klar darf deine Freundin nach Teneriffa. Gehört zum Schengenraum. Nur zu beachten ist, der Aufenthalt im Schengenraum darf insgesamt nicht länger als 90 Tage per 180 Tage sein. Solange darf...“