google+FacebookVKontakteTwitterMail

Generalstaatsanwalt stellt Anstieg der Kriminalität fest

In der Ukraine ist die Zahl der Verbrechen in den ersten neun Monaten des Jahres 2009 um 6,4% auf 300.000 gestiegen. Dies verkündete Generalstaatsanwalt Alexander Medwedko auf einer Pressekonferenz.

Den Worten des Generalstaatswalts nach, erhöhte sich die Zahl der schweren und der besonders schweren Verbrechen um 7,3% und deren Anteil an der Gesamtzahl der Verbrechen beträgt 30%.

Besonders stieg die Zahl der Diebstähle. Dies steht in Verbindung mit den Gesetzesänderungen in diesem Jahr, gemäß deren die Bagatellgrenze für Diebstähle auf 60 Hrywnja und 50 Kopeken (ca. 4,92 €) gesenkt wurde, sagte Medwedko. Er betonte, dass die Verbrechenszahl vor allem in Kiew anstieg, um mehr als 31%.

Die Aufklärungsrate bei den Verbrechen lag 2009 bei 74%, gegenüber 76% im Jahre 2008. Insbesondere in Kiew werden nur 51% der Verbrechen aufgeklärt. Zum Stand 1. Oktober sind mehr als 77.000 Verbrechen unaufgeklärt geblieben, von denen mehr als 30.000 schwere oder besonders schwere sind.

Vorher hatte das Innenministerium die Erklärung Präsident Wiktor Juschtschenkos, zum Anstieg der Verbrechen und der Unfähigkeit der Rechtsschutzorgane dem Einhalt zu gebieten, als haltlos und populistisch bezeichnet. Wie man beim Ministerium erklärte, gelang es dem Innenministerium dank der Aktivierung der Milizarbeit eine Verschärfung der Situation zu verhindern.

So wurde den Angaben der Mitarbeiter der Rechtsschutzorgane nach innerhalb der ersten fünf Monate von 2009 eine Verringerung der Zahl der allgemeinen Verbrechen um 5% erreicht. Nicht zugelassen wurde eine Steigerung der Überfälle und Beraubungen. Verringert hat sich auch die Zahl der vorsätzlichen Tötungen, der Körperverletzungen, Diebstähle, Autodiebstähle, des “Rowdytums/Hooliganismus” und anderen Verbrechen die gegen Leben, Gesundheit und Eigentum von Bürgern gerichtet waren, teilte das Innenministerium mit.

Der Rat der Nationalen Sicherheit und Verteidigung konstatierte seinerseits im April einen bedeutenden Anstieg der Verbrechensrate in der Ukraine in Verbindung mit der Finanz- und Wirtschaftskrise. Der Meinung des Rates nach, wird der Anstieg der Verbrechensrate ebenfalls vom Anstieg der Arbeitslosigkeit in der Ukraine beeinflusst. In der Ukraine stieg die Zahl der Raubüberfälle um das 2,5-fache und ebenfalls die Fälle, die durch organisierte Verbrecherorganisationen verübt wurden.

In den Jahren der Unabhängigkeit der Ukraine wurden 31,593 Mio. Anzeigen aufgenommen, wobei es im Jahre 1992 1,125 Mio. waren, wo 469.000 Verfahren eingeleitet wurden. Im Jahre 2008 waren es 2,9 Mio. Anzeigen mit nur 336.000 Verfahren.

Gleichzeitig hatte Innenminister Jurij Luzenko vorher erklärt, dass die Straßenkriminalität stärker wurde. Seinen Worten nach, betrug die Zahl der Beraubungen im I. Quartal 2009 7.300, die der Raubüberfälle 1.525. Vor einem Jahr betrugen die analogen Werte 6.900 und 1.340.

Den Angaben der Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine nach, verringerte sich die Zahl der Verbrechen in den ersten drei Monaten 2009 um 5.000 auf 98.665, die Zahl der besonders schweren Verbrechen lag im I. Quartal 2009 bei 36.358 Vorfällen, was 1.000 weniger ist, als ein Jahr vorher.

Quelle: RBK-Ukraina

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 452

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Was war der fingierte Mord am russischen Journalisten Arkadij Babtschenko?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Medwedtschuk

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)17 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)16 °C  Iwano-Frankiwsk17 °C  
Rachiw12 °C  Jassinja9 °C  
Ternopil16 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)15 °C  
Luzk17 °C  Riwne17 °C  
Chmelnyzkyj15 °C  Winnyzja15 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)20 °C  
Tscherkassy17 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)16 °C  
Poltawa17 °C  Sumy16 °C  
Odessa19 °C  Mykolajiw (Nikolajew)18 °C  
Cherson16 °C  Charkiw (Charkow)15 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)17 °C  Saporischschja (Saporoschje)17 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)17 °C  Donezk18 °C  
Luhansk (Lugansk)16 °C  Simferopol16 °C  
Sewastopol22 °C  Jalta23 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

«Schloss Pidhirzi ... DAS Märchenschloss .... so wie ich es mir als Kind immer vorgestellt habe. Verwunschen .... Dornröschen...»

«es war keine gute geste sondern der "vertriebenen gesetz" ermöglichte den russlanddeutschen nach deutschland zu kommen..zum...»

«Weiß nichts über die anderen westlichen Reproduktionskliniken, aber meine Ehefrau und ich haben eine Erfahrung in dem Kinderwunschzentrum...»

«Putin katapultiert sich alleine mit seiner Außenpolitik ins Abseits. Solange das so ist braucht man über ander unwichtige...»

«"Nach dieser Philosophie wird das Schicksal eines Menschen im Moment seiner Geburt festgelegt. Wirst du als Junge geboren,...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren