FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

PromInvestBank wird von der ukrainischen Zentralbank mit fünf Milliarden Hrywnja gestützt

0 Kommentare

Die Zentralbank informierte über die Zuteilung einer Rekordsumme – fünf Mrd. Hrywnja (ca. 714 Mio. €) zur Unterstützung der PromInvestBank (PIB), wo Anleger ihre Einlagen seit Ende letzter Woche massenhaft abziehen. Bei der Bank teilte man dem “Kommersant-Ukraine“ mit, dass die konfliktbehaftete Kapitalerhöhung bereits abgesagt wurde und man beabsichtigt das Geld nicht nur für die Rückgabe der Einlagen, sondern auch für die Fortsetzung der Kreditvergabe zu verwenden. Banker sind sich sicher, dass die Zentralbank (NBU) es der PIB nicht gestatten wird ihre Aktiva auf Staatskosten zu erweitern, was die PIB dem Verkauf näher bringt.

Gestern gab die Zentralbank der Ukraine ihre erste offizielle Erklärung bezüglich der Situation um die PromInvestBank ab. “Die Raiderattacke auf die Bank rief eine panische Stimmung bei den Anlegern hervor und ein vorzeitiges Abziehen der Einlagen der Bevölkerung, was zur Ursache für Zahlungsschwierigkeiten wurde.”, heißt es in der Presseerklärung der NBU. “In Verbindung damit hat die Leitung der NBU, aufmerksam die Situation studierend, den Beschluss gefasst die Liquidität der Bank mit fünf Mrd. Hrywnja (ca. 714 Mio. €) sicherzustellen.” Dabei rief die NBU “die Anleger bei der Bank [dazu auf] sich nicht künstlichen, spekulativen Provokationen hinzugeben und von einem vorzeitigen Abzug der Einlagen Abstand zu nehmen”. “Alle gut funktionierenden Banken können ebenfalls auf die Unterstützung der Zentralbank zählen.”, versprach man bei der NBU. Die Summe von fünf Mrd. Hrywnja stellt fast 50% der Einlagen von physischen Personen dar.

Der ausführende Direktor der NBU bei der Bankaufsicht, Alexander Kirejew, erzählte dem “Kommersant-Ukraine“, dass am 29. September der Bank bereits 1 Mrd. Hrywnja überwiesen wurden und das restliche Geld wird in mehreren Tranchen überwiesen. Er betonte, dass am Morgen des 30. September sich bei der NBU die Leiter der größten Banken versammelten und auf die Frage des Zentralbankpräsidenten Wladimir Stelmach, wer von ihnen die Verbindungen zur PIB abgebrochen hat und die Limits der Bank schloss, antwortete niemand bestätigend. Übrigens, die Schließung der Limits für die PIB bestätigten dem “Kommersant-Ukraine“ Leiter von zwei Banken aus den TOP-10.

Wie der “Kommersant-Ukraine“ mitteilte, erklärte man am Montag bei der PIB, dass vom 26. September an die Anleger bei der Bank mehr als 300 Mio. Hrywnja abgezogen haben, darunter in Donezk 30 Mio. Hrywnja. Die Aufregung von Seiten der PIB Kunden erklärte man damals mit Gerüchten über einen möglichen Bankrott der Bank. “Wir verkünden, dass die finanzielle Situation der PromInvestBank stabil ist.”, erklärte man bei der PIB am 27. September.

Grund für diesen Konflikt um die PIB wurde, der Meinung von Kirejew nach, die harten gegenseitigen Beziehungen der Leitung der Bank zu den Minderheitsaktionären. “Der Hauptaktionär – der Vorstandsvorsitzende (Wladimir Matwijenko) – besitzt 0,1% der Aktien der Bank.”, erklärte er dem “Kommersant-Ukraine“. “Die Mitarbeiter der Bank sind ebenfalls Aktienbesitzer. Sie unterschrieben in ihrem Arbeitsvertrag, dass sie bei Entlassung verpflichtet sind die Aktien zum Nominalwert zu verkaufen. Und das ist das Hauptproblem.”

Den Angaben der Zentralbank nach, nahm die PromInvestBank unter den 178 Banken zum 1. Juli 2008 den 6. Platz bei den Aktiva (27,539 Mrd. Hrywnja, ca. 3,9 Mrd. €) bei einem Stammkapital von 200,175 Mio. Hrywnja (ca. 28,6 Mio. €), Eigenmitteln 2,8 Mrd. Hrywnja (ca. 400 Mio. €), Zahlungsverpflichtungen von 21,876 Mrd. Hrywnja (ca. 3,13 Mrd. €) ein. Dabei betrugen die Einlagen von physischen Personen 11,989 Mrd. Hrywnja (4. Platz, ca. 1,71 Mrd. €) und von juristischen Personen 10,564 Mrd. Hrywnja (3. Platz, ca. 1,51 Mrd. €).

Einige Male in den letzten Monaten führte die PIB eine Aktionärsversammlung durch, auf der sie versuchte eine Zusatzemission von Aktien in Höhe von 430 Mio. Hrywnja (ca. 61,43 Mio. €) durchzuführen. Auf der Versammlung waren nicht alle Aktionäre anwesend, die danach die Kapitalerhöhung vor Gericht anfochten. “Sicherheitsleute, mich erblickend, sagten, dass man dort nicht auf mich wartet und drängten mich höflich vom Eingang des Saales weg, wo die Versammlung stattfand.”, erklärte dem “Kommersant-Ukraine“ ein Aktionär, der ehemalige Mitarbeiter der PIB Nikolaj Bibik. “Nachdem ich versuchte den realen Wert der Aktien herauszufinden, stellte die Leitung der Bank Strafanzeige gegen mich und per Vorladung zum Ermittler versuchte man mich bereits zur vorigen Aktionärsversammlung nicht vorzulassen.” Für die Probleme der PIB interessierten sich Parlamentsabgeordnete und der Erste Vizepremier Alexander Turtschinow, die Anfragen an die Generalstaatsanwaltschaft mit der Bitte um Klärung schickten. Ein Informant bei der Staatsanwaltschaft bestätigte die Existenz von Anfragen: “Wir klären das, doch die Situation werden wir nicht kommentieren.”

Die Zusatzemission sollte den Anteil der Minderheitsaktionäre verwässern und das Paket der Bankleitung erhöhen. “Die Staatliche Komission für Wertpapiere und Wertpapiermärkte registrierte die zusätzliche Aktienausgabe der PIB.”, heißt es im Brief der Bank an den stellvertretenden Leiter der NBU Wladimir Krotjuk vom 12. September (eine Kopie liegt dem “Kommersant-Ukraine“ vor). “Ich bitte um Erlaubnis für die Erweiterung des existierenden Anteils von Matwijenko W. P. an der Prominvestbank.”

Bei der PIB erklärte man dem “Kommersant-Ukraine“, dass gestern der Aufsichtsrat des Institutes sich dazu entschieden hat die Zusatzemission abzusagen und der von der NBU erhaltene Stabilisierungskredit wird nicht nur für die Tilgung der Forderung der Anleger verwendet. “Das ist eine Kreditlinie, die von der Zentralbank gewährt wurde.”, sagte die Pressesprecherin der PIB Swetlana Kuschnir. “Doch das bedeutet nicht, dass wir die ganze Summe nutzen werden. Wenn wir es nutzen, dann nicht unbedingt für den Ersatz der Einlagen. Wir nutzen es für die Befriedigung der Kreditbedürfnisse unserer Kunden.”

Den Angaben eines Informanten des “Kommersant-Ukraine“, der mit den Bedingungen der Refinanzierung der PIB vertraut ist, ist dieser Kredit unter Vergabe von Bankbesitz als Sicherheit zustande gekommen. Ein Teil der Filialen der PIB wurde vorher an die Tochterbank “Nationalnyj Kredit” übergeben. Zum 1. Juli betrug der direkte Anteil der PIB 34,7481%, der indirekte 10,9996%. Einen solchen Anteil besitzt der Sohn Wladimir Matwijenkos.

Banker sind sich sicher, dass die PIB den Kredit der NBU nicht anderweitig verwenden kann. “Dies zerstört das Vertrauen zwischen der Zentralbank und der PIB.”, denkt der Vorstandsvorsitzende der Oschtschadbank, Anatloj Guljej. “Die NBU erlaubt der Bank nicht auf ihre (der Zentralbank) Kosten Kredite auszugeben.” Er geht davon aus, dass der von der NBU erhalten Kredit es der PIB erlaubt eine normale Liquidität über sieben bis acht Monate aufrecht zu erhalten. “Gestern wurden im Laufe einer halben Stunde aus der PIB von den Anlegern 300 Mio. Hrywnja (aus dem von der NBU erhaltenen Kredit) abgezogen.”, erzählte dem “Kommersant-Ukraine“ der Leiter einer der Banken. Ein anderer Informant betonte gegenüber dem “Kommersant-Ukraine“, dass er, sogar nach diesem Schritt der NBU, nicht entschieden hat die Limits für die PIB zu öffnen.

Banker gehen davon aus, dass der Konflikt der Leitung der PIB mit den Minderheitsaktionären nicht zufällig ist. “Das begann bereits vor einem Jahr und es gibt einige Käufergruppen.”, betonte Anatolij Guljej. “Ich denke, dass die Käufer ihre Sache erreichen und die Bank kaufen werden.”, sagte der Vorstandsvorsitzende der Industrialbank, Leonid Grebinskij. “Wenn von der Bank ein Erklärung abgeht, dass sie nicht verkauft wird, dann bedeutet das, dass bereits Verhandlungen geführt werden.(am 27. September verbreitete die PIB eine Erklärung davon, dass ‘die Bank nicht verkauft wird’)” Dabei sind sich Banker sicher, dass unter Einbeziehung des Verzichts auf die Zusatzemission und dem Erhalt des Kredits von der NBU die Käufer den Aktionären der PIB einen sehr niedrigen Preis vorschlagen werden. “Die Bank hat ein sehr gutes Netz, Spezialisten, Klienten, doch in der aktuellen Situation wird sie weniger als das Kapital kosten.”, denkt Anatolij Guljej.

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1292

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie war das erste Jahr unter Präsident Wolodymyr Selenskyj für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)24 °C  Ushhorod16 °C  
Lwiw (Lemberg)19 °C  Iwano-Frankiwsk24 °C  
Rachiw22 °C  Jassinja17 °C  
Ternopil19 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  
Luzk23 °C  Riwne19 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja20 °C  
Schytomyr19 °C  Tschernihiw (Tschernigow)19 °C  
Tscherkassy22 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)23 °C  
Poltawa22 °C  Sumy20 °C  
Odessa27 °C  Mykolajiw (Nikolajew)27 °C  
Cherson27 °C  Charkiw (Charkow)28 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)27 °C  Saporischschja (Saporoschje)28 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)29 °C  Donezk28 °C  
Luhansk (Lugansk)24 °C  Simferopol24 °C  
Sewastopol26 °C  Jalta26 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Ich sehe allerdings zum 1. Mal dass er auf sein Geschäft verweist. Meist beantwortet er wenn man es so nennen will uneigennützig einfach die Fragen hier im Forum“

„Spezialisierte Juristische Dienstleister bieten sowas an. Das geht dann wesentlich schneller. Ach, wie nett, der Herr Ahrens wittert ein Geschäft und schon ist er zur Stelle - natürlich völlig "uneigennützig"!“

„Na ja, wer auf solche Flyer. angehoften mit Reißzwecken an irgendwelche Wände, hereinfällt, dem ist nicht mehr zu helfen. Auch verstehe ich nicht, wie man eine KREDITVERSICHERUNG abschließen kann oder...“

„Theoretisch war es doch so dass die Reisekrankenversicherung doch eigentlich schon immer kontrolliert wurde. Nö, bei mir wurde die noch nie kontrolliert, außer bei Beantragung eines RUS-Visums, da muß...“

„Ich finde das Unfug.Das eine hat doch theoretisch mit dem anderen nicht direkt was zu tun. Wahrscheinlich soll dann wohl neben der russischen Krym auch die "Volksrepubliken" anerkannt werden... Ich gebe...“

„Sollte ich die Gelegenheit haben, es online anschauen zu können, bin ich mal gespannt, was die Sendung bietet, vor allem aber, in welche Richtung die polit. Propaganda der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten...“

„"drittstaatsangehörige Familienangehörige, die zum Familiennachzug oder zu Besuchsreisen aus dringenden familiären Gründen einreisen" Das wäre eine Option und ob eine Verlobung ausreicht, habe ich...“

„Hat jemand Informationen (Quelle), ob eine Einreise aus der Ukraine für Ukrainerin zur Verlobung möglich ist ? Eigentlich wollten wir das auf Grund des Alters meiner Mutter in Deutschland tun. Familienfeier...“

„Natürlich macht es doch mehr Sinn, die 60 € für den Test abzudrücken. Derzeitig sollte man ohnehin einen finanziellen Puffer für solche Eventualitäten dazuplanen. Egal ob nun in die Ukraine oder...“

„Handrij: Danke für Info. Nun bin ich ja mal gespannt, wann "mein" Grenzübergang ( Uhryniw/Dołhobyczów ) wieder öffnet ...“

„Also ersten erzählt mir meine Schwiegermutter keinen Mist, und zweitens wäre dann ja auch das Paket nicht angekommen und drittens kannst du davon ausgehen, dass ich weiß was ich schreibe und immer sehr...“

„P.S. Ein normaler Brief, also kein EINSCHREIBEN lieber Handij, ist niemals nachverfolgbar“

„Kann ich nur bestätigen. Ich habe letztmalig in der Vorweihnachtszeit ein Päckchen nach Odessa auf den Weg gebracht. Päckchen haben ja keine Sendungsverfolgung und WEG, verschwunden. So wie auch alle...“

„"EU-Staatsangehörige können im Flughafentransit ohne zusätzliche Verpflichtung (d.h. ohne Verbalnote oder Kontaktierung einer regionalen Hygienestation) im Transit durch Tschechien durchreisen, unabhängig...“

„Mal eine Frage bucht man Flug mit Czech Airlines Kiew-Prag-Frankfurt. Ist Transit möglich in Prag als Deutscher? Die Passkontrolle vom Schengenraum wäre ja theoretisch dann in Prag oder? In Frankfurt...“

„Naja um 1 Uhr nachts werden wohl die Simkartenanbieter am Flughafen alle schlafen.“

„Uber fand ich angenehmer als andere, da Uberfahrer nicht dauernd anrufen und schien immer einen Tick günstiger. Kreditkarte oder Bar ist beides kein Problem. Ich empfehle außerdem eine SIM-Karte am Flughafen...“

„Verlangen die Grenzbeamten in der Ukraine ein Rückflugticket, da ich kurzfristig ein Rückflugticket in der Ukraine buchen will nach Deutschland?“

„Wie sind da die Taxis drauf haben die Festpreis? Oder bescheißen die zu krass kein bock um 1 Uhr Nachts ewig zu verhandeln.“

„Wie komme ich am billigsten von Kiew-Schuljany Airport in die Innenstadt? Problem ist lande erst um 1 Uhr morgens?“

„Bekannter ist heute früh mit dem Auto die 1200 km gefahren und jetzt schon am Zielort. Hätte ich so schnell nicht gedacht. Korczowa/Krakowez ging schnell und ohne Probleme.“

„Die "Drittländer" werden ja alle 14 Tage neu bewertet. Je nachdem wann Du zurückkehrst, könntest Du den Test ja auch erst 1 - 2 Tage vorher kaufen, wenn feststeht, daß UKR Risikogebiet bleibt. Hi,...“

„@Axel3: Ergibt Sinn was du sagst. Hat keiner Erfahrung wo man in Kiew einen PCR Test innerhalb von ungefähr 24 Stunden machen kann? Das gibt's doch nicht das da sowas nicht gibt.“

„Danke Handrij, eine gute und wichtige Information wenn es um sicheres versenden geht.“

„In 3 Tagen kann man auch online schauen Auf Phönix wird es am 11./12.7. auch noch gesendet. ...“

„Die Sendezeiten sind bezeichnend für die Einschätzung der Medien hier. Das Thema ist so wichtig, dass man sich den Bericht nicht entgehen lassen sollte. Danke für den Hinweis!“

„Übrigens hat man auf der Karte in der Ansicht "Deutschland" die Ukraine aufgeschlüsselt nach Oblast. Man muss die nur rüber schieben.“

„Natürlich haben die geschlossen wenn ich lande. Mist! Die "Drittländer" werden ja alle 14 Tage neu bewertet. Je nachdem wann Du zurückkehrst, könntest Du den Test ja auch erst 1 - 2 Tage vorher kaufen,...“

„Moin, zusammen: Der Deutschlandfunk hätte ruhig eine Tabelle mit Neuinfektionen / Zeit rausrücken können, geschlüsselt nach "Gesamtgebiete" und die im Bericht besonders erwähnten "umkämpften Ostgebiete"....“

„Dann geb ich halt die falsche Nummer ein Tippfehler oder so und es würde keiner von meinen Bekannten geschweige denn mein Arbeitgeber erfahren das ich in der Ukraine war. Das ich darauf nicht gekommen...“

„Für den Fall eines zufälligen Tippfehlers in der Telefonnummer passiert folgendes: Der Reisende wird telefonisch nicht erreicht, also wird über die Reisedaten -> Pass --> die Meldeadresse herausgefunden....“

„Dann geb ich halt die falsche Nummer ein Tippfehler oder so und es würde keiner von meinen Bekannten geschweige denn mein Arbeitgeber erfahren das ich in der Ukraine war.“