FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Vizepremier Tihipko ist weiterhin überzeugt davon, dass der IWF die Ukraine nicht im Stich lässt

Vizepremier Serhij Tihipko ist überzeugt davon, dass es ein erneutes Kooperationsprogramm zwischen der Ukraine und dem IWF geben wird.

Dies erklärte er im Programm “Swoboda Slowa/Freiheit des Wortes” des Senders ICTV.

“Wenn die Regierung die Mindestlöhne und die Renten nicht angehoben hätte, dann hätten die Verhandlungen (mit dem IWF) bedeutend leichter vonstatten gehen können”, sagte Tihipko in der Sendung.

Der Vizepremier betonte dabei, dass “die Maßnahmen, die von der Regierung ergriffen wurden, das Budget um 2,5% des BIP erhöht haben”.

Dennoch meinte er: “Ich bin überzeugt davon, dass es ein Programm mit dem IWF geben wird” und gleichzeitig erklärte Tihipko: “Man kann auch theoretisch eine solche Variante diskutieren, dass es keinen IWF Kredit geben wird und dann wird trotzdem nichts dramatisches passieren”.

“Die Ukraine wird entsprechende Entscheidungen treffen müssen und diejenigen, bei denen wir zu bilateralen Beziehungen und zu bilateralen Kreditvergaben kommen können, darunter mit der russischen Seite, können wir als Variante in Betracht ziehen”, sagte das Regierungsmitglied.

“Wir werden zu dazu gezwungen sein in unserem Binnenmarkt die Kreditvergabe zu erhöhen. Bei uns wird es die Möglichkeit geben, mit den eigenen Staatspapieren an internationale Märkte zu gehen”, erklärte er ebenfalls.

Jedoch unterstrich Tihipko: “Das wird jedoch wesentlich schlechter sein, als eine Zusammenarbeit mit dem IWF, denn dem IWF Programm folgen die Gelder der Weltbank und der Europäischen Union”. “Diese werden bedeutend billiger sein, sie kommen von außen und das bedeutet, dass sie die Hrywnja stärken. Sie ziehen keine Gelder aus dem Binnenmarkt ab und das bedeutet, dass diese Gelder in der Wirtschaft der Ukraine bleiben”, erklärte der Vizepremier.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Die Sendung kann demnächst hier nachgesehen und nachgelesen werden.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 292

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Was war die Regierungszeit von Präsident Petro Poroschenko für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod17 °C  
Lwiw (Lemberg)20 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw20 °C  Jassinja13 °C  
Ternopil23 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)20 °C  
Luzk19 °C  Riwne19 °C  
Chmelnyzkyj19 °C  Winnyzja18 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)17 °C  
Tscherkassy19 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)19 °C  
Poltawa19 °C  Sumy17 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  
Cherson22 °C  Charkiw (Charkow)23 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)20 °C  Saporischschja (Saporoschje)23 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)23 °C  Donezk21 °C  
Luhansk (Lugansk)18 °C  Simferopol19 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta17 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

kauschat in Unser Sudetenland

«Interessanter Vergleich: tatsächlich so einige Parallelen. Noch hat "der Westen" nicht die Annektion auch offiziell akzeptiert....»

Wolfgang Krause in Wir müssen hier leben

«Verglichen mit anderen Kommentaren ist dieser erfreulicherweise so geschrieben das er den Versuch wagt unterschiedliche Meinungen...»

Густаво Фан Хоовен in Wir müssen hier leben

«Zunächst vermittelt der Artikel den Eindruck einer neutralen Zustandsbeschreibung. Die Bezeichnungen "pro-sowjetisch" und...»

«Ich finde den Kommentar des Übersetzers nicht ganz glücklich, da er dazu einlädt, Dinge zu "vereinfachen". Ob die Antwort...»

«Würden sich die Menschen der Ukraine doch auf die Machnobewegung besinnen, die ganze Welt könnte Hoffnung schöpfen. Der...»

«WAS soll denn an dem was der Autor geschrieben hat unfassbar sein? Ich lese da keinen Widerspruch. Wenn du eine solche Phrase...»

«Danke für Ihre Darstellung der Hintergründe der Vertriebenen Gesetze und für die Einordnung der Russlanddeutschen. Es...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 29 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 29 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Mario Thuer mit 17 Kommentaren

Poposhenko mit 17 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren