google+FacebookVKontakteTwitterMail

Ukrainische Banken machen im November weniger Gewinn

Die Finanzkrise führte zu einer Halbierung der Rentabilität des Bankensystems – im November verringerte sich der Gewinn der Kreditinstitute auf 0,7 Mrd. Hrywnja (ca. 74 Mio. Euro) bei dem Rekordwert im Oktober von 1,4 Mrd. Hrywnja (ca. 148 Mio. Euro), teilte man gestern bei der Zentralbank mit. Marktteilnehmer erklären diese Entwicklung des Wachstums mit den Kosten der Währungsbeschaffung und der aktiven Reservebildung wegen der problematischen Kredite und prognostizieren eine Erhöhung der Zahl der mit Verlust arbeitenden Banken.

Gestern veröffentlichte die Zentralbank die Ergebnisse der Tätigkeit des Bankensystem in den letzten elf Monaten, gemäß denen von Januar bis November der Reingewinn der Banken sich im Vergleich zur analogen Periode des Vorjahres um 60,3 % auf 10,1 Mrd. Hrywnja (ca. 1,074 Mrd. Euro) erhöhte. Doch im November halbierte sich dieser, auf 0,7 Mrd. Hrywnja (ca. 74 Mio. Euro) im Vergleich zum Rekordwert vom Oktober – 1,4 Mrd. Hrywnja (ca. 148 Mio. Euro). Einen analogen Gewinn und sogar weniger verdienten die Banken im August und Mai – 0,7 Mrd. Hrywnja und entsprechend 0,4 Mrd. Hrywnja (ca. 42 Mio. Euro).

Die Verringerung der Rentabilität fand vor dem Hintergrund des starken Anstiegs der Gebühreneinkünfte der Banken statt – von 1,5 Mrd. Hrywnja (ca. 160 Mio. Euro) im Oktober auf 3,4 Mrd. Hrywnja (ca. 362 Mio. Euro) im November. Letztere Summe beträgt 23,94% der Gebühreneinkünfte, die von Kunden in den vorangegangenen neun Monaten eingenommen wurde, – 14,2 Mrd. Hrywnja (ca. 1,51 Mrd. Euro). Eben von Anfang November an erhoben die Kreditinstitute Gebühren für Kassenoperationen beim Verkauf von Devisen, deren Höhe bis zu 15% erreichte (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 10. November).

Gleichzeitig stieg der traditionelle Einnahmenbereich der Banken – die Zinseinkünfte – um einiges langsamer: um 12,97% oder 8,9 Mrd. Hrywnja auf 77,5 Mrd. Hrywnja (ca. 8,244 Mrd. Euro). Im Ganzen erhöhten sich die Einkünfte des Bankensystem um 15,58% auf 104,6 Mrd. Hrywnja (ca. 11,13 Mrd. Euro)

Banker erklären diese Halbierung des Gewinns mit den Kursschwankungen beim Dollar und dem Eintreten des Zinsrisikos. “Bei den Banken stiegen die Zinsausgaben an – die Kosten der Zuteilungen am Interbankenmarkt stiegen an, genauso wie die Zinshöhe bei den Einlagen”, sagt der Vorstandsvorsitzende der Alfa Bank, Andrej Wolkow. “Und einige waren short in Bezug auf den Dollar gegangen und erhielten Verluste”. Den Angaben der NBU nach, erwiesen sich die Zinsausgaben, im Oktober, der Banken höher als erwartet, um 0,4 Mrd. Hrywnja stiegen sie auf 5,3 Mrd. Hrywnja (ca. 564 Mio. Euro) und die Richtsätze für offene Währungspositionen erhöhten sich zum 1. November gegenüber dem Mai auf 1,8345%, sich um 33 Punkte erhöhend.

Die hohe Wahrscheinlichkeit für Kreditausfälle zwang die Finanzinstitute die Anforderungen an die Reservehaltung zu erhöhen. Aus diesem Grunde hat eine Reihe von Banken bereits im III. Quartal Verluste gemacht (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 6. November). Im IV. Quartal prognostizieren Marktteilnehmer eine Erhöhung der negativen Resultate bei Banken, die von der Zentralbank zur Neubewertung der Sicherheiten im Kreditportfolio und zur Überweisung von 50% des Reingewinns in den Reservefonds gezwungen werden. (gestrige Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“). “Einige Banken haben im voraus Reserven gebildet, einige – wie es gerade ging und einige bereits aufgrund der Tatsache des Auftauchens von aussichtslosen Zahlungsverpflichtungen, die weiter steigen. Es ist schwer zu sagen, wie viele Banken Verluste machen werden – 10 oder 30, doch deren Zahl wird eindeutig ansteigen (im III. Quartal waren es insgesamt fünf). Hautpsache ist, dass im Jahresendergebnis keine Verluste sind”, betont Wolkow.

2009 erwarten Banker einen tatsächlichen Rückgang der Rentabilität. “Im nächsten Jahr, falls es keine falschen Entscheidungen der Zentralbank gibt, sollte sich der Gewinn der Banken nicht stark verringern”, sagt der Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden der Ersten Investitionsbank, Sergej Kaplin. “Banken sind im Verlaufe des gesamten Jahres gut gewachsen, daher werden die Zahlen ausreichend träge sein, um das Jahr 2008 nicht schlecht abzuschließen. Doch 2009 wird sich der Gewinn verringern”, prognostiziert der Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden der “Raiffeisen Bank Aval”, Wiktor Gorbatschow.

Jelena Gubar

Die Rentabilitätsentwicklung der ukrainischen Banken in den Jahren 2007-2008, in Mrd. Hrywnja

Jahr Jan.Feb.MärzAprilMaiJuniJuliAug.Sep.Okt.Nov.Dez.
20081,30,80,810,410,90,71,11,40,7 -
20070,60,50,80,40,30,50,70,50,60,70,70,8

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 656

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)15 °C  Iwano-Frankiwsk16 °C  
Rachiw19 °C  Ternopil9 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)17 °C  Luzk18 °C  
Riwne18 °C  Chmelnyzkyj17 °C  
Winnyzja15 °C  Schytomyr10 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)17 °C  Tscherkassy14 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  Poltawa12 °C  
Sumy14 °C  Odessa11 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)19 °C  Cherson15 °C  
Charkiw (Charkow)13 °C  Saporischschja (Saporoschje)11 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)13 °C  Donezk10 °C  
Luhansk (Lugansk)9 °C  Simferopol9 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta11 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

Хулио Капительман in Die Krim: Drei Jahre unter russischer Kontrolle

«Ihre Aussage "...typisch russisch verlogen" ist rassistisches 'hate speach' und müsste umgehend an die von Herrn Maas und...»

«Eie? Esotheriker? Krin? leered? authark? Um an einer Diskussion halbwegs normal teilnehmen zu können sollten sie die Grundzüge...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Eie gesagt Korruption ist ein problem dem langsam angegangen werden kann. An Ihrer komma setzung, kann man die deutsche sprache...»

«Und schon wieder schafft es Genosse Alexandrewitsch,auch nur einen korrekten deutschen Satz zu formulieren. Immer wieder...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Okay, korruptesind ein problem. Aber was haben paar tausend jugendliche schon zu melden? Es ist nicht die Ukraine wo sie...»

«Das, was Sie da behaupten, ist reine Propaganda, typisch russisch verlogen. In jedem Fall ist das, was Sie da von sich geben,...»

«Und jetzt rudert VV ganz schön zurück: http://korrespondent.net/sh...»

KOLLEGGA mit 143 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren