FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Umweltministerium möchte acht Fabriken zur Reifenverwertung errichten

0 Kommentare

Beim Umweltministerium schätzt man die gesamte existierende Abfallmenge in der Ukraine auf 35 Mrd. t.

Darüber informierte am 3. September auf dem “Pjatyj Kanal” der Direktor der Abteilung für ökologische Sicherheit des Umweltministeriums, Alexander Sokolow.

Er präzisierte dabei, dass von diesen 35 Mrd. t etwa 2,6 Mrd. t hochgiftig sind.

Jährlich fallen, den Angaben des Ministeriums nach, in der Ukraine etwa 50 Mio. t Haushaltsabfälle und 175 Mio. Industrieabfälle an. Dabei wird, den Worten des Staatsangestellten nach, derzeit vom Ministerium die Möglichkeit des Baus von acht Fabriken zur Verarbeitung von Reifen geprüft.

“12,5 Mio. Stück Reifenmantel sammeln sich bei uns (jährlich) an. Die Technologie, welche die Reifen zu 100 Prozent wieder verwertet, gibt es in der Ukraine nicht. Wir sagen, dass wir (für) acht Regionen der Ukraine die Technologie kaufen, die es gibt, die absolut ungefährlich für die Umwelt ist und die praktisch 95 Prozent dieser Abfallarbeit verwertet und wir lösen dieses Problem”, sagte der Vertreter des Umweltministeriums.

Er fügte hinzu, dass jede dieser Fabriken Reifen aus drei angrenzenden Oblasten verarbeiten kann.

Zudem plant das Umweltministerium 2011 damit zu beginnen, gefährliche Abfälle in der Ukraine zu verarbeiten und diese nicht mehr zur Verarbeitung ins Ausland zu bringen. Damit soll, der Meinung des Ministeriums nach, eine bedeutende Zahl an Mitteln eingespart werden.

Er fügte hinzu, dass das Ministerium bereits entsprechende Gespräche mit einem der Gouverneure geführt hat. Im Verlaufe von vier Monaten sollen dabei alle nötigen Dokumente ausgefertigt und anschließend in höchstens einem halben Jahr die Technologie der “fünften Generation” eingeführt werden, mit der sich die gefährlichsten Abfälle ohne gefährliche Luftverschmutzung bereinigen lassen.

Den Angaben des Umweltministeriums nach belaufen sich die Kosten für die Verarbeitung von 1 t Giftmüll im Ausland auf etwa 23-24.000 Hrywnja (ca. 2.300-2.400 €).

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 303

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Haben Präsident Wolodymyr Selenskyj und die ukrainische Regierung nach dem Abschuss der ukrainischen Boeing 737 bei Teheran korrekt gehandelt?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)2 °C  Iwano-Frankiwsk1 °C  
Rachiw1 °C  Jassinja-2 °C  
Ternopil3 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk2 °C  Riwne2 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja1 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa1 °C  Sumy0 °C  
Odessa-2 °C  Mykolajiw (Nikolajew)1 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)1 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)1 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol1 °C  
Sewastopol4 °C  Jalta0 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Ich stimme Frank absolut zu, eine einmalige Anreise ist ausreichend. Wir haben eine Agentur gebucht, die alles für uns vor Ort durchführt. Sprich Übersetzung der Dokumente und das organisieren des Termins...“

„Der Inlandspass ist mehr als „nur“ unser Perso. Der Inlandpass beinhaltet wesentlich mehr Informationen, z. B. über Kinder, Ehestand, Namenswechsel, Wohnortwechsel, Scheidungen.... Also nur zur Info...“

„ha, wenn man am richtigen Ort klicken würde (darüber) dann geht es auch, Danke“

„Danke für die hilfreiche Seite Also: Kaufpreis + 10% Import + 450 Euro je 1000ccm + 20% Mwst. Am besten bei einem Händler ohne Mwst für den Export kaufen dann istdas gar nicht mehr so schlimm.“