google+FacebookVKontakteTwitterMail

Innenminister Luzenko meldet Anstieg der Straßenkriminalität

Der Minister für Innere Angelegenheiten, Jurij Luzenko, sieht einen Anstieg der Straßenkriminalität um 12% von Januar bis zur ersten Märzhälfte in Verbindung mit der Finanz- und Wirtschaftskrise.

Dies teilte er Journalisten mit.

“Wenn die Rede vom Niveau der Straßenkriminalität geht, so hat sich diese in Abhängigkeit von der Region um 5-10% erhöht. Im Ganzen beträgt diese für die Ukraine im ersten Quartal 12%”, sagte er.

Der Meinung von Luzenko nach, ist die Erhöhung der Kriminalität von objektiven Faktoren bestimmt, wie dem Anstieg der Arbeitslosigkeit, Amnestien und der Rückkehr von Arbeitsmigranten in die Ukraine.

Dabei teilte der Minister mit, dass das Innenministerium die Anwesenheit der Mitarbeiter der Miliz auf den Straßen erhöht.

“Zum heutigen Tag haben wir die Milizeinheiten, die sich unmittelbar auf der Straße befinden, um 30% erhöht”, erklärte er.

Den Worten von Luzenko nach, wird zum 1. April in die Oblast Donezk, die als besonders problematische Region angesehen wird, ein Regiment der inneren Streitkräfte zur Stabilisierung der kriminogenen Situation geschickt.

Der Minister drückte seine Überzeugung aus, dass die Miliz ihre Pflicht erfüllen und die Sicherheit der Bürger gewährleisten kann.

Wie die Agentur mitteilte, drückte Luzenko im November 2008 seine Beunruhigung über den Anstieg der Kriminalität in Verbindung mit der ökonomischen Krise im Lande aus.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 229

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)17 °C  Ushhorod14 °C  
Lwiw (Lemberg)10 °C  Iwano-Frankiwsk12 °C  
Rachiw17 °C  Ternopil14 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)17 °C  Luzk18 °C  
Riwne18 °C  Chmelnyzkyj14 °C  
Winnyzja16 °C  Schytomyr15 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)16 °C  Tscherkassy15 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)15 °C  Poltawa10 °C  
Sumy15 °C  Odessa9 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)17 °C  Cherson13 °C  
Charkiw (Charkow)14 °C  Saporischschja (Saporoschje)10 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)12 °C  Donezk12 °C  
Luhansk (Lugansk)13 °C  Simferopol9 °C  
Sewastopol12 °C  Jalta12 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

Хулио Капительман in Die Krim: Drei Jahre unter russischer Kontrolle

«Ihre Aussage "...typisch russisch verlogen" ist rassistisches 'hate speach' und müsste umgehend an die von Herrn Maas und...»

«Eie? Esotheriker? Krin? leered? authark? Um an einer Diskussion halbwegs normal teilnehmen zu können sollten sie die Grundzüge...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Eie gesagt Korruption ist ein problem dem langsam angegangen werden kann. An Ihrer komma setzung, kann man die deutsche sprache...»

«Und schon wieder schafft es Genosse Alexandrewitsch,auch nur einen korrekten deutschen Satz zu formulieren. Immer wieder...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Okay, korruptesind ein problem. Aber was haben paar tausend jugendliche schon zu melden? Es ist nicht die Ukraine wo sie...»

«Das, was Sie da behaupten, ist reine Propaganda, typisch russisch verlogen. In jedem Fall ist das, was Sie da von sich geben,...»

«Und jetzt rudert VV ganz schön zurück: http://korrespondent.net/sh...»

KOLLEGGA mit 143 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren