FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Solarwirtschaft der Ukraine, die uns lockt

ukrainisches Solarpanel Kirowograd
In Alexandrija, in der Region Kirowograd, ist ein Solarkraftwerk in Bau. Die erste Fabrik der Ukraine, in der Solarpanels der neuen Generation hergestellt werden, kommt als nächstes dran. Die Idee dazu ist ursprünglich dem ukrainischen Erfinder Sergej Kaminskij gekommen, einem Dozenten der „Kleinen Akademie der Wissenschaften“ (im Ukrainischen/Russischen mit MAN abgekürzt, A.d.Ü.). Derzeit arbeitet ein Wissenschaftlerteam an der Umsetzung des Projekts, zu dem auch Dozenten und Studenten der MAN gehören. Die Forscher haben bereits jetzt ein Unternehmen hierfür gegründet, das auf den Namen „Saubere Energietechnologien“ hört und mit dem Bau der Fabrik und des Kraftwerks beauftragt sein wird.

Die Forscher sagen, die Panels würden deshalb einer neuen Generation angehören, weil zu ihrer Produktion keine Energie aus fossilen oder anderen brennbaren Rohstoffen verwendet werden soll. „Bei der Herstellung von Solarzellen aus Silizium, die heute am meisten verbreitet sind, wird toxisches Material verwendet. Außerdem sind sie nicht so leicht wiederverwertbar. Für die Herstellung solcher Solarzellen wird viel Energie benötigt, die man aus der Kohlenverbrennung gewinnt. Die Entscheidung ist deshalb durchaus strittig, ob es Sinn macht, Kohle zu verbrennen, um angeblich umweltfreundliche Solarpanels herzustellen“, erläutert Sergej Kaminskij.

Die Forscher haben mehrere Panel-Arten entwickelt. Eine davon stellt einen Polymerfilm dar, ein anderer Typ verwendet Glas als Träger, vom Äußeren erinnert sie an Silizium-Solarzellen. Die Forscher tüfteln zudem an einer Solarzellenart, die man wie Farbe auftragen könnte und mit der sich größere Oberflächen in Stromgeneratoren verwandeln ließen. Eine weitere Idee der Erfinder zu diesem Material ist, dass die Farbe nicht nur als Solarzelle Strom generieren, sondern auch als Wärmeisolator für Häuser dienen soll, womit ein anderes drängendes Problem der Ukraine angegangen werden würde. Außerdem könnte eine solche Farbe Wärmeenergie akkumulieren. Alle diese Solarzellenarten werden aktuell in einer darauf spezialisierten Forschungseinrichtung getestet. Nach den Tests werden die Forscher entscheiden können, welche der Technologien sich bewährt und entsprechend in Produktion geht. Sergej Kaminskij rechnet damit, dass die Tests noch im April abgeschlossen werden.

Um ein Kilowatt Strom zu generieren, muss eine Solarzelle ca. 15 bis 19 Quadratmeter groß sein. Den Berechnungen der Forscher zufolge kann ein Quadratmeter Solarzelle im Sommer ca. 50 bis 60 Watt Strom liefern. Der einzige Nachteil dieser Solarzellen gegenüber ihren Counterparts aus Silizium, ist der Wirkungsgrad. Der beträgt im Moment ca. fünf Prozent. Doch bereits in diesem Jahr planen die Forscher, die Zehnprozentmarke zu knacken. Eine Grundlage dafür gäbe es. Was den Preis anbelangt, so kosten diese vor Ort entwickelten Solarzellen um ein vier- bis siebenfaches weniger, als die importierte Ware.

Die Forscher rechnen mit einer 15-jährigen Lebensdauer der von ihnen entwickelten Zellen. Wenn man die Elektrolyten aber nach dieser Zeitspanne auswechselt, hält die Solarzelle noch weitere fünf bis zehn Jahre durch.

Über eine Inbetriebnahme des Solarkraftwerks kann man erst sprechen, wenn die Produktion der Solarzellen angelaufen ist. Organisation, Produktionsvorbereitung, Zertifizierung, etc. werden aber schon heute geklärt.

Nicht uninteressant ist auch, dass die Erfinder alle Arbeiten komplett auf eigene Kosten durchgeführt hatten, ohne Investoren hinzuzuziehen, obwohl es diverse Kooperationsvorschläge zu diesem Projekt gibt. „Wir haben Verhandlungen mit Investoren bis zur Inbetriebnahme eines ca. zehn Kilowatt-starken Prototyps des Solarkraftwerks eingefroren. Dieses erste Solarkraftwerk wird im Normalmodus laufen, man wird es besichtigen und seine Parameter und Funktionsweise kennenlernen können, und dann kann man eine Entscheidung über eventuelle Investitionen treffen“, unterstreicht Kaminskij.

Natürlich ist auch die Frage interessant, was passiert, wenn es mal keine Sonne gibt. Herr Kaminskij erklärt, dass die Stromausbeute auch tagsüber fallen kann, wenn es Wolken am Himmel gibt. Es sei deshalb wichtig, für ein zentralisiertes Stromumverteilungssystem im Land zu sorgen. Tagsüber würden so z.B. die Solarzellen angezapft und bei Nacht würde der Strom aus dem allgemeinen Stromnetz entnommen werden.

Der nächste Schritt in der Arbeit der Forscher wird sein, Energie aus der Atmosphäre zu bändigen. „Vielleicht haben Sie über Samuil Krugljak gehört, er ist ein Abgänger unserer Akademie. Im letzten Jahr hat er auf der GENIUS Olympiad in den USA den dritten Platz belegt… Der Junge hat mit unserer Hilfe eine Anlage bauen können, die es ermöglicht, mithilfe einer künstlichen, ionisierten Wolke aus der Atmosphäre Stromenergie zu generieren“, bemerkt Kaminskij.

Dem Erfinder zufolge wäre die Kombination von Strom aus Solarzellen und einem Atmosphärenkraftwerk eine gute technische Lösung. Wenn es Wolken am Himmel gibt, wäre die Atmosphärenanlage in Betrieb und wenn die Sonne herauskommt, könnte man das Solarkraftwerk nutzen. Bei einer solchen Konstellation wäre eine tatsächliche Autonomie und Unabhängigkeit in der Stromversorgung erreichbar.

Für dieses Frühjahr noch ist geplant, die erste Partie an Solarzellen zu produzieren; eine Massenproduktion kann gegen Herbst begonnen werden, hoffen die Forscher.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

8. April 2016 // Jelena Terlezkaja

Quelle: Serkalo Nedeli

Aus dem Russischen von Trajectus: Gerichtlich beeidigte Russisch-Übersetzer in Nürnberg

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.9/7 (bei 7 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)15 °C  Iwano-Frankiwsk13 °C  
Rachiw15 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)16 °C  
Luzk16 °C  Riwne16 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja15 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)20 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)20 °C  
Poltawa20 °C  Sumy19 °C  
Odessa18 °C  Mykolajiw (Nikolajew)17 °C  
Cherson17 °C  Charkiw (Charkow)18 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)17 °C  Saporischschja (Saporoschje)19 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)17 °C  Donezk22 °C  
Luhansk (Lugansk)21 °C  Simferopol22 °C  
Sewastopol24 °C  Jalta23 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„das hört sich sehr fundiert an Handrij, vielen Dank dafür...mit den Infos kann man schon mal loslegen zu recherchieren. Meine Frau (die noch in Charkiw lebt) hat gar kein Vertrauen zu den ukrainischen...“

„Ich beneide dich, viel Spaß und sonnigen Aufenthalt - will auch in der Ukraine sein!!! Danke für den Tip, aber Ungarn ist ein wenig zu weit weg von Hamburg...“

„Falls Ihr die Rückreise über Ungarn planen wollt, dann würde och den kleinen aber feinen Grenzübergang Beregsurani (ungarischer Name) bzw. Лушанка ans Herz legen. Er liegt nahe der Stadt Berehove....“

„Zufahrtsstrasse zum Flughafen Borsipil von Kiew Stadtmitte hinaus. Weiterhin ist eine Baustelle, allerdings wurden die Fahrspuren der Baustelle auf die neue asphaltierte Straßenseite verlegt. Stadteinwärts...“

„Werkstatt in Lemberg leider nein. Würde aber auch auf einen kleineren Grenzübergang ausweichen. Die beiden von mir genannten sind relativ groß Sitze gerade im UBER und fahre vom Flughafen Borsipil in...“

„Moin Bernd, das mit der EU-Spur ist wirklich ein heißer Tip. Aber auch wenn ich 3 Wochen Urlaub in der Ukraine mache, lege ich es lieber erst bei der Rückreise darauf an. Denn dann bin ich "noch entspannt"...“

„Hallo Zusammen, hoch interessant hier dieses Thema zu verfolgen und vor allem wie sich einige auf diesem doch sehr komplizierten, bürokratischen Thema auskennen. Ich möchte gerne einen weiteren Aspekt...“

„Während ich geschrieben habe ist es jetzt 0:29 Uhr und auf der Kamera, Ausreiße aus Polen in die Ukraine hat sich nichts getan, die Schlange auf der Autobahn wird länger..., wie gesagt, irgendwie ist...“

„Hallo Andre, kurz zum Grenzübergang Korczowa, da läuft meistens die Kamera bei "Granica", habe gerade eben um 23:42 Uhr mal nachgeschaut, die PKW stehen bis zum Autobahnende, man kann sie also auf der...“

„Da sehe ich auch keinen Unterschied, aber wenn schon die Grenzer Unterschiede machen, zwischen Grenzbeamten und "Normalos", dann ist es kein Wunder, wieso man so lange warten muß. Dann können wir uns...“

„Also ich sehe keinen Unterschied zwischen EU und Ukrainern, die Abfertigung ist die gleiche. Kroscienko bin ich 2 Mal, waren jeweils 1-1,5h. Werde ich das nächste Mal wohl auch rüber. Da sind wir schon...“

„Mist, mein Text, den ich gerade gesendet habe, sehe ich jetzt nicht mehr... Wollte euch nur für die Infos danken, auch mit der zur "EU-Spur". Dachte aber, daß seit der Visafreiheit alle gleich behandelt...“

„An der Spur wo ich mich anstelle dauert es in der Regel am längsten. Ich sehe auch nicht mehr dass es auf EU-Spuren schneller geht, manchmal das Gegenteil weil sich da jeder anstellt. Der einzige Unterschied...“

„Hallo Andre, Du hast es schon ganz gut erfasst, es kann eine Richtschnur sein, mehr nicht, allerdings bin ich mit "Granica" bisher ganz gut gefahren. Die Vorhersagen zu den Wartezeiten, waren bei mir bisher...“

„Hallo zusammen, da ich mit meiner Frau Ende August zum 1. Mal mit dem Auto in der Ukraine Urlaub machen, und ich so schnell und problemlos wie möglich in der Ukraine ankommen möchte, habe ich für mich...“

„Als ich damals Rumänien - Odessa hat man mich vorher vor der schlechten Strecke "gewarnt. in Wirklichkeit waren da vll. 10 km schlecht, der Rest so nagelneu dass nicht mal Markierungen drauf waren. Allerdings...“

„Übrigens: Jeder Rentner der keinen Wohnsitz mehr im Inland hat, sondern im Ausland, unterliegt dem Finanzamt Neubrandenburg. Und hier sind die Regelungen natürlich einheitlich. Wer im Ausland dann nicht...“

„Hallo, ich bin jetzt dreimal die Strecke Düsseldorf - Odessa fit einem 16 Jahre alten Vectra gefahren, das letzte Mal letzte Woche mit ca. 3 to am Haken. Eins ist wichtig, wenn der Straßenbelag die Farbe...“

„Mir stellt sich die Frage, wozu muss ich mit einem hochwertigen Auto in die Ukraine fahren? Imponieren kannst du mit dem Auto niemand! Wenn es sich um einen Sportwagen handelt ist es zudem auch sehr unbequem....“

„Lieber Zwick, ganz sicher ist es nicht zum Besten des ukrainischen Volkes! Und gerade Du schreibst das, der in Deutschland lebt und alle Vorzüge einer freien und liberalen Welt kennt und genießt, frei...“

„Kann nicht so flexible sein... Aber hab wenigsten einen entspannten Heimflug!“

„Nur gut, daß wir dieses Jahr mit dem Auto fahren... Ach was, hier ist alles entspannt und viel schneller als mit dem Auto. Ein verlängertes Wochenende in Kiew. Mit dem Auto machbar aber sinnlos.“

„Hat doch gepasst. Als die Schlange kurz genug war habe ich mich angestellt. An der Sicherheitskontrolle war auch eine kurze Schlange und bei der Passkontrolle nur Zwei vor mir. 55 Minuten vor Abflug am...“

„Nur gut, daß wir dieses Jahr mit dem Auto fahren...“

„Es gibt auch noch andere Städte mit Flügen in die Ukraine. Auch in deiner Nähe. Du darfst naturlich mit dem Auto fahren wenn dir das als bessere Alternative erscheint. Die Freiheit haben wir und zum...“

„Ich finde mit dem Auto în die Ukraine ist kein Stress. Bevor ich in Dortmund bin haben ich in andere Richtung schon halb Polen geschafft. Hatte aber auch überlegt diesmal mit dem Flugzeug, dagegen spricht...“