FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Tymoschenko ruft erneut zu Protesten am 7. September auf

0 Kommentare

BJuT (Block Julia Tymoschenko) möchte ein Moratorium zur Preiserhöhung bei Gas für die Bevölkerung erreichen und ruft die Ukrainer zu Protestaktionen auf.

Dies ist der Erklärung der Führerin von BJuT, Julia Tymoschenko, zur Entscheidung des Gerichtes des Schewtschenkorajons zur Rückgabe von 12,1 Mrd. Kubikmeter Gas durch “Naftohas Ukrajiny” an “RosUkrEnergo” zu entnehmen.

Ihren Worten nach ist durch diesen Gerichtsentscheid jeder Bürger “mit einer persönlichen Steuer zum Nutzen von Janukowytsch, Firtasch, Bojko und anderen Vertretern von ‘RosUkrEnergo’ belegt worden und vor Gerichten wird die Rücknahme des Urteils kaum erreicht werden”.

“Uns bleibt ein Weg: durch einen überzeugenden gesellschaftlichen Willen die Werchowna Rada zwingen ein Gesetz zur Einführung eines Moratoriums für die Erhöhung der Gaspreise für die Bevölkerung und die kommunalen Tarife zu beschließen”, erklärte Tymoschenko.

“Dieses Gesetz wurde von unserer politischen Kraft bereits ins Parlament eingebracht. Wenn Sie nicht aus ihrem persönlichen Familienbudget den korrupten Appetit Firtaschs und Janukowytschs befriedigen wollen, dann kommen Sie am ersten Arbeitstag der Werchowna Rada, am 7. September, zu den Mauern des Parlaments und fordern Sie gemeinsam mit uns die Beachtung ihrer Rechte”, rief sie auf.

Tymoschenko versicherte: “Früher haben Sie ihren “Tribut” vom Staat mit Fabriken und Motorschiffen bekommen, jetzt neben sie ihn unmittelbar aus Ihren Taschen. Kommen Sie! Zuhause sitzen heißt zu verlieren!”.

Quelle:
Ukrajinska Prawda
Tymoshenko.ua

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 232

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-1 °C  Ushhorod-2 °C  
Lwiw (Lemberg)1 °C  Iwano-Frankiwsk-5 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja1 °C  
Ternopil1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk0 °C  Riwne-1 °C  
Chmelnyzkyj1 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  
Tscherkassy1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)5 °C  
Poltawa3 °C  Sumy1 °C  
Odessa7 °C  Mykolajiw (Nikolajew)9 °C  
Cherson9 °C  Charkiw (Charkow)4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)6 °C  Saporischschja (Saporoschje)4 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)4 °C  Simferopol8 °C  
Sewastopol10 °C  Jalta4 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Hallo Zusammen, wir benötigen dringend Hilfe und Rat. Aus unserem Ort wurde eine Familie zurück in die Ukraine abgeschoben. Alle persönlichen Dinge der Familie musste zurück gelassen werden. Nun konnten...“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“

„Hi, Nach klar darf deine Freundin nach Teneriffa. Gehört zum Schengenraum. Nur zu beachten ist, der Aufenthalt im Schengenraum darf insgesamt nicht länger als 90 Tage per 180 Tage sein. Solange darf...“