FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Regierung prüft, ob es eine Absprache beim Verkauf von "Luganskteplowos" gab

0 Kommentare

Bei der Regierung wird nicht ausgeschlossen, dass es eine Absprache bei der Verkaufsauktion des Staatsanteils an der OAO (Offenen Aktiengesellschaft) „Luganskteplowos“ gab.

Dies wurde der Nachrichtenagentur UNIAN vom Ersten Vizepremier der Ukraine, Andrej Kljujew, beim IV. Internationalen Petersburger Wirtschaftsforum mitgeteilt.

„Derzeit wird bei uns in der Regierung die Frage untersucht, warum nicht ein einziger Schritt während des Handels getan wurde. Es gab einen Startpreis und niemand hat etwas zusätzliches getan. Es sieht so aus, als ob es eine Absprache gab. Wir beschäftigen uns gerade damit“, sagte Kljujew.

Im weiteren Verlauf des Gesprächs schloss er eine Kündigung des Vertrages nicht aus, wenn nachgewiesen werden sollte, dass es eine Absprache gab.

Am 15. Juni 2010 wurden 76,001 Prozent von „Luganskteplowos“ durch das Brjansker Maschinenbauwerk (Russland), welches zur „Transmaschholding“ gehört, in einer offenen Auktion erworben. Geboten wurden nur 410 Mio. Hrywnja, was lediglich 10 Mio. Hrywnja über dem Mindestgebot liegt.

An der Auktion beteiligte sich noch die OAO „Sumskoje maschinostroitelnoje natschno-proiswodstwennoje objedinenije im. Frunse“, die nur 400 Mio. Hrywnja bot. Ein drittes Unternehmen, die „Mantara Holding“, die dem Unternehmer Igor Kolomojskij zugeschrieben wird und vom Fonds für Staatseigentum nicht zur Auktion zugelassen wurde.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 195

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Bringen die Parlamentswahlen für Selenskyjs Partei Sluha narodu / Diener des Volkes die Alleinherrschaft?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)20 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)19 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw22 °C  Jassinja12 °C  
Ternopil22 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  
Luzk20 °C  Riwne20 °C  
Chmelnyzkyj17 °C  Winnyzja17 °C  
Schytomyr17 °C  Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)21 °C  
Poltawa22 °C  Sumy18 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)27 °C  
Cherson27 °C  Charkiw (Charkow)27 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)25 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)25 °C  Donezk24 °C  
Luhansk (Lugansk)21 °C  Simferopol24 °C  
Sewastopol24 °C  Jalta19 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Vorkuta – Polizeikontrollen: Ich weiss natürlich nicht wie oft Wohnmobile von der UA-Polizei kontrolliert werden (man sieht sowieso höchst selten eines auf UA-Strassen). Bei PKW's aber sind sie seit...“

„Putin ist kein Schlüssel, sondern ein krimineller Oligarch, Kopf weiteichender mafiöser Strukturen, die zur Zeit versuchen Europa UND die Ukraine zu destabilisieren. Putin ist kein Schlussel sondern...“

„Der Herr Pedro wollte sich ja auch melden wenn Anti-Korruptionsbehörde involviert ist. Nix ist passiert. .....-“

„Durch Zufall stieß ich auf die Seite, aber der Link öffnete nicht. Jetzt geht es wieder, hab mir das mal genauer angesehen.“

„Guten Moegen u. vielen Dank für den Hinweis für den 19.07. auf arte. Bei der Gelegenheit fand ich auch eine andere Reportage über die Krim-Brücke: ... Auch sehenswert.“