FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Umfrage: Janukowitsch verliert jeden Fünften seiner Wähler

0 Kommentare

Innerhalb der letzten vier Monate hat Wiktor Janukowitsch die Unterstützung eines Fünftels seiner Wählerschaft verloren.

Davon zeugen die Ergebnisse einer Befragung des Kiewer Internationalen Instituts für Soziologie.

In der ersten Novemberhälfte hätte Wiktor Janukowitsch 12 Prozent, Julia Timoschenko 10 Prozent, Arsenij Jazenjuk 8 Prozent und Pjotr Simonenko sowie Witalij Klitschko jeweils 4 Prozent der Wählerstimmen erhalten. Innerhalb der letzten vier Monate hat sich damit die Wählerunterstützung für Wiktor Janukowitsch um ein Fünftel (von 15 Prozent im Juni auf 12 Prozent im November) verringert. Dabei veränderte sich die Unterstützung für Julia Timoschenko und Arsenij Jazenjuk praktisch gar nicht. Dagegen stieg die Zustimmung zu Witalij Klitschko und Pjotr Simonenko fast um ein Drittel.

Regional gesehen hat Janukowitsch eine größere Unterstützung im Osten (21%) und im Süden (17%). In den zentralen Regionen sind 8% bereit für Janukowitsch zu stimmen und im Westen 3%. Timoschenko hat die größte Unterstützung im Westen (21%) und im Zentrum (12%). Im Süden und Osten wären nur jeweils 3% bereit ihr ihre Stimme zu geben. Arsenij Jazenjuk hat die größte Unterstützung im Westen (17%) und im Süden (7%). Im Zentrum wären 6% bereit für ihn zu stimmen und im Osten 3%.

Die Befragung wurde vom 4.-15. November 2011 durchgeführt. Dabei wurde 2.037 Ukrainer über 18 Jahre aus allen Regionen des Landes befragt.

Zum Westen gehören die acht westlichen Oblaste: Wolhynien, Riwne, Lwiw, Iwano-Frankiwsk, Ternopil, Chmelnyzkyj, die Transkarpaten und Tscherniwzi. Diese stellen etwa 22% der Wähler. Zum Zentrum gehören Shitomir, Winnizja, Kirowograd, Tscherkassy, Poltawa, Sumy, Tschernigow, die Oblast und die Stadt Kiew. Hier leben etwa 30% der Wähler. Zum Süden werden die Oblaste Dnepropetrowsk, Odessa, Nikolajew, Cherson, Saporoshje und die Autonome Republik Krim gezählt. Etwa 26% der Wähler leben hier. Der Osten umfasst die Oblaste Charkow, Donezk und Lugansk und er stellt etwa 22% der Wähler.

Quelle: Ukrainskaja Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 303

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw-2 °C  Jassinja-3 °C  
Ternopil-2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk-1 °C  Riwne-1 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-2 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-4 °C  
Tscherkassy-2 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-2 °C  
Poltawa0 °C  Sumy-1 °C  
Odessa0 °C  Mykolajiw (Nikolajew)0 °C  
Cherson0 °C  Charkiw (Charkow)-1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)0 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol1 °C  
Sewastopol4 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Schon die Russen können kaum mit Kampfflugzeugen über der Ukraine was anrichten. Da werden sie halt abgeschossen. Genauso wäre es wenn die Ukraine damit nach Russland wöllten. IMHO spielt die Reichweite...“

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“

„Ja und nochmals Ja! Eurofighter Typhoon und F-16 Flying Falcon, das sind die Gamechanger. Zusätzlich Staffeln, zusammengestellt aus Düsenjägern russicher Provenienz. Mig 29 als Beigabe apostrophieren...“