FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Zentralbank greift trotz interner Konflikte in den Markt ein

Gestern votierte der Zentralbankrat zum ersten mal in seiner Geschichte gegen die Entscheidung der Leitung der Zentralbank des Landes. Der Rat sprach sich gegen eine Aufwertung der Hrywnja auf 4,85 Hrywnja/$ aus. Übrigens, die Leitung der Zentralbnk ignorierte das Veto und bekräftigte den neuen offiziellen Kurs, welcher es gestern erlaubte die Situation auf dem Interbankenmarkt zu stabilisieren. Das sich der Zentralbankrat in die Kursbildung für die Hrywnja einmischte, erschwert die Prognose für das Schwanken des Dollarkurses und stimuliert die aktive Spekulation auf dem Markt, sagen Banker.

Wie der “Kommersant-Ukraine“ gestern mitteilte, hatte die Zentralbank den offiziellen Dollarkurs am Mittwoch Abend für den 22. Mai von 5,05 Hrywnja/$ auf 4,85 Hrywnja/$ gesenkt, damit aus dem Rahmen des festgelegten Währungskorridors tretend. Die Hrywnja aufwertend, wurde die Zentralbank nach einer langen Pause wieder auf dem Interbankenmarkt aktiv, indem sie Dollar zum Kurs von 4,8 Hrywnja/$ aufkaufte. Im Ergebnis erholte sich der Dollar auf dem Interbankenmarkt, den Angaben von UkrDealing.info nach, von morgendlichen 4,45/4,65 Hrywnja/$ bereits zum Mittag auf 4,71/4,8 Hrywnja/$.

Banker verkünden, dass der Eingriff der NBU auf dem Markt den Interbankenmarkt beruhigte, daher könnte der Dollar bereits am Freitag den Fall der Notierungen auf dem Bargeldmarkt rückgängig machen. ??“Der Kurs auf dem Interbankenmarkt kletterte auf 4,72-4,77 Hrywnja/$, die Hauptgeschäfte fanden bei 4,75 Hrywnja/$ statt. Die Banken glaubten nicht sehr daran, dass die NBU in den Markt eingreift und kaufen wird, doch die NBU kaufte zu 4,8 Hrywnja/$”, erzählte dem “Kommersant-Ukraine“ in der zweiten Tageshälfte der Kassenleiter der NRB Bank Dmitrij Solotko. Wenn der Zentralbankrat auf dessen Sitzung, die am 22. Mai für 15 Uhr angesetzt war, keine kardinale Entscheidung trifft, und derder offizielle Kurs bei 4,85 Hrywnja/$ bleibt, sowie die Zentralbank weiter den Interbankenmarkt bei 4,8 Hrywnja/$ unterstützt, dann wird sich, seinen Worten nach, der Kurs auf dem Interbankenmarkt auf 4,77-4,81 Hrywnja/$ erhöhen und der Kurs auf dem Bargeldmarkt erhöht sich auf 4,7-4,75 Hrywnja/$.

Doch der Zentralbankrat trat kategorisch gegen eine Aufwertung der Hrywnja auf 4,85 Hrywnja/$ ein und zum ersten Mal seit 1999 legte er ein Veto gegen die Entscheidung der Leitung der NBU ein. Das Veto wurde von allen Mitgliedern des Rates unterstützt (jeweils sieben Mitglieder aus der Werchowna Rada und vom Präsidenten), wobei sich der Zentralbankpräsident, Wladimir Stelmach, von seiner Stimme enthielt. Der Vorsitzende des Zentralbankrates, Pjotr Poroschenko, erklärte, dass der Rat die Leitung der Bank dazu verpflichtete den offiziellen Kurs der Hrywnja wieder innerhalb der Grenzen des vom Zentralbankrat für 2008 prognostizierten Kurskorridors – 4,95 – 5,25 Hrywnja/$ – zurückzuführen. Und bis zur Annahme der neuen Entscheidung der Leitung soll der Kurs auf dem alten Niveau von 5,05 Hrywnja/$ bleiben, unterstrich der Ratsvorsitzende.

Seiner Meinung nach, gab die Situation auf dem Interbankenmarkt der NBU nicht das recht auf solche eine scharfe Änderung des Kurses. “Angesichts dessen, dass sich erhebliche Mittel auf dem Kassenkonto angesammelt haben, zum 21. Mai mehr als 27 Mrd. Hrywnja (ca. 3,6 Mrd. €), und anderen Faktoren nicht marktwirtschaftlichen Charakters, fand eine spürbare Stärkung des Hrywnjakurses statt.”, erklärte Pjotr Poroschenko. Er sagte, dass der Zentralbankrat nicht gegen eine Änderung des Kurses ist, doch sollte diese im Rahmen des prognostizierten Korridors bleiben – die untere Grenze liegt bei 4,95 Hrywnja/$. Eine Ausweitung dieser beabsichtigt der Rat bislang nicht. “In den Auftritten der Leitungsmitglieder ist die Argumentation für eine spürbare Revision der prognostizierten Werte in Richtung einer Aufwertung absolut nicht ausreichend.”, erklärte Pjotr Poroschenko. Die Leitung der NBU kann einen neuen Prognosekorridor spätestens am 27. Mai vorschlagen.

Der “Kommersant-Ukraine“ merkt an, dass das Gesetz “Über die Zentralbank” dem Zentralbankrat es lediglich erlaubt auf die Kursbildungspolitik Einfluss zu nehmen, doch es ihm verbietet sich direkt in die operative Tätigkeit der NBU einzumischen. Da der Korridor selbst eine Prognose darstellt, ist es erlaubt den Kurs außerhalb der Grenzen festzulegen. Das Gesetz enthält ebenfalls keine direkten Normen, welche es erlauben eine Veto gegen die Kursentscheidung der NBU einzulegen. Und ein Veto des Zentralbankrates muss, um in Kraft zu treten, die Unterstützung von zwei Dritteln der Leitung erhalten.

Bei der Zentralbank ist man sich sicher, dass der Zentralbankrat kein Recht hat eine Entscheidung über das Niveau des offiziellen Kurses der Hrywnja zum US-Dollar zu treffen. “Der offizielle Kurs – ist ein ausschließliches Vorrecht der Leitung und nicht des Rates.”, sagte dem “Kommersant-Ukraine“ der stellvertretende Direktor der juristischen Abteilung der NBU Wiktor Nowikow. “Die Vollmachten des Rates und der Leitung sind begrenzt, der Rat kann den offiziellen Kurs nicht verkünden.” Übrigens, eine der Normen des Gesetzes “Über die Zentralbank” erlaubt es dem Rat trotzdem mit Hilfe eines Vetos die Entscheidung der Leitung zu stoppen – wenn dieses vor Inkrafttreten der Entscheidung ausgesprochen wird. Doch, wie dem “Kommersant-Ukraine“ ein Informant bei der NBU mitteilte, sprach der Zentralbankrat sein Veto nur mündlich aus und die schriftliche Entscheidung wird erst am Freitag erwartet. Der Informant wies die Worte Pjotr Poroschenkos zurück, in denen der Leitung eine fehlende Argumentation für die Änderung des Kurses um 20 Kopeken unterstellt wird. “Wir hatten eine vollständige, detaillierte Argumentation für die Notwendigkeit der Kursänderung vorbereitet. Wir wir diese hätten vorbringen können, hätten wir diese präsentiert. Wenn wir das Dokument des Rates zu Gesicht bekommen, dann können wir erklären, warum wir so handelten.”, sagte er. Am 23. Mai bestätigte die Leitung der NBU den offiziellen Kurs von 4,85 Hrywnja/$.

Banker sind sich sicher, dass die nichtabgestimmten Handlungen von Leitung und Rat der Zentralbank nur das Chaos auf dem Währungsmarkt verstärkt. “Die Banker und die Leute wissen nicht, was weiter wird. Auf dem Interbankenmarkt herrscht Panik, die Leute ziehen ihre Mittel aus dem Markt und erhöhen damit den Agiotagehandel. Dabei hat die Absenkung des Kurses mehr negative Folgen, als positive, da die Handelsbilanz ohnehin bereits negativ ist und noch schlechter wird. Wenn der Dollar im Preis fällt, dann öffnen wir dem Import Tor und Türen, doch ist es keine Tatsache, dass sich die Inflation verringert.”, sagte der Senioranalyst vom “Forex Klub” Alexej Palij.

Ein nicht genannt werdend wollener Händler einer der großen Banken prognostizierte drei Szenarien für die weitere Entwicklung der Situation. Wenn der offizielle Kurs bei 4,85 Hrywnja/$ bleibt, dann wird der Bargeldkurs bei 4,7-4,75 Hrywnja/$ liegen. Wenn der offizielle Kurs bei 5,05 Hrywnja/$ sein wird und die NBU Dollar auf dem Interbankenmarkt billiger aufkauft, dann erhöht sich der Bargeldkurs auf 4,8-4,95 Hrywnja/$. Wenn die NBU den Markt ignoriert, dann kehrt der Kurs wieder zu 4,55 Hrywnja/$ zurück.

Doch in jedem Fall wird die Entscheidung der Zentralbank auf physische Personen Einfluss nehmen, welche den Dollar aktiver verkaufen werden. “Am Meisten freuen sich die Spekulanten. Wenn der Kurs bei 5,0-5,07 Hrywnja/$ liegt, muss man sich sehr viel bewegen, um irgendwelches Geld zu erarbeiten. Momentan kann man den Dollar für 4,54 Hrywnja kaufen und sofort für 4,8 Hrywnja verkaufen. Für Spekulanten ist dies die beste Zeit.”, sagte der Experte. Doch bereits gestern begannen einige Banken einen breiten Kurskorridor einzurichten – über 10%. Zum Beispiel, in der Hauptfiliale der Pravex-Bank wurden Dollar für 4,2 Hrywnja gekauft und für 5,05 Hrywnja verkauft, ein Unterschied von 85 Kopeken. Einen analogen Unterschied von 86 Kopeken und 1,12 Hrywnja gab es bei Operation mit Euro und Pfund Sterling. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Pravex-Bank, Stepan Tschernowezkij, erklärte dem “Kommersant-Ukraine“: “Einen solchen Kurs haben wir nicht. Für Filialkunden betrug der Dollarkust 4,4/5,05 Hrywnja/$ und der Kurs für Großkunden lag nach dem Mittag bei 4,8 Hrywnja. Vielleicht, bei anderen Wechslern?” Dieses Missverhältnis erklärte Tschernowezkij mit dem “großen Risiko”. Bleibt anzumerken, dass in der nächsten Bank, einer Filiale der Privatbank, gab es einen geringeren Kursbereich – 4,5 – 4,76 Hrywnja/$.

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1343

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
InterviewRussland
die USA
der „kollektive Westen“
Kyjiw / Kiew
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
die Medien
„Ukraine-Experten“
Weiß nicht ...

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)25 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)15 °C  Iwano-Frankiwsk12 °C  
Rachiw15 °C  Jassinja9 °C  
Ternopil13 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)13 °C  
Luzk17 °C  Riwne17 °C  
Chmelnyzkyj16 °C  Winnyzja18 °C  
Schytomyr21 °C  Tschernihiw (Tschernigow)23 °C  
Tscherkassy23 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)23 °C  
Poltawa25 °C  Sumy23 °C  
Odessa21 °C  Mykolajiw (Nikolajew)20 °C  
Cherson24 °C  Charkiw (Charkow)26 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)25 °C  Saporischschja (Saporoschje)26 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)25 °C  Donezk25 °C  
Luhansk (Lugansk)24 °C  Simferopol20 °C  
Sewastopol20 °C  Jalta22 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Liebe Forumgemeinde, hier mein "Erlebnisbericht" zu diesem Thema... 1. Durch ihre Cousine, ich war damals mit ihr liirt , lernte ich meine spätere ukrainische Frau in "OK" (russischer Gegenpart zu Facebook)...“

„Ich sag mal so, es widerspricht sich etwas in sich, falls der Monat verstreicht, ist die Entscheidung zur Ausbürgerung obsolet, d.h. für mich man bleibt Ukrainerin. Dann müsste man ja sonst keine Maßnahmen...“

„Hallo Herr Ahrens, ich schätze selbstverständlich Ihre Einschätzung als erfahrener Jurist. Der nachfolgende Text, der bereits mal in diesem Forum veröffentlicht wurde, irritiert mich. Insbesondere...“

„Wie gesagt ist die Ausbürgerung als Verwaltungsakt erst mit der Übergabe der Bescheinigung über die Entlassung abgeschlossen. Diese Ausbürgerungsbescheinigung kann man aber erst erhalten, nachdem man...“

„Danke für Ihre Antwort Herr Ahrens. Genau der Punkt wird massiv anders vom Konsulat kommuniziert. Ihre Einschätzung hilft uns natürlich nur, wenn der besagte Brief z.B. 2 Tage vor dem Urlaub ankommt....“

„Also das Ausbürgerungsverfahren dauert in der Regel Länger als ein Jahr. Wenn die Entscheidung über die Entlassung aus der ukr.Staatsangehörigkeit getroffen ist, bekommt man per Post einen Brief mit...“

„Ja, die Einbürgerungszusicherung liegt vor. Aber laut Ausländeramt werden alle Unterlagen abermals geprüft nach Abgabe der Entlassungsurkunde. Das dauert wohl! Und na ja, wir waren ja immerhin so schlau...“

„Mein Gedankengang war, mit der Entlassungsurkunde zum Bürgeramt, normalerweise wird ja dann der deutsche Personalausweis und der Reisepass beantragt, das dauert dann ein bisschen, mein letzter Reisepass...“

„Hallo Bernd, vielen Dank für die ausführliche Antwort. In diesem Forum wurde auch schon mal zum Thema Ausbürgerung geschrieben. Genauso wie es da steht, so wurde aus mündlich aus dem Konsulat kommuniziert....“

„Hallo Pilotos13, grundsätzlich kann ich Dir zur eigentlichen Frage keine zuverlässige Antwort geben, ungeschickt ist die Flugreise, da man ein Dokument braucht, mit dem PKW wäre ich einfach losgefahren....“

„Hallo zusammen! Meine Frau hat bereits vor ca. 1,5 Jahren den Antrag auf Entlassung aus der Ukrainischer Staatsbürgerschaft gestellt. Die Verzögerung bei der Bearbeitung, die ja eigentlich nicht länger...“

„na das wird doch immer besser, zumindest in Bezug auf die Ukraine. Und die in UA begnügen sich also künftig auch mit dem Schnelltest statt des überteuerten PCR? Sehr erfreuliche Entwicklungen, muss...“

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Ach ja, an diesem Grenzübergang gibt es keinen Schwerlastverkehr, keine LKW, im Prinzip also, PKW`s, Lieferwagen und ab und zu ein Reisebus. Reisebusse sind aber eher selten, wiederum sind das wohl Kenner,...“

„Die Straßen auf der ungarischen Seite bis zum Grenzübergang sind 1a mit Sternchen, aber anschließend bekommt man allein was die Straßenbeschaffenheit in der Ukraine angeht einen "Kulturschock", obwohl...“

„Lushanka ist der Name für den Grenzübergang auf ukrainischer Seite, also somit Beregsurani für die Ungarn und Lushanka für die Ukrainer.“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren. Da bin ich noch nicht rüber, ist aber auch eine...“

„Weis ja nicht ob du das alles an einem Tag fahren willst. Ich würde da irgendwo zumindest bei der Howerla einen Tag Rast machen. Sehr schön da hoch auf den Berg obwohl es teils sehr voll werden kann....“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren.“

„Hallo, vielen Dank für die vielen Beiträge, habe jetzt beschlossen über Ungarn - Beregsurany zu fahren. Mit der schlechten Strasse ab und an ist nicht tragisch, will ja kein Wettrennen fahren sondern...“

„Es gäbe ja auch die Möglichkeit (im Fall der Fälle), den Text der Bescheinigungen via Handy in Englisch, besser in Ukrainisch zu übersetzen, oder...???“

„Den gelben Impfausweis gibt es allerdings auch in nur Deutsch, ohne Englisch. Da steht aber wenigstens auf der Impfmarke in Englisch Aber irgendwann soll ja eh der EU-Impfnachweis kommen“

„Kurz aus der Praxis, bin letzten Freitag 4.6.2021 in Kiew-Borysipil eingereist, noch vor obiger Verordnung, hatte aber ganz bewusst dieses Mal meinen Impfausweis, den gelben Internationalen, mit dabei....“

„Ach ja, noch als Ergänzung, Alu-Felge und den Stoßdämpfer habe ich nahe Rachiw auf der obigen Strecke ruiniert. 2016.“

„Der Link ging vorhin nicht, jetzt geht er wieder. Na mal abwarten und Tee trinken. Bei Auswärtigen Amt steht noch gar nix und auf ... ist es auch nicht zu lesen. Ist auf jeden Fall eine gute Nachricht...“

„Berichte über die gesamte Länge von Mukatschewo - Iwano-Frankiwsk - Lwiw. Das wäre ja die andere Strecke welche auch der Routenplaner ausgibt. Glaube von Mukatschewo nördlich bin ich bisher noch gar...“

„Ich hatte ja wohl schon geschrieben dass ich nicht wirklich von der schlechten Strecke abrate da sie landschaftlich sehr schön ist. Habe so den Verdacht dass es Absicht ist das man Straßen in Naturgebiete...“

„Hatte mir einmal eine Alufelge angekratzt an hohem Bordstein dort, das ist aber sozusagen persönliche Dummheit. Und dann bin ich mal vor einem Geschäft mit der Schürze vorn aufgesessen beim Wenden weil...“

„...einem Nachweis in englischer Sprache... Wo steht das eigentlich? Also das mit Englisch. Finde ich nirgends. Glaube unsere gelben Impfausweise beinhalten nicht alle Englisch, werden aber sonst von alles...“

„Ach ja, man sollte definitiv am Tag reisen und bei trockner Fahrbahn, beides ist mir schon zum Verhängnis geworden, man hat dann die Schlaglöcher einfach nicht mehr sicher im Griff. Beim ersten Mal in...“

„Hallo Frank, dann ist es wohl so wie ich es wahrnehme weiterhin eine "sportliche" Veranstaltung durch die Karpaten zu reisen und die Streckenteile die ich kenne haben sich wohl nicht zum Besseren gewendet....“

„Super, na endlich. Dachte schon, als Genesener mit Impfung brauche ich zusätzlich noch immer einen Test...“