google+FacebookVKontakteTwitterMail

Rechtsradikale "Swoboda" ist stärkste Kraft in den großen Städten Galiziens

Die Kandidaten der Partei „Swoboda/Freiheit“ haben in den Stadträten von Lwiw, Ternopil und Iwano-Frankiwsk mehr als 30 Prozent.

Dies ist dem Exit-Poll zu entnehmen, welches von der Research & Branding Group durchgeführt wurde.

Bei den Wahlen zum Lwiwer Stadtrat erzielte „Swoboda“ demnach 34,23 Prozent, die „Front Smin/Front der Veränderungen“ (Arsenij Jazenjuk) erlangte 10,96 Prozent, die Partei der Regionen 7,41 Prozent, „Nascha Ukrajina/Unsere Ukraine“ (Wiktor Juschtschenko) 6,16 Prozent, die Republikanische Christliche Partei 5,31 Prozent, „Udar/Schlag“ (Witalij Klytschko) vier Prozent, Pora 3,95 Prozent, die Nationalbewegung der Ukraine 3,5 Prozent, die Versammelte Ukraine 3,79 Prozent.

Im Donezker Stadtrat wählten 60,65 Prozent die Partei der Regionen, die Kommunisten 7,18 Prozent, „Sylna Ukrajina/Starke Ukraine“ (Serhij Thipko) 5,62 Prozent, „Batkiwschtschyna/Vaterland“ 4,07 Prozent (Julia Tymoschenko) und die „Front Smin“ 3,79 Prozent.

Bei den Wahlen zum Ternopiler Stadtrat erzielte „Swoboda“ 32,05 Prozent, die Partei der Regionen 8,58 Prozent, die „Front Smin“ 7,91 Prozent, „Nascha Ukrajina“ 7,38 Prozent, „Sa Ukrajinu/Für die Ukraine“ 5,12 Prozent, die Ukrainische Volkspartei 3,59 Prozent, „Batkiwschtschyna“ 3,59 Prozent und „Udar“ 3 Prozent.

In Winnyzja führt bei den Stadtratswahlen „Sowist Ukrajiny/Gewissen der Ukraine“ mit 30 Prozent. Danach folgen „Batkiwschtschyna“ mit 19,4 Prozent, die Partei der Regionen mit 9,4 Prozent, die „Front Smin“ mit 9,1 Prozent, „Swoboda“ mit 8,95 Prozent, „Udar“ mit 3,95 Prozent, die Kommunisten mit 2,65 Prozent und „Sylna Ukrajina“ mit 2,6 Prozent.

In Iwano-Frankiwsk gelangten der Nachwahlbefragung nach folgende Kräfte in den Stadtrat: „Swoboda“ mit 31,3 Prozent, „Front Smin“ mit 13,6 Prozent, „Batkiwschtschyna“ 11,2 Prozent, die Partei der Regionen mit 6,9 Prozent, die „Tretja Syla/Dritte Kraft“ mit 6,7 Prozent, „Nascha Ukrajina“ mit 4,21 Prozent und „Udar“ mit 4 Prozent.

Weiter führt im Luhansker Stadtrat die Partei der Regionen mit 45,2 Prozent, danach folgen die Kommunisten mit 24 Prozent, „Sylna Ukrajina“ mit 5 Prozent, „Front Smin“ mit 5 Prozent.

Für den Odessaer Stadtrat liegt die Partei der Regionen mit 29,2 Prozent vorn, danach folgt die „Front Smin“ mit 16 Prozent, dann „Batkiwschtschyna“ mit 14,1 Prozent, „Sylna Ukrajina“ 10 Prozent, die Kommunisten mit 3,4 Prozent.

In Simferopol stimmten den Angaben des Exit-Polls nach 50 Prozent für die Partei der Regionen, 16 Prozent für „Sojus/Union“, 8 Prozent für die Kommunisten, 6 Prozent für „Russkoje Jedinstwo/Russische Einheit“, 4,5 Prozent für Batkiwschtschyna“, 4 Prozent für „Sylna Ukrajina“.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 345

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 4.7/7 (bei 3 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie geht es mit Michail Saakaschwili in der Ukraine weiter?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)22 °C  Ushhorod10 °C  
Lwiw (Lemberg)12 °C  Iwano-Frankiwsk11 °C  
Rachiw9 °C  Ternopil14 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  Luzk16 °C  
Riwne17 °C  Chmelnyzkyj14 °C  
Winnyzja12 °C  Schytomyr19 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)19 °C  Tscherkassy16 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)16 °C  Poltawa23 °C  
Sumy19 °C  Odessa14 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)22 °C  Cherson10 °C  
Charkiw (Charkow)18 °C  Saporischschja (Saporoschje)18 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)17 °C  Donezk24 °C  
Luhansk (Lugansk)19 °C  Simferopol14 °C  
Sewastopol19 °C  Jalta17 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

«Hahaha, sicher :D Der größte Investor in der Ukraine ist immer noch Russland. An 2. Stelle kommt die !gesamte! EU. Hören...»

«Die Wahlbeobachter und die Journalisten WURDEN EINGELADEN! Die gibt es auf der Krym aber immer noch nicht weil keine Redaktion...»

«Selten so ein Schwachsinn gelesen. 1. Krimer Chan war ein Vasall der Osmanen. Also von der "Unabhängigkeit" kann man schon...»

«Das, was Michael hier behauptet, ist reine Propaganda, typisch ukrainisch verlogen. In jedem Fall ist das, was er da von...»

«Zwei Anmerkungen: 1) Der beste Kenner der Altgläubigen in der Ukraine ist ТАРАНЕЦЬ, Сергій Васильович,...»

«Du solltest auch mein Attribut " frei gewählt" nicht vernachlässigen, das ist wichtig! Wenn du meinst, dass Putin die Krim...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren