FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Die Asymmetrie des Feindes: Was die Ukraine im Beirat mit den Vertretern der "Volksrepubliken" verlieren kann

Die Asymmetrie des Feindes: Was die Ukraine im Beirat mit den Vertretern der "Volksrepubliken" verlieren kann

Niemand mag das Wort „Feind“. Dieses in einem Gespräch zu verwenden, ist wie aus der eigenen Haut zu fahren, seine tierische Essenz zu entblößen. Es ist „viel zu aggressiv“, zu hart und es sollte keine Verwendung in einer „anständigen Gesellschaft“ finden – wie uns die englischsprachige Wikipedia warnt. Wenn ich jemanden als „Feind“ bezeichne, so sagt dies viel mehr über mich aus, als über denjenigen, den ich eigentlich meine. Ich habe einen Feind, also habe ich jemanden dazu degradiert, weil ich – offensichtlich – verschlossen und böse bin, nicht bereit zu Kompromissen, nicht zuhören kann, schnell mein Urteil fälle, Details übersehe. Ich habe einen Feind, also kommt dies von meinem Inneren heraus, großzügig mit meiner Anwesenheit umgeben, meiner Bildung, meinem Fernsehprogramm und meiner politischen Propaganda. Der Feind ist eine Handlung und ich dessen Hauptcharakter. Er ist lediglich ein Instrument, als Lösung für mein Gefühl der Ungerechtigkeit und Kränkung. Mein Feind: das bin vorrangig ich selbst. Die schlechteste Seite meiner selbst.

Ich lese das Buch „This Thing of Darkness: A Sociology of the Enemy“ von James A. Aho und hier ist alles so, wie es in einer „anständigen Gesellschaft“ zu sein hat: Das Bild des Feindes lebt in den Köpfen der bösen amerikanischen Neonazis, diese sind für den Großteil der „anständigen“ Gesellschaft … Ja, was sind sie eigentlich? Genau davon ist die Rede. Eine anständige Gesellschaft hat sich wie ein vergebender Vater zu benehmen, der die Köpfe seiner verlorenen Söhne streichelt, selbst wenn diese mit einem PKW in Menschenmassen reinfahren oder mit einem Flugzeug in Wolkenkratzer reinkrachen (das Buch von Aho wurde vor dem 11. September 2001 geschrieben, sonst würde er – vermutlich – das Bild eines Feindes in den Köpfen anderer suchen).

Aber: kann es überhaupt anders funktionieren? Ist das Wort „Feind“ immer eine Waffe des Angriffs? Kann es nicht als Schutzschild, als Schloss verwendet werden? Mit dem ich mich von Innen verschließe, um in mein Haus keinen Angreifer hereinzulassen? Aus Verzweiflung und der eigenen Unbeholfenheit spreche ich das Wort„Feind“ mit sinkenden Schultern vor der Wand der Ablehnung aus. Ich möchte mit diesem Wort niemanden umbringen, lediglich mich selbst schützen. Ich bin mir nicht sicher, ob eine Person, die vom Krieg unberührt blieb, dies verstehen muss.

Manchmal tritt so ein Feind unerwartet und plötzlich hervor, wie Konquistadoren vor der amerikanischen Küste. Normalerweise ist dies jedoch ebenfalls eine lange Geschichte, wenn auch eine ganz andere, als die eingehendst beschriebe. Das ist die Geschichte von Vertrauen und friedlicher Nachbarschaft mit jemanden, der zu einem bestimmten Zeitpunkt an Stärke gewinnt und von seinen Vorteilen ganz trunken wird und somit immer mehr dominieren will, immer mehr nach „Lebensraum“ suchend. So begangen die meisten Kriege.

Es ist leicht einen Krieg zu beginnen, jedoch fast unmöglich ihn zu beenden. Den Feind in einen Freund zu verwandeln – also den Feind als Prozess„zurückspulen“ – ist eine beinah unerfüllbare Mission. Und definitiv ist es dabei nicht lediglich nur mit einem Federstrich oder einem Kompromiss getan. Mit Hoffnung darauf zu reagieren ist naiv und gefährlich.

Es wurde bereits mehrmals geschrieben, dass „Friedensgespräche“ nur eine Verlängerung des Krieges sind. Denn auch wenn Feinde sich an einen Tisch setzen, so sind es keine gleichberechtigten Partner, zwischen denen das Win-Win-Prinzip funktioniert. Ganz im Gegenteil: hier erlangt das Prinzip der Zerstörung und Unterdrückung seine Gültigkeit. In diesem Prozess kann nur derjenige genesen, der eine für ihn lebenswichtige Grenze bezüglich des Ausmaßes der Kompromisses setzt und diese bis zum Ende bewahrt. Wenn man diese nur kurz aus den Augen verliert, kommt es dem gleich, den Dieb selbst ins Haus zu lassen: so kann er schnell durch den Türspalt huschen und wird dann all das anstellen, was ihm in den Sinn kommt.

Ich weiß nicht, ob im Prozess der Realisierung der „Friedensgespräche“ die Grenze für den Donbass bereits überschritten wurde (wie manche Beobachter dies behaupten). Formal kann dieser Prozess noch gestoppt werden, wenn das Dokument über die Bildung eines Beirates verabschiedet oder eben nicht verabschiedet wird. Ich möchte daran erinnern, dass der Beirat aus bevollmächtigten Mitgliedern auf Paritätsbasis besteht. Also in einem Verhältnis von 50/50: nebst ukrainischen Vertretern sollen zu gleichen Anteilen Vertreter der sogenannten „Volksrepubliken“ im Beirat beteiligt sein. [Mit Stand 21. April 2020 ist das Dokument noch nicht verabschiedet worden. A.d.R.]

Wenn also die Verhandlungen in Form eine Beirates beginnen, so wird die Ukraine hier eine schwache Position haben und aller Wahrscheinlichkeit nach wird diese Position in Laufe der „Konsultationen“ noch schwächer werden. Was kann die Ukraine hier erreichen? Die Wiederherstellung der territorialen Integrität? Eher zweifelhaft. Keines solcher Szenarien, die durch Russland in den Gang gesetzt wurden (Transnistrien, Abchasien, Südossetien) haben ein Ende in der Wiederherstellung der territorialen Integrität des jeweiligen Staates gefunden. Eine Feuereinstellung? Selbst diese minimale Bedingung, die „friedliche“ Verhandlungen erst möglich macht, wird nicht eingehalten. Warum sollte dies also dann in der Zukunft anders sein?

Was kann die Ukraine verlieren? Das Allerwichtigste: der Versuch zu behaupten, dass der Krieg im Osten des Landes ein zwischenstaatlicher Konflikt sei, der die Folge der Aggression von außen war. Wenn dies geschieht, wird alles zuvor umsonst gewesen sein: alle Bemühungen (überwiegend erfolgreich!) die darauf ausgerichtet waren, die Welt davon zu überzeugen, dass Russland der Aggressor-Staat ist, werden wir somit mit den eigenen Füßen niedertreten. Ich weiß nicht, ob die Ukraine seit ihrer Unabhängigkeit jemals in solch einer beschämenden Situation gewesen war. Wozu dann die ganzen Sanktionen?

Ich denke, dass für die ukrainischen Akteure dieses Szenario (ja Akteure, ich habe mich nicht in der Wortwahl vergriffen) – also den Präsidenten Selenskyj, den Leiter seines Büros [Andrij] Jermak und den Rest aus seinem Kreise, Russland tatsächlich nicht für den Aggressor-Staat hält. Ich nehme an, dass in ihrem Bewusstsein die Leuchttafel „Feind“ des Sicherheitsalarms einfach nicht funktioniert – jene Leuchttafel, die auf das Bedürfnis die eigene Position sekündlich zu verteidigen, reagiert. Die Ukraine sollte es nicht zulassen, sich von der Welt in dem Quarantäne-Zelt „Bürgerkrieg“ isolieren zu lassen und auch nicht, dass ein anderer Staat mit den Händen seiner Marionetten einen Einfluss auf deine Verfassung hat: dies sind die Basics der Überlebens- und Sicherheitsmaßnahmen, dies sind die benötigten Bedingungen der Souveränität.

Wir sollten wachsam bleiben, die Hände beobachten und zum Widerstand bereit sein. Und vor allem sollten wir daran denken, dass die Leuchttafel „Feind“ sich dann in der Praxis als nötig erweist, wenn der Feind selbst dieses Wort um jeden Preis meidet. So eine Asymmetrie.

24. März 2020 // Ostap Slywynskyj

Quelle: Zaxid.net

Übersetzerin:   Yuliya Komarynets — Wörter: 1067

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.3/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie war das erste Jahr unter Präsident Wolodymyr Selenskyj für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)16 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)20 °C  Iwano-Frankiwsk17 °C  
Rachiw19 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil20 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)19 °C  
Luzk18 °C  Riwne19 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr19 °C  Tschernihiw (Tschernigow)19 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)20 °C  
Poltawa18 °C  Sumy18 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  
Cherson24 °C  Charkiw (Charkow)20 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)22 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)21 °C  Donezk25 °C  
Luhansk (Lugansk)21 °C  Simferopol21 °C  
Sewastopol25 °C  Jalta26 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Zu centogene, man kann den Test gegen 9 Euro Aufschlag mit Idenitätsfeststellung also dann 59 + 9 = 68 Euro. Das ist die 6 bis 8h Ereignisbereitstellungsvariante. Man legt ja für die Erstbestellung des...“

„@carlton68 Danke, aber nein, es war in einem anderen Forum, gestern, habe gerade danach gesucht. Ich hatte es aber falsch in Erinnerung, er ist von der Ukraine nach Deutschland geflogen. Dort schrieb einer...“

„@Thinkman hier im Beitrag #124 von vfranz könntest Du gelesen haben dass man den Test in verschiedenen Sprachen herunterladen kann. Kann ich bestätigen. Wir reden hier vom Test den Centogene am Flughafen...“

„Möglicherweise ist auch Deutschland bald wieder auf der grünen. Absolut sind wir sowieso drunter und die Tendenz müßte auch wieder runter gehen .... bevor sie vll. dann wieder rauf geht. Also die Regelung...“

„@Alex1987 Hattest du denn eine ukrainische Telefonnummer zur Inbetriebnahme der App? Denn die App funktioniert ja nur mit einer ukrainischen Nummer und ist komplett in ukrainischer Sprache. Ich verstehe...“

„@Frank Wenn Du einen Test hast, jünger 48 Stunden, welchen die an der grenze Anerkennen musst Du wohl keinen Test in der Ukraine machen, ansonsten kannst Du ihn in der Ukraine machen oder 14 tage in Quarantäne...“

„ist ja gar nicht angedacht dass der Test nur am Flughafen gemacht wird. Soviel wie ich verstanden habe läuft auf der App ja ein Counter wo du dann in 24 Stunden den Test an den definierten Stellen im...“

„Also ich gestern aus Prag gelandet in Kiew. Jeder musste die App installieren, aber nur installieren nicht zum laufen bringen. Handynummer wurde gefragt von der Grenzbeamtin und wo ich mich aufhalte. Ein...“

„Wenn ihr es über Kroatien versuchen wollt, passt auf bei nicjt direkten Flügen, in denen man im Ausland umsteigen muss. Ich habe jetzt zwei Fälle gehabt wo man in Berlin und Warschau hätte umsteigen...“

„@vfranz Danke für die Info. Ziemlich umständlich für Dich wenn Du extra übernachten musst. Bzgl. der Gültigkeit mache ich mir keine Sorgen. Der Test wird sicher akzeptiert sofern er lesbar ist. Du...“

„Ich vermute Lubil hat hier Text erwartet und nicht auf den link geklickt!“

„Ausser der Überschrift steht nichts geschrieben, nicht sehr aussagekräftig ! Verstehe ich nicht. Ist doch anschaulich beschrieben“

„Ausser der Überschrift steht nichts geschrieben, nicht sehr aussagekräftig !“

„Ich hatte gestern noch einmal bei centogene angerufen und man hat mir bestätigt das die Tests auch in der Ukraine gültig sind. Ich fahre jetzt auch einen Tag früher mache heute den Schnelltest damit...“

„Auf der bereits von mir verlinkten Seite der Bundespolizei steht: Auch Unionsbürger und Staatsangehörige des Vereinigten Königreichs, Liechtensteins, der Schweiz, Norwegens und Islands und ihre Familienangehörigen...“

„Auf der bereits von mir verlinkten Seite der Bundespolizei steht: Auch Unionsbürger und Staatsangehörige des Vereinigten Königreichs, Liechtensteins, der Schweiz, Norwegens und Islands und ihre Familienangehörigen...“

„Ich habe heute mit einem Beamten der Bundespolizei gesprochen. Sollte man an der deutsch/österreichischen Grenze kontrolliert werden, würden Bürger aus Drittstaaten abgewisen werden,sofern sie keinen...“

„Hallo @Paul2020 , würdest Du mir Deine Gedanken bitte erklären? Wie bitte kommst Du darauf das ein kroatischer Staatsbürger derzeit nicht nach nach Deutschland einreisen dürfte? Quelle: ... Kroatien...“

„Na (so jedenfalls verstehe ich das) weil ein kroatischer Staatsbürger ja derzeit nicht nach Deutschland einreisen darf......es sei denn er weißt nach das er 14 Tage vor Einreise in einem nicht Codid...“

„Hallo, ich fliege Samstag von Frankfurt nach Kiev. Nachdem sich die Bestimmungen gerade geändert haben (vielen Dank an all die Maskengegner und Ignoranten!) werde ich wohl Freitag Abend am Flughafen einen...“

„Hallo Franz, der Test in Frankfurt von centogene, die ja vor bald 6 Wochen mit dem PCR Test begonnen begonnen haben, gemeinsam mit Lufthansa und dem Flughafen, sollte wohl als Blaupause für weltweit alle...“

„In D kann man halt teilweise den Test kostenlos bekommen. Z.B. an den Transitrouten in Bayern. Aber das soll wohl für D gesamt kommen. Ist halt fraglich wie lange es dauert bis das Ergebnis da ist.“

„Auch in deutschen Testzentren hatte ich auch gehört das es Tage dauert. Ausschlaggebend ist ja vermutlich nicht der Zeitpunkt der Zustellung, sondern wann der Test gemacht wurde. An Flughäfen werden...“

„Ich habe nur 3 Tage in der Ukraine wenn ich den Test in Kiew mache und der Test 2 Tage dauert sitze ich 2 von 3 Tagen in der Hütte. Zu dem obigen Thema hier wird es spanned: *The removal procedure from...“

„Hallo @Frank , leider erkenne ich nicht welchen Vorteil ein Test vor dem Abflug in einem anderen Land bringen soll, zumal man ihn ja in der Ukraine machen kann. Ich sehe dabei aktuell nur Nachteile, so...“

„Ist das nicht irgendwie widersprüchlich? "Also, a person can be free from self-isolation in Ukraine in case he/she has a negative test result for Covid-19 by PCR, which was passed no later than 48 hours...“

„Wieso Hotel Voucher als Nachweis? Wenn ein Ukrainer oder eine Ukrainerin in Kroatien einreist, bekommt der dort doch einen Einreisestempel in den Reisepass! Da Kroatien in Slowenien nicht auf der grünen...“

„Hat schon jemand Informationen ob der Test vom Frankfurter Flughafen anerkannt wird oder muss man einen Test in der Ukraine machen ? Da gibt es doch wiedersprücgliche aussagen. Ich möchte am Mittwoch...“

„Mein Bruder arbeitet in Polen, er hat nur eine Einladung des Arbeitgebers bekommen. Er musste kein Arbeitsvisum in der Ukraine beantragen. Sprich, er hat die selben Rechte, wie mit einem Touristenvisum,...“

„Noch ein Hinweis an alle die diesen Weg in betracht ziehen. Im oben verlinkten Dokument vom Ausländeramt steht, Kroatien wendet den Schengen Acquis bislang nur teilweise an. Ob dies bedeutet das der Aufenthalt...“

„Wieso Hotel Voucher als Nachweis? Wenn ein Ukrainer oder eine Ukrainerin in Kroatien einreist, bekommt der dort doch einen Einreisestempel in den Reisepass! Da Kroatien in Slowenien nicht auf der grünen...“

„Mein Bruder arbeitet in Polen, er hat nur eine Einladung des Arbeitgebers bekommen. Er musste kein Arbeitsvisum in der Ukraine beantragen. Sprich, er hat die selben Rechte, wie mit einem Touristenvisum,...“

„Interessanter Aspekt... Also Einreise nach Kroatien...dort 2 Wochen in einem Hotel verbracht und dann weiter über Slowenien (mit dem Hotel Voucher als Nachweis) nach Deutschland ? Oder Slowenien auslassen...“

„Die visafreie Einreise für Ukrainer in die EU wurde nie gestrichen. Das Infektionsrisiko ist der einzige Grund für die Einreisesperren. Dafür ausschlaggebend ist im Grunde der letzte Aufenthaltsort...“

„Wieso Hotel Voucher als Nachweis? Wenn ein Ukrainer oder eine Ukrainerin in Kroatien einreist, bekommt der dort doch einen Einreisestempel in den Reisepass! Da Kroatien in Slowenien nicht auf der grünen...“

„Die visafreie Einreise für Ukrainer in die EU wurde nie gestrichen. Das Infektionsrisiko ist der einzige Grund für die Einreisesperren. Dafür ausschlaggebend ist im Grunde der letzte Aufenthaltsort...“

„Mir ist noch nicht ganz klar was es einem ukrainischen Staatsbürger der nach Deutschland kommen möchte es bringen soll wenn er in Kroatien (EU aber kein Schengenraum) einreisen darf? Nach Slowenien (EU...“

„Hallo JoB, am Besten ist am Ende eine Jahrespolice, die kosten ja im Regefall so zwischen 10 und 20 Euro.“

„Mich würde mal interessieren wie das Prozedere bei Einreise mit dem Auto ist“

„@JoB Ja, wir hatten die Geburtsurkunde gebraucht um die Eheschließung beim deutschen Standesamt anzumelden. Den Termin zur Beantragung hatte ich am Dienstag!“

„@JoB Apostille hat bei meiner Süßen auf dem zuständigen Standesamt 2 Tage gedauert. Wobei es bei der Geburtsurkunde einen Fallstrick gibt, eine Apostille bekommt man nur auf Geburtsurkunden in ukrainischer...“