FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Regierung Timoschenko setzt auf Biogas

0 Kommentare

Gestern billigte das Kabinett den Gesetzesentwurf, der Steuerbefreiungen für die Unternehmen vorsieht, welche in der Produktion und Umsetzung von Alternativenergien engagiert sind. Außerdem sieht das Dokument Ermäßigungen für die Hersteller und Importeure von spezieller Ausrüstung vor.

Die Steuerbefreiung wird für eine Frist von zehn Jahren eingeführt – bis zum 1. Januar 2019. Insbesondere beabsichtigt die Regierung die Unternehmen von der Gewinnsteuer zu befreien, welche alternative Energien verwirklichen. Im Fall der Bestätigung des Entwurfs in der Werchowna Rada werden diesen Unternehmen Abschreibungen in Höhe von 50% des in der Bilanz angesetzten Wertes erlaubt. Die Hersteller und Importeure von alternativen Treibstoffarten möchte das Kabinett von der Umsatzsteuer befreien. Außerdem werden diese Unternehmen keine Steuer auf Biotreibstoff bis zum 1. Januar 2014 zahlen (es wurde vorgeschlagen diese Abgabe proportional dem Bestand von Biokomponenten im Treibstoff zu erheben). Importeure werden ebenfalls von der Zahlung der einheitlichen Zollabgabe befreit.

In der Regierung erwartet man, dass diese Maßnahmen zu einer Stimulierung der Produktion von Quellen für alternative Energien durch ukrainische Unternehmen für den Eigenbedarf führt. Beispielsweise könnten eine Produktion von Biotreibstoff Landwirte einrichten, die über Rohstoffe dafür im Überfluss verfügen. “Eine Verabschiedung des Gesetzesentwurfes stachelt die Produktion von Biotreibstoffen und die Verarbeitung der Abfallprodukte an”, sagt der Generaldirektor der Tschernigower Agrarfirma “Romanowskoje”, Anatolij Pendus. “Wir planen eine Biogasanlage mit einer Kapazität von mehr als 5 Mio. Kubikmeter Biogas im Jahr bis zum Ende des Jahres zu starten”.

Auf die Ansätze der Regierung reagierte man bereits beim Schacht namens Sassjadko. Das Unternehmen besitzt eine Landwirtschaft, auf deren Territorium man die Errichtung einer Produktionsstätte für Biogas aus Biomasse mit einer Kapazität von 200 Tonnen am Tag in der zweiten Hälfte des Jahres 2009 plant. Biogas zu produzieren versucht man auch bei “Stirol”. “Bislang haben wir den benötigten Effekt noch nicht erzielt, doch wir kehren zum Projekt in diesem Jahr zurück”, sagte Nikolaj Jankowskij, Leiter des Aufsichtsrates des Konzernes der Zeitung “Delo”.

Natalja Stezun

Quelle: Delo

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 330

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 3.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Haben Präsident Wolodymyr Selenskyj und die ukrainische Regierung nach dem Abschuss der ukrainischen Boeing 737 bei Teheran korrekt gehandelt?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)1 °C  Iwano-Frankiwsk2 °C  
Rachiw2 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)2 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj1 °C  Winnyzja-1 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  
Tscherkassy3 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)3 °C  
Poltawa2 °C  Sumy1 °C  
Odessa6 °C  Mykolajiw (Nikolajew)3 °C  
Cherson3 °C  Charkiw (Charkow)2 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)3 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)3 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)2 °C  Simferopol5 °C  
Sewastopol7 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Mit eMail-Adresse kann ich nun sogar 4 Artikel lesen. Meckert nur rum dass das Profil unvollständig ist“

„Bin schon öfters mit dem Bus nach UA und zurück gefahren und habe auch schon 10 h in Medyka im Bus Richtung Polen verbracht. In die UA gibt es aber auch Zeiten wo es eine Schlange von Bussen gibt. Meine...“

„Odessa =* findet sich hier: ...“

„Kommt drauf an was du mit den Teilen machen willst. Wenn du den Zöllnern glaubhaft machen kannst dass du damit keinen Handel betreibst gibt es keine Probleme. Ich nehme eigentlich immer technische Geräte...“

„Grundsätzlich ist bei der Erteilung des nationalen Visums das Ausländeramt der Ansprechpartner. Von denen hängt es ab, wie schnell das Visum erteilt wird. Man kann aber auch bereits vor der Einreichung...“

„Ich gebe Ihnen absolut recht, Frau Kleopatra - solche Verbote hätten schon viel eher kommen müssen.- Ich kann es nicht mitansehen, was die Tiere mitmachen müssen. Und in einen Zirkus geh' ich sowieso...“

„Das mit den Ölgesichtern schreibt er im falschen Kontext. Ist wohl wieder irgend ein Quark von der AfD "Am Laufen gehalten wird das Schiff durch die Maschinenmenschen, die sogenannten Ölgesichter, die...“

„Dass bei gestiegenen Export-Preisen die Nachfrage zurückgeht, wird in der ukrainischen Ökonomie übersehen. Das mit der sinkenden Nachfrage ist richtig - eine uralte wolkswirtschaftliche Weisheit, auch...“

„Während des Zweiten Weltkrieges haben die deutschen Besatzer in der Ukraine über 12.000 Rom*nija ermordet. Doch im Gedächtnis von Deutschen wie Ukrainer*innen ist dieser Völkermord kaum verankert....“

„Das fiel mir nur auf, nachdem ich mir das kurze Interview anhörte. Schade, würde mir gerne den gesamten Film auch mal anschauen. Vielleicht wird er irgendwann einmal im TV gesendet.“

„Ladendiebstahl ist nichts Neues, kommt bei und in allen Nationen vor, auch bei Deutschen. Ein "Flaschenpfandsammler" oder regelmäßiger Tafelkunde sieht hier sicher eine lukrativere Chance zu etwas zu...“