FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Seit Herbst - unter der Haube. Die Ausgaben der Ukrainer werden mit den Einnahmen in Einklang gebracht

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Westi. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Einzelhandelsketten könnten gezwungen sein, Ukrainer zu verpfeifen, die nicht nach ihren Möglichkeiten leben. Nächsten Monat wird die Ukraine eine Kampagne für freiwillige Steuererklärungen starten, und die Steuerbehörden werden Jagd auf diejenigen machen, die Einkünfte „aus unbekannten Quellen“ erhalten haben. Sie werden gezwungen, Steuern zu zahlen – 18 % der Einkommensteuer auf den Betrag, den die Inspektoren als „illegal“ betrachten.

In erster Linie könnten diejenigen betroffen sein, die ihre Gehälter lange Zeit in Briefumschlägen erhalten haben. Wie Vesti herausgefunden hat, können die Finanzbehörden alle möglichen Kontrollmethoden anwenden: von Registern für bewegliches und unbewegliches Vermögen über Bankkartenausgaben bis hin zu „Signalen“ von Einzelhandelsketten.

Was uns erwartet

Ab dem 1. September sind die Ukrainer aufgefordert, freiwillig eine einmalige Erklärung abzugeben und Wertgegenstände, Immobilien und Autos aufzulisten, die für Einnahmen erworben wurden, für die keine Steuern gezahlt wurden. Die Kampagne wird genau ein Jahr dauern – bis zum 1. September 2022. Der Fall ist rein freiwillig. Und das sind die Vermögenswerte, für die man annimmt, dass die Steuern vollständig gezahlt wurden:

* eine Wohnung von höchstens 120 Quadratmetern;

* ein Wohnhaus mit einer Fläche von bis zu 240 Quadratmetern, einschließlich unvollendeter Bauten;

* Nicht-Wohnräume bis zu 60 m²;

* Grundstücke im Rahmen des freien Grunderwerbs (bis zu 2 Hektar, je nach Verwendungszweck). Zum Beispiel, eine Datscha Grundstück – nicht mehr als 10 Hektar, Gartenbau – nicht mehr als 12 Hektar);

* ein Fahrzeug;

* und andere Vermögenswerte mit einem Gesamtwert von nicht mehr als 400 Tausend UAH.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Mit anderen Worten: Dieses Vermögen unterliegt nicht der Deklaration, und wenn doch, wird es nicht besteuert. Was darüber hinausgeht, unterliegt jedoch genau dieser „freiwilligen“ Erklärung und damit einer Abgabe. Es wird vorgeschlagen, Vermögenswerte zu folgenden Sätzen – 2,5 %, 5 % und 9 % je nach Art des Vermögenswerts sowie 18 % – aus dem Schatten zu holen, wenn ein Verstoß festgestellt wird. Zum Beispiel, wenn etwas vergessen wurde oder die Abgabe einer Erklärung überfällig ist. Die Steuer beträgt 5 % auf Devisenwerte, Immobilien und bewegliches Vermögen in der Ukraine, 9 % auf Vermögen im Ausland und 2,5 % auf ukrainische Staatsanleihen mit einer Umlaufzeit von mehr als 365 Tagen.

Die einmalige Gebühr ist innerhalb von 30 Tagen nach Abgabe der Erklärung zu entrichten und kann in drei gleichen Raten bis zum 1. November 2024 gestaffelt werden.

Wer wird davon betroffen sein?

Es stellt sich heraus, dass jeder Ukrainer, der aufgrund der Umstände jahrelang ein Gehalt in einem Umschlag erhielt und bis heute beispielsweise eine Million Griwna angesammelt hat und eine Wohnung kaufen will, dem Staat plötzlich 30 Tausend UAH Steuern schuldet. Auf den Betrag, der 400 Tausend UAH übersteigt, werden 5 % aufgeschlagen. Andernfalls, wenn die Inspektoren das Geld selbst finden, müssen sie bereits 108 Tausend UAH (18 % von 600 Tausend UAH) zahlen.

Erschwerend kommt hinzu, dass Devisenwerte, einschließlich Griwna-Gelder, auf speziellen Bankkonten in der Ukraine hinterlegt werden müssen und die Eigentümer nachweisen müssen, dass alles legal erworben wurde. Und dieses Erfordernis widerspricht an sich schon dem Wesen des Gesetzes über die Selbstanzeige. Schließlich ging es darum, dass die Rechtmäßigkeit der Herkunft der angemeldeten Güter nicht nachgewiesen werden muss. Das war genug, um die Gebühr zu bezahlen. Anders verhält es sich bei Geld, da die Bank die Gelder erst „nach ordnungsgemäßer Überprüfung der Identität des Meldepflichtigen“ auf die Konten überweisen wird.

„Wenn wir über ein Konto in der Ukraine sprechen, sollte es nicht nur ein Bankkonto sein, sondern ein Konto mit einer besonderen Nutzungsregelung. Die Beantragung dieses Kontos entbindet Sie nicht von der finanziellen Überwachung. Mit anderen Worten: Selbst wenn Sie den Steuerbehörden die Quelle nicht angeben, können die Banken heute absolut jede Information verlangen. Und wenn Sie sie nicht vorlegen, wird die Bank sich bestenfalls weigern, Sie zu bedienen. Und schlimmstenfalls können sie Dokumente bei den Steuerbehörden einreichen“, so Rechtsanwalt Yakov Goldarb gegenüber Vesti.

Ihm zufolge ist das Gesetz so formuliert, dass man zunächst Geld zu Vorzugsbedingungen anmeldet, eine Gebühr zahlt, angeblich ohne die Herkunft zu nennen, aber danach beginnt eine Prüfung und die Finanzbehörden haben das Recht, alle Zahlen zu klären. „Das ist ein zweischneidiges Schwert. Sie müssen die Quelle nicht angeben, aber Sie müssen Fragen beantworten. Die Steuerbehörden haben das Recht, die Anwendung des Amnestiegesetzes zu verweigern, wenn sie der Meinung sind, dass Sie unrichtige Angaben gemacht haben. Mit anderen Worten: Es gibt eine Korruptionskomponente. Die Amnestie wird für einige Menschen gelten und für andere nicht“, sagte Goldarb für Vesti voraus.

Alexandra Tomashevska, Steuerberaterin am Kiewer Zentrum für die Unterstützung und Entwicklung von Unternehmen, versichert Vesti jedoch, dass die ganze Geschichte nur einen begrenzten Personenkreis betreffen wird. „Diejenigen, die verdienen und für kleine Dinge sparen, brauchen im Großen und Ganzen keine Amnestie. Wir sprechen vor allem über Millionäre im Untergrund. Wenn eine Person eine Million Griwna hat, kann sie sich als Unternehmer registrieren lassen und wird dann legalisiert. Ein Amnestieverfahren ist dafür nicht erforderlich. Wenn er also eine Wohnung kaufen will, wäre es einfacher, sie einfach zu kaufen“, so Tomashevska gegenüber Vesti.

In Geschäften geschwängert

In der Zwischenzeit arbeitet das Finanzministerium zusammen mit den Steuerbeamten an einem Gesetzentwurf, um die Kontrolle der Vollständigkeit der Einkommensbesteuerung zu verstärken. Es geht darum, indirekte Methoden der Ausgabenkontrolle einzuführen. Wie das Finanzministerium gegenüber Vesti erklärte, wird die Steuerbehörde in die Lage versetzt, den tatsächlichen Lebensstil der Menschen mit den verfügbaren Informationen über ihr Einkommen und die gezahlten Steuern zu vergleichen. Wenn Sie z. B. einen Mindestlohn erhalten, aber irgendwann einmal selbst das billigste Auto gekauft haben, wird das Finanzamt prüfen, woher das Geld für den Kauf stammt. Wenn Sie keine Antwort erhalten, müssen Sie Steuern zahlen.

Wie genau die Steuerbehörden die Ausgaben überwachen werden, wurde jedoch noch nicht bekannt gegeben. „Es ist noch zu früh, um über eine spezifische Methodik zu sprechen. Seit der Unterzeichnung des Gesetzes über die Selbstanzeige hat das Finanzministerium neun Monate Zeit, diese Dokumentation zu erstellen. Und daran arbeiten wir jetzt“, erklärte das Finanzministerium gegenüber Vesti.

Gleichzeitig, so der stellvertretende Direktor des Verbandes der öffentlichen Rechnungsprüfer, Andriy Vygirinskyy, gegenüber Vesti, dürfte der Gesetzentwurf selbst in erster Linie die Verfahren und den Umfang der Informationen betreffen, die ein Käufer oder Verkäufer dem staatlichen Finanzdienst melden muss.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

„Diese ganze Struktur ruht auf drei Säulen, nämlich der totalen Fiskalisierung, der Nulldeklaration und der Kontrolle der Ausgaben der Ukrainer und deren Vergleich mit ihren Einnahmen. Indirekte Kontrollmethoden bedeuten, dass jeder Kauf mit Ihrer individuellen Steuernummer verknüpft sein sollte. Dann wird der Algorithmus des Steuerdienstes für einen bestimmten Zeitraum eine Nachricht übermitteln, wenn eine Person diesen und jenen Geldbetrag nicht deklariert hat. Dabei kann es sich um Banktransaktionen, Käufe und Verkäufe, Zahlungen für Dienstleistungen, Zahlungen ins Ausland usw. handeln. Sie alle sollten nach dem Subjektprinzip mit Bezug auf die TIN kumuliert werden. Nicht nur der Kauf einer Wohnung oder eines Autos, sondern auch ein erheblicher Teil der sonstigen Ausgaben“, so Vyhirynskyy gegenüber Vesti.

Viele Experten haben diese Initiative als eine wahre Jagd bezeichnet. „Die hochgeschätzten Behörden haben plötzlich und zum ersten Mal in der Geschichte beschlossen, den Ukrainern wirklich in die Tasche zu greifen“, so der Geschäftsführer des Economic Discussion Club, Oleg Pendzin, gegenüber Vesti. Ihm zufolge verfügt das Finanzamt über eine Datenbank, in der jeder Steuerzahler erfasst ist, und man kann alle von ihm gezahlten Steuern für jede TIN nachverfolgen.

„Und wenn Sie einen Kauf von mehr als 400 Tausend UAH tätigen, wird das Finanzamt den Betrag des Kaufs und die Höhe der von Ihnen gezahlten Steuern überprüfen. Und wenn das nicht der Fall ist, wird man Ihnen sagen: Stopp, Sie haben nicht das Geld, um diesen Kauf zu bezahlen. Wenn Sie kein Geld haben, dann haben Sie andere Einkommensquellen, und Sie müssen Steuern zahlen“, präzisiert Pendzin. Darüber hinaus gibt es ein System zur Kontrolle der Verwendung von Geldern auf Bankkonten und zur Überwachung von Immobilien- und Mobilienregistern.

Einer Quelle in der staatlichen Steuerbehörde zufolge, so Vesti, wird auch eine Option in Betracht gezogen, bei der die Steuerbehörden Einzelpersonen bei der Kontrolle ihrer Ausgaben helfen… Andere natürliche und juristische Personen, mit denen sie Geldbeziehungen eingehen.

„Wenn Sie beispielsweise eine Ware oder eine Dienstleistung gekauft haben, die einen bestimmten Betrag übersteigt, ist Ihr steuerpflichtiger Geschäftspartner, der Ihnen eine solche Ware oder Dienstleistung verkauft hat, verpflichtet, die Kontrollbehörden darüber zu informieren, dass eine solche Person einen solchen Kauf getätigt hat. Es wird erörtert, dass diese Bestimmung nicht für Standardeinkäufe – Lebensmittel, Kleidung – gelten wird. Aber es wird Haushaltsgeräte, Autos und Schmuck betreffen“, sagte ein Gesprächspartner in der STS gegenüber Vesti.

Die Verschärfung der Schrauben oder der Weg zur Zivilisation?

Doch bei der Einführung verschiedener Methoden der indirekten Kontrolle vergisst der Gesetzgeber nach Ansicht von Experten einige sehr wichtige Punkte. Erstens hat der Gesetzgeber, wie Pendzin sagt, völlig außer Acht gelassen, dass Sie möglicherweise einige Vermögenswerte von Ihrer Familie und Ihren Freunden erhalten haben.

Die Verfasser der Initiative antworten: „Ihr bringt uns die Erklärungen eurer Angehörigen. Aber die Steuerbehörden betrügen in dieser Angelegenheit, um es milde auszudrücken. Es gab eine Zeit in der Ukraine, in der wir keine Identifikationscodes hatten – bis 1997. Und wenn jemand vor diesem Jahr angefangen hat zu arbeiten, gibt es darüber keine Informationen in den bestehenden Datenbanken“, so Pendzin gegenüber Vesti.

Rostyslav Kravets, Rechtsanwalt und Seniorpartner der Anwaltskanzlei Kravets and Partners, erklärte gegenüber der Zeitung Vesti, dass der Gesetzentwurf gegen die verfassungsmäßigen Rechte der Bürger und die Unschuldsvermutung verstoße. „Der Gesetzgeber vergisst, dass es den Steuerbeamten obliegt, die Behauptungen zu beweisen, wenn ein Bürger Ansprüche oder Verdachtsmomente hat. Bisher hat sich herausgestellt, dass ein Bürger beweisen muss, dass er unschuldig ist, und erklären muss, woher sein Geld stammt und ob darauf Steuern gezahlt wurden“, sagte Kravets der Vesti.

Übrigens hat das Verfassungsgericht aus genau demselben Grund die Meldepflicht für Beamte abgeschafft, ebenso wie die Befugnisse der NACP, den Lebenswandel der Beamten umfassend zu kontrollieren und zu überwachen. Diese Entscheidung sorgte damals für Aufsehen, der Präsident schaltete sich ein, und gegen den Leiter des CC wird nun ermittelt.

Wie Vigirinsky gegenüber Vesti erklärt, gibt es also keinen Weg zurück, so sehr wir uns das auch wünschen würden. „Ja, all das widerspricht unserer Kultur. Wir sind es gewohnt, mit Bargeld zu bezahlen, irgendwo geschmuggelte Waren zu kaufen und die Einnahmen mit links zu bekommen. Aber die Zeit steht nicht still. Wir stehen am Beginn des Zeitalters der Digitalisierung. Viele Menschen zahlen mit Smartphones und unterschreiben Dokumente mit elektronischen Signaturen. Und das alles hinterlässt Spuren. Wenn Sie die Kartoffeln bei Ihrer Großmutter kaufen, wird das natürlich niemand erfahren. Aber bei den Dingen, die Geld kosten – Haushaltsgeräte, Markenkleidung, Reisen, Schmuck – ist das unvermeidlich. Man kann davon sprechen, dass es sich um ein Anziehen der Schrauben handelt. Aber es gibt auch die Kehrseite, die man Zivilisation nennt“, ist Vigirinsky überzeugt.

Übersetzer:    — Wörter: 1790

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod13 °C  
Lwiw (Lemberg)10 °C  Iwano-Frankiwsk10 °C  
Rachiw15 °C  Jassinja9 °C  
Ternopil11 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)14 °C  
Luzk9 °C  Riwne9 °C  
Chmelnyzkyj7 °C  Winnyzja8 °C  
Schytomyr7 °C  Tschernihiw (Tschernigow)7 °C  
Tscherkassy9 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)11 °C  
Poltawa7 °C  Sumy6 °C  
Odessa12 °C  Mykolajiw (Nikolajew)10 °C  
Cherson10 °C  Charkiw (Charkow)8 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)9 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)9 °C  Donezk11 °C  
Luhansk (Lugansk)9 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„200 km holt man in der Ukraine nicht wieder rein, dazu brauchst unbegrenzte Autobahn welche frei ist. Grenzzeiten rechnet google leider nicht rein aber den Rückstau sieht man. Leider ist das wohl der...“

„ ... im Moment ist der Unterschied zwischen A4 Krakovetz und dem Umweg über Warschau +2h / 200km 2h kann eben auch die Wartezeit an der Grenze sein ...“

„Hallo ich meinte Dorohusk ...wäre dann über Warschau gefahren und nördlich weiter Richtung Kiew Medyka hab ich meist ähnlich lange gestanden wie Krakovetz, dachte das es nördlich der A4 vielleicht...“

„Du musst aufmerksam lesen was ich schreibe, die Versicherung schränkt die Fahrten ein, die grüne Karte ist nur die Internationale Karte zum Nachweis des Versicherungsschutzes. Was bedeutet das jetzt?...“

„Ja sorry. Finde mich im Forum noch nicht ganz zurecht . Etwas komisch aufgeteilt. Der Admin kann meinen Beitrag gerne löschen.“

„Hallo Igor, nach dem Du ja deutsches Fernsehen schauen kannst, weißt Du ja sicher, dass Du und Deine Frau sehr wohl dort hin fahren könnt. Du kannst allerdings Deine Urlaubsplanung auch dem russischen...“

„Ich hab da eine vielleicht etwas lächerlicher Frage aber... Meine Freundin hat einen russischen Geburtsort. Deswegen einen russischen und einen deutschen Pass. Ich gehe davon aus das wir an der Grenze...“

„Die Erkenntnisse des Europäischen Rechnungshofes sind eindeutig und in der Ukraine bekannt. Die Oligarchen, nahezu alle aus Familien der früheren kommunistischen Führungsschicht, beherrschen nach wie...“

„Wobei auch viele normale PKWs rumfahren. Allerdings kommt man mit einem richtigen gefederten mit breiten Reifen halt schneller vorwärts abseits der Hauptstraßen. Und will man in die richtig schönen...“

„Auf der Strecke von Lemberg Richtung Odessa mußte ich im Kreisverkehr eine 2. Runde einlegen, weil ich mich zu sehr auf die anderen Autos konzentriert habe.)) Du hast Recht, Frank. Die Ampeln mit den...“

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“