FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Ein Drittel der Haushaltsausgaben entfällt auf Militärgehälter

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Seit dem Einmarsch Russlands wurden 375,6 Mrd. Hrywnja für Militärgehälter ausgegeben, was 31,3 % der Gesamtausgaben des Staatshaushalts (1.200,8 Mrd. Hrywnja) ausmacht. Dies geht aus den Daten des Staatsschatzes hervor.

Insbesondere stiegen im August die Ausgaben für Militärgehälter von 62 Mrd. Hrywnja im Juli auf 87,8 Mrd. Hrywnja, d. h. um 41,6 %.

Ihr Anteil an der allgemeinen Struktur der Barausgaben stieg von 35,4 % im Juli auf 41,3 %, während alle Barausgaben des Staatshaushalts im August von 174,9 Mrd. Hrywnja im Juli auf 212,7 Mrd. Hrywnja stiegen.

Insgesamt beliefen sich die Ausgaben des allgemeinen Fonds des Staatshaushalts für Arbeitsentgelte und Rückstellungen im August auf 112,4 Mrd. Hrywnja bzw. 52,8 % der Ausgaben und seit Kriegsbeginn auf 499 Mrd. Hrywnja bzw. 41,6 %.

Auf den Kauf von militärischer Ausrüstung, Waffen, Munition, Verteidigungsprodukten und persönlicher Schutzausrüstung entfielen 149,7 Mrd. Hrywnja oder 12,5 %, davon 14,6 Mrd. Hrywnja oder 6,9 % im August.

Nach Angaben des Finanzministeriums entfielen seit Kriegsbeginn 21,7 % aller Ausgaben oder 257,4 Mrd. Hrywnja (43,2 Mrd. Hrywnja im August) auf die soziale Sicherheit. Darunter 111,3 Mrd. Hrywnja – eine Überweisung an den Pensionsfonds der Ukraine, 78,2 Mrd. Hrywnja – Zahlungen an das Ministerium für Sozialpolitik Leistungen, Entschädigungen, Zulagen und Wohngeld sowie monatliche gezielte Unterstützung für Binnenvertriebene und 30,4 Mrd. Hrywnja – Hilfe im Rahmen des Programms єPodder.

Die restlichen 5,9 bis 6,5 % gingen an den Nationalen Gesundheitsdienst zur Umsetzung des Programms der staatlichen Garantien für die medizinische Versorgung – 73,9 Mrd. Hrywnja (11,7 Mrd. Hrywnja im August), den staatlichen Schuldendienst – 77,5 Mrd. Hrywnja (12,3 Mrd. Hrywnja im August) und Überweisungen an die lokalen Haushalte – 70,5 Mrd. Hrywnja (6,4 Mrd. Hrywnja im August).

Übersetzer:    — Wörter: 336

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-3 °C  Ushhorod3 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk-1 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk0 °C  Riwne-1 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-4 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-2 °C  
Poltawa-4 °C  Sumy-4 °C  
Odessa3 °C  Mykolajiw (Nikolajew)1 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)-4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-2 °C  Saporischschja (Saporoschje)-2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-3 °C  Donezk-4 °C  
Luhansk (Lugansk)-6 °C  Simferopol3 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta7 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Visual Politik finde ich auch iframe“

„Was angeblich im Namen "Russland" immer schon gewollt und weiterhin beabsichtigt wird, hat Boris Nemzow sehr gut vorausgesagt: iframe“