google+FacebookVKontakteTwitterMail

Luzenko spricht sich für Luxussteuer aus

Der Minister für Innere Angelegenheiten der Ukraine, Jurij Luzenko, erklärte, dass man in der Ukraine eine Steuer für Luxux(-güter) einführen muss.

Dies verkündete er im Programm “Swoboda/Freiheit” beim Sender Inter.

“Die Ukraine ist abhängig geworden von der weltweiten Finanzkrise. Der erste Vorschlag, der von der Regierung und vielen Politikern kam, war: ‘Man muss die Banken retten’. Das ist richtig, da die Banken die Gefäße sind, worin sich das ‘Blut’ der ukrainischen Wirtschaft bewegt, die für Unternehmer und die Menschen notwendig sind.”, erklärte Luzenko.

“Die Partei der Regionen hat eine Alternative vorgeschlagen – die großen Industrieunternehmen vom Staat unterstützen zu lassen – den realen Sektor der Wirtschaft. Das ist ebenso richtig, da dort die Menschen arbeiten. Das sind ‘die Arme und Beine’ unserer Wirtschaft”, setzte er fort.

“Doch dabei haben wir etwas nicht besprochen. Das die Banken und die Mehrzahl der großen Unternehmen im privaten Eigentum von Menschen sind, die aus diesen Banken und Unternehmen Milliardeneinnahmen erzielt haben. Und heute übergeben sie ihre Probleme an den Staat und selbst wohnen sie in Palästen, manche bereits in Schlössern, mit ihren Jachten, ihren Flugzeugen, ihren kolossalen Grundstücken und anderern Immobilien.”, sagte Luzenko.

“Daher denke ich, dass eben jetzt das Parlament sich zur Einführung eines Gesetzes zur Steuerbelastung von Luxusobjekten einigen kann.”, erklärte Luzenko.

Seinen Worten nach, sollen Reiche mehr in der Krisensituation zahlen, zumal man dies in allen zivilisierten Staaten der Welt tut.

Wie mitgeteilt wurde, haben 2007 Mitglieder der Fraktion “Gerechtes Russland” in die Duma einen Gesetzesentwurf eingebracht, der eine Steuer auf Luxus einrichtete.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 272

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)11 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)11 °C  Iwano-Frankiwsk9 °C  
Rachiw11 °C  Ternopil16 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)13 °C  Luzk23 °C  
Riwne23 °C  Chmelnyzkyj14 °C  
Winnyzja14 °C  Schytomyr16 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)16 °C  Tscherkassy16 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)15 °C  Poltawa14 °C  
Sumy14 °C  Odessa14 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  Cherson17 °C  
Charkiw (Charkow)13 °C  Saporischschja (Saporoschje)12 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)17 °C  Donezk15 °C  
Luhansk (Lugansk)14 °C  Simferopol13 °C  
Sewastopol15 °C  Jalta16 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

Хулио Капительман in Die Krim: Drei Jahre unter russischer Kontrolle

«Ihre Aussage "...typisch russisch verlogen" ist rassistisches 'hate speach' und müsste umgehend an die von Herrn Maas und...»

«Eie? Esotheriker? Krin? leered? authark? Um an einer Diskussion halbwegs normal teilnehmen zu können sollten sie die Grundzüge...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Eie gesagt Korruption ist ein problem dem langsam angegangen werden kann. An Ihrer komma setzung, kann man die deutsche sprache...»

«Und schon wieder schafft es Genosse Alexandrewitsch,auch nur einen korrekten deutschen Satz zu formulieren. Immer wieder...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Okay, korruptesind ein problem. Aber was haben paar tausend jugendliche schon zu melden? Es ist nicht die Ukraine wo sie...»

«Das, was Sie da behaupten, ist reine Propaganda, typisch russisch verlogen. In jedem Fall ist das, was Sie da von sich geben,...»

«Und jetzt rudert VV ganz schön zurück: http://korrespondent.net/sh...»

KOLLEGGA mit 143 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren