FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Die Regierung ist bereit, Gasförderstätten für 250 - 300 Mio. Dollar abzugeben

0 Kommentare

Die Hersteller von Stickstoffdüngemitteln haben sich der letzten Möglichkeit der Senkung der Preise für Erdgas bis zum Ende des Jahres 2007 beraubt. Das Ministerialkabinett verlangte nach Angaben des Kommersant-Ukraine zwischen 250 – 300 Mio. Dollar für die Rechte der Nutzung an den stillgelegten Erdgasförderstätten, welche die Düngemittelhersteller mit billigem Erdgas hätten versorgen können. Die Hersteller von stickstoffbasierten Düngern erklärten, nicht bereit zu sein, für Investitionen in Erdgasförderung. Im Endergebnis könnte dieses Jahr zum ersten werden, in dem die Düngemittelhersteller Verluste einfahren.

Der Kommersant-Ukraine berichtet heute, dass in der Ukraine 704 kleinere Erdgaslagerstätten existieren, deren Förderung eingestellt wurde. Der Gesamtvorrat beträgt 27,5 Mrd. m³ und das Maximalfördervolumen im Jahr beträgt 4,5 Mrd. Kubikmeter.

Vom Beginn des Jahres 2007 an, stieg der Preis für Erdgas für die Unternehmen der chemischen Industrie von 140 Dollar auf 178 – 182 Dollar für jeweils tausend Kubikmeter Gas. Damit verschlechterte sich die Rentabilität der Unternehmen stark. Darauf reagierten die Unternehmen mit der Bitte an die Regierung, ihnen die stillgelegten Erdgasförderstätten zu übertragen. Hierüber hätten die besagten Unternehmen ihren Bedarf mit selbstgefördertem Gas zu Preisen zwischen 60 und 70 Dollar pro tausend Kubikmeter decken können. Wie dem “Kommersant“ gestern bekannt wurde, arbeitet das Ministerium für Treibstoff und Energie an einem Gesetzentwurf, in dem der Verkauf der stillgelegten Erdgasförderstätten zu einem Preis von 250 – 300 Mio. Dollar festgelegt wird. Dazu würden im Verkaufsfalle noch Investitionen für die Wiederaufnahme der Förderung kommen, die zur Zeit von Vertretern des Ministerium mit 100 – 120 Mio. geschätzt werden.

Die Marktteilnehmer sind jedoch nicht bereit derartige Summen in die Gasförderung zu investieren. So äußern sich Vertreter von “Rownoasot”, “Asot” (Tscherkassy) und “Dneproasot” negativ gegenüber dem “Kommersant“ zu dem Angebot der Regierung. Neben den hohen Kosten wirkt der Einstieg in ein Marksegment fern des Kerngeschäftes abschreckend.

Mit dem Scheitern des Geschäftes verschlechtern sich die Aussichten der Düngemittelhersteller für das Jahr 2007 erheblich. “Der Anteil von Gas in den Herstellungskosten für Dünger erreicht 50-80%. Daher geht unsere Rentabliltät beginnend vom Anfang des Jahres gegen 5%.”, so die Mitteilung aus der Presseabteilung von “Rownoasot”. Sollte sich jedoch der Weltmarktpreis für Ammoniak in diesem Jahr weiter verringern, so wird die Rentabilität gegen Null sinken, oder sogar in den negativen Bereich abrutschen.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 387

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)25 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)27 °C  Iwano-Frankiwsk26 °C  
Rachiw32 °C  Jassinja14 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)27 °C  
Luzk27 °C  Riwne27 °C  
Chmelnyzkyj19 °C  Winnyzja27 °C  
Schytomyr17 °C  Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  
Tscherkassy21 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)21 °C  
Poltawa20 °C  Sumy17 °C  
Odessa31 °C  Mykolajiw (Nikolajew)32 °C  
Cherson32 °C  Charkiw (Charkow)26 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)29 °C  Saporischschja (Saporoschje)27 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)27 °C  Donezk24 °C  
Luhansk (Lugansk)21 °C  Simferopol24 °C  
Sewastopol27 °C  Jalta21 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Wir fliegen seit Jahren günstig von Memmingen nach Kiev, aber auch von München nach Lliw. Besonders hervorzuheben ist die gute Versorgung von Rollstuhlfahrern! Besser wie bei uns in Deutschland!“

„Verlinke Sputnik Glaube wortwörtlich den gleichen Text habe ich paar Tage später auf Spiegel gelesen *ohne Garantie*“

„30.000 ? Ich habe dieses Jahr Bekannte besucht. Die wohnen in einem Haus zur Miete, das wollen sie kaufen. Der Besitzer verlangt 3.000 Dollar. Oder lese das von Jens https://www.ukraweb.com/blog/1045/als-auslaender-in-der-ukraine-ein-haus-kaufen.html“

„Sehe die machen das nur im Winterflugplan?“

„Besteht die Möglichkeit sich SimKarten, bevorzugt Vodafone, hier aus DE vorzubestellen? Geht z.B. über eBay Der Anbieter sieht Vertrauen erweckend aus ... Im Artikeltext schreibt er auch zur Aktivierung,...“

„Für Irland ist ein Visum erforderlich. Ukrainisch: ... Englisch: ... Hatte jetzt in Kyjiv jemanden getroffen der eine Woche nach Irland wollte. Sein Visum wurde abgelehnt da er für die Woche da irgendwie...“

„Nach Livi bis Kiev Autobahn. Also Ukrainische Autobahn mit Rotlichtern wo man bermsen muss weil jemand die Strasse quert aber ganz gut ausgebaut. Das einzige was an Kiew super geht ist nach Odessa. Richige...“

„Dir wurde schon im Februar der Link zum Archiv gepostet. Scheinbar hast du seitdem rein gar nichts unternommen. Das stößt bei mir auf grosses Unverständnis wo es dir doch angeblich so wichtig ist. In...“