google+FacebookVKontakteTwitterMail

Hrywnja wertet ab

Die Erwartung einer Herbstabwertung der Hrywnja und des Devisenkaufs durch die NAK (Nationale Aktiengesellschaft) “Naftogas Ukrainy” haben den Kurs der Landeswährung am Interbankenmarkt an die psychologische Barriere von 8 Hrywnja/$ getrieben. Ob der Kurs diese Grenze überschreitet, hängt von den Handlungen der Zentralbank ab, betonen Experten.

Gestern erreichte der Interbankenwährungsmarkt die Marke von 8 Hrywnja/$. Den Angaben des Systems UkrDealing nach, eröffnete der Handel auf einem Niveau von 7,92/7,98 Hrywnja/$ und verschob sich zum Moment der Schließung der Handelssitzung auf ein Niveau von 7,93/8,00 Hrywnja/$. Der Wert des Devisenindikators des “Kommersant-Ukraine“ lag gestern bei 7,93/7,97 Hrywnja/$. Die Zentralbank kaufte Dollar für 7,65 Hrywnja und verkaufte zu 7,67 Hrynwja. Den Angaben des Portals Finance.ua nach, lag der mittlere Kurs des Dollars auf dem Bargeldmarkt bei 7,90/7,98 Hrywnja. Billiger als andere verkauften die Kredobank und die “Unex” – zu 7,95 Hrywnja/$, teurer als andere die Index-Bank, zu 8,03 Hrywnja/$.

Experten erklären den Kursanstieg der amerikanischen Währung mit der Erhöhung der Nachfrage von Seiten der Käufer. Den Worten des Leiters des Informations- und Analysezentrums “Forex Club Ukraina”, Nikolaj Iwtschenko nach, kaufte die Bevölkerung im Juli Devisen im Wert von 1,7 Mrd. $. wo es im Mai nur 1 Mrd. $ waren. “Die Nachfrage nach Devisen bildet sich von Seiten der Bevölkerung und den privaten Unternehmern, die Devisen kaufen, ohne die prognostizierte Herbstabwertung der Hrywnja abzuwarten. Wahrscheinlich ist, dass im Juli diese Ziffer bei 2-2,1 Mrd. $ liegen wird”, sagt er. “Es gibt ebenfalls eine große Nachfrage nach Devisen seitens der NAK ‘Naftogas Ukrainy’, die etwa 800 Mio. $ für den Kauf von 4 Mrd. Kubikmeter Gas sammeln muss. Derzeit ist der Preis von ‘Gasprom’ relativ niedrig -198$ pro tausend Kubikmeter, im Vergleich zu den 271$, die im II. Quartal galten.“

Auch die Banken kaufen aktiv Devisen, welche sie für den Verkauf an Importeure und die Tilgung von Auslandskrediten nötig haben. Gleichzeitig bleibt das Angebot an Devisen niedrig. “Die Nachfrage auf dem Markt ist sehr hoch, da alle von den Herbstprognosen erschreckt sind und die Zentralbank die Interventionen nicht erhöht. Falls es so weitergeht, dann wird der Kurs in den nächsten zwei Wochen 8,3 Hrywnja/$ übersteigen”, sagt einer der Kassenwarte. Banker haben bereits an der Bereitschaft des Regulierers den Markt zu stützen zu zweifeln begonnen. “Jetzt hängt alles davon ab, in welchen Mengen der Regulierer Devisen verkaufen wird. Der Verkauf der angekündigten 2,8 Mrd. $ würde den Markt nach unten drücken, doch es ist unklar, inwieweit real dieses Versprechen ist”, sagt der Kassenchef der “Tochterbank der Sberbank/Sparkasse Rossii”, Dmitrij Solotko. Wie der “Kommersant-Ukraine“ mitteilte, könnte die NBU bis September 2,8 Mrd. $ für die Unterstützung der Hrywnja aufwenden (Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 24. Juli).

Experten erwarten im Herbst einen Dollarkursanstieg auf 8,3-8,4 Hrywnja. “Das wird mit dem sich fortsetzenden Mittelabfluss in der Kapitalbilanz der Leistungsbilanz in Verbindung stehen. Im Juni lag der Mittelabfluss in dieser Position bei 798 Mio. $, wo er im Mai noch bei 505 Mio. $ lag”, meint Nikolaj Iwtschenko. “Die fließende Entwertung der Hrywnja werden der Anstieg der Geldbasis im Lande, die Emissionsrisiken und die Inflationserwartungen der Bevölkerung begünstigen. Die mittlere Prognose für den Dollar zum Ende des Jahres beträgt 8,75 Hrywnja/$.”

Jelena Gubar

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 528

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie geht es mit Michail Saakaschwili in der Ukraine weiter?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)17 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)13 °C  Iwano-Frankiwsk13 °C  
Rachiw13 °C  Ternopil14 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  Luzk14 °C  
Riwne14 °C  Chmelnyzkyj15 °C  
Winnyzja16 °C  Schytomyr16 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  Tscherkassy18 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)17 °C  Poltawa19 °C  
Sumy18 °C  Odessa22 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)17 °C  Cherson23 °C  
Charkiw (Charkow)20 °C  Saporischschja (Saporoschje)22 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)22 °C  Donezk20 °C  
Luhansk (Lugansk)18 °C  Simferopol20 °C  
Sewastopol21 °C  Jalta21 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

«Hahaha, sicher :D Der größte Investor in der Ukraine ist immer noch Russland. An 2. Stelle kommt die !gesamte! EU. Hören...»

«Die Wahlbeobachter und die Journalisten WURDEN EINGELADEN! Die gibt es auf der Krym aber immer noch nicht weil keine Redaktion...»

«Selten so ein Schwachsinn gelesen. 1. Krimer Chan war ein Vasall der Osmanen. Also von der "Unabhängigkeit" kann man schon...»

«Das, was Michael hier behauptet, ist reine Propaganda, typisch ukrainisch verlogen. In jedem Fall ist das, was er da von...»

«Zwei Anmerkungen: 1) Der beste Kenner der Altgläubigen in der Ukraine ist ТАРАНЕЦЬ, Сергій Васильович,...»

«Du solltest auch mein Attribut " frei gewählt" nicht vernachlässigen, das ist wichtig! Wenn du meinst, dass Putin die Krim...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren