google+FacebookVKontakteTwitterMail

Umfrage: Janukowitsch verliert jeden Fünften seiner Wähler

Innerhalb der letzten vier Monate hat Wiktor Janukowitsch die Unterstützung eines Fünftels seiner Wählerschaft verloren.

Davon zeugen die Ergebnisse einer Befragung des Kiewer Internationalen Instituts für Soziologie.

In der ersten Novemberhälfte hätte Wiktor Janukowitsch 12 Prozent, Julia Timoschenko 10 Prozent, Arsenij Jazenjuk 8 Prozent und Pjotr Simonenko sowie Witalij Klitschko jeweils 4 Prozent der Wählerstimmen erhalten. Innerhalb der letzten vier Monate hat sich damit die Wählerunterstützung für Wiktor Janukowitsch um ein Fünftel (von 15 Prozent im Juni auf 12 Prozent im November) verringert. Dabei veränderte sich die Unterstützung für Julia Timoschenko und Arsenij Jazenjuk praktisch gar nicht. Dagegen stieg die Zustimmung zu Witalij Klitschko und Pjotr Simonenko fast um ein Drittel.

Regional gesehen hat Janukowitsch eine größere Unterstützung im Osten (21%) und im Süden (17%). In den zentralen Regionen sind 8% bereit für Janukowitsch zu stimmen und im Westen 3%. Timoschenko hat die größte Unterstützung im Westen (21%) und im Zentrum (12%). Im Süden und Osten wären nur jeweils 3% bereit ihr ihre Stimme zu geben. Arsenij Jazenjuk hat die größte Unterstützung im Westen (17%) und im Süden (7%). Im Zentrum wären 6% bereit für ihn zu stimmen und im Osten 3%.

Die Befragung wurde vom 4.-15. November 2011 durchgeführt. Dabei wurde 2.037 Ukrainer über 18 Jahre aus allen Regionen des Landes befragt.

Zum Westen gehören die acht westlichen Oblaste: Wolhynien, Riwne, Lwiw, Iwano-Frankiwsk, Ternopil, Chmelnyzkyj, die Transkarpaten und Tscherniwzi. Diese stellen etwa 22% der Wähler. Zum Zentrum gehören Shitomir, Winnizja, Kirowograd, Tscherkassy, Poltawa, Sumy, Tschernigow, die Oblast und die Stadt Kiew. Hier leben etwa 30% der Wähler. Zum Süden werden die Oblaste Dnepropetrowsk, Odessa, Nikolajew, Cherson, Saporoshje und die Autonome Republik Krim gezählt. Etwa 26% der Wähler leben hier. Der Osten umfasst die Oblaste Charkow, Donezk und Lugansk und er stellt etwa 22% der Wähler.

Quelle: Ukrainskaja Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 311

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist das Einreiseverbot für die russische ESC-Kandidatin Julia Samoilowa richtig?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)23 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)23 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw23 °C  Ternopil16 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)24 °C  Luzk20 °C  
Riwne20 °C  Chmelnyzkyj16 °C  
Winnyzja16 °C  Schytomyr16 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)15 °C  Tscherkassy16 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)15 °C  Poltawa16 °C  
Sumy16 °C  Odessa15 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)22 °C  Cherson23 °C  
Charkiw (Charkow)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)23 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)22 °C  Donezk18 °C  
Luhansk (Lugansk)14 °C  Simferopol18 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta16 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«Eie? Esotheriker? Krin? leered? authark? Um an einer Diskussion halbwegs normal teilnehmen zu können sollten sie die Grundzüge...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Eie gesagt Korruption ist ein problem dem langsam angegangen werden kann. An Ihrer komma setzung, kann man die deutsche sprache...»

«Und schon wieder schafft es Genosse Alexandrewitsch,auch nur einen korrekten deutschen Satz zu formulieren. Immer wieder...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Okay, korruptesind ein problem. Aber was haben paar tausend jugendliche schon zu melden? Es ist nicht die Ukraine wo sie...»

«Das, was Sie da behaupten, ist reine Propaganda, typisch russisch verlogen. In jedem Fall ist das, was Sie da von sich geben,...»

«Und jetzt rudert VV ganz schön zurück: http://korrespondent.net/sh...»

«Schön dass hier Sprachrassisten Platz gegeben wird.»

KOLLEGGA mit 143 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren