FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Vizepremier Tihipko ist weiterhin überzeugt davon, dass der IWF die Ukraine nicht im Stich lässt

Vizepremier Serhij Tihipko ist überzeugt davon, dass es ein erneutes Kooperationsprogramm zwischen der Ukraine und dem IWF geben wird.

Dies erklärte er im Programm “Swoboda Slowa/Freiheit des Wortes” des Senders ICTV.

“Wenn die Regierung die Mindestlöhne und die Renten nicht angehoben hätte, dann hätten die Verhandlungen (mit dem IWF) bedeutend leichter vonstatten gehen können”, sagte Tihipko in der Sendung.

Der Vizepremier betonte dabei, dass “die Maßnahmen, die von der Regierung ergriffen wurden, das Budget um 2,5% des BIP erhöht haben”.

Dennoch meinte er: “Ich bin überzeugt davon, dass es ein Programm mit dem IWF geben wird” und gleichzeitig erklärte Tihipko: “Man kann auch theoretisch eine solche Variante diskutieren, dass es keinen IWF Kredit geben wird und dann wird trotzdem nichts dramatisches passieren”.

“Die Ukraine wird entsprechende Entscheidungen treffen müssen und diejenigen, bei denen wir zu bilateralen Beziehungen und zu bilateralen Kreditvergaben kommen können, darunter mit der russischen Seite, können wir als Variante in Betracht ziehen”, sagte das Regierungsmitglied.

“Wir werden zu dazu gezwungen sein in unserem Binnenmarkt die Kreditvergabe zu erhöhen. Bei uns wird es die Möglichkeit geben, mit den eigenen Staatspapieren an internationale Märkte zu gehen”, erklärte er ebenfalls.

Jedoch unterstrich Tihipko: “Das wird jedoch wesentlich schlechter sein, als eine Zusammenarbeit mit dem IWF, denn dem IWF Programm folgen die Gelder der Weltbank und der Europäischen Union”. “Diese werden bedeutend billiger sein, sie kommen von außen und das bedeutet, dass sie die Hrywnja stärken. Sie ziehen keine Gelder aus dem Binnenmarkt ab und das bedeutet, dass diese Gelder in der Wirtschaft der Ukraine bleiben”, erklärte der Vizepremier.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Die Sendung kann demnächst hier nachgesehen und nachgelesen werden.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 292

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Haben Präsident Wolodymyr Selenskyj und die ukrainische Regierung nach dem Abschuss der ukrainischen Boeing 737 bei Teheran korrekt gehandelt?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-1 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk-5 °C  
Rachiw1 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)-1 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa0 °C  Sumy0 °C  
Odessa4 °C  Mykolajiw (Nikolajew)3 °C  
Cherson3 °C  Charkiw (Charkow)-2 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-2 °C  Saporischschja (Saporoschje)-3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-3 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol5 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Grundsätzlich ist bei der Erteilung des nationalen Visums das Ausländeramt der Ansprechpartner. Von denen hängt es ab, wie schnell das Visum erteilt wird. Man kann aber auch bereits vor der Einreichung...“

„Ich gebe Ihnen absolut recht, Frau Kleopatra - solche Verbote hätten schon viel eher kommen müssen.- Ich kann es nicht mitansehen, was die Tiere mitmachen müssen. Und in einen Zirkus geh' ich sowieso...“

„Das mit den Ölgesichtern schreibt er im falschen Kontext. Ist wohl wieder irgend ein Quark von der AfD "Am Laufen gehalten wird das Schiff durch die Maschinenmenschen, die sogenannten Ölgesichter, die...“

„Dass bei gestiegenen Export-Preisen die Nachfrage zurückgeht, wird in der ukrainischen Ökonomie übersehen. Das mit der sinkenden Nachfrage ist richtig - eine uralte wolkswirtschaftliche Weisheit, auch...“

„Während des Zweiten Weltkrieges haben die deutschen Besatzer in der Ukraine über 12.000 Rom*nija ermordet. Doch im Gedächtnis von Deutschen wie Ukrainer*innen ist dieser Völkermord kaum verankert....“

„Das fiel mir nur auf, nachdem ich mir das kurze Interview anhörte. Schade, würde mir gerne den gesamten Film auch mal anschauen. Vielleicht wird er irgendwann einmal im TV gesendet.“

„Ladendiebstahl ist nichts Neues, kommt bei und in allen Nationen vor, auch bei Deutschen. Ein "Flaschenpfandsammler" oder regelmäßiger Tafelkunde sieht hier sicher eine lukrativere Chance zu etwas zu...“