FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Achmetow erweitert Versicherungsgeschäft

Gestern verkündete das Unternehmen “SCM Finance”, welche die Versicherungen “Aska” und “Aska-Shisn” kontrolliert, die Absicht weitere Versicherungsunternehmen zu erwerben. Wie dem Kommersant-Ukraine bekannt wurde, interessiert sich “SCM Finance” für große Versicherungsfirmen, um den Anteil am ukrainischen Markt auszuweiten. Versicherer schließen einen Weiterverkauf der neuen Versicherungsaktiva als auch eine Fusion mit der Firma “Aska” nicht aus.

SCM Finance”, unter Kontrolle des Geschäftsmannes Rinat Achmetow, informierte gestern über die mögliche Erweiterung seines Geschäfts über den Zukauf von ukrainischen Versicherungsunternehmen. Das Volumen der Investitionen wurde nicht bekanntgegeben, doch wurde bekannt, dass in 2008 allein bei “Aska” 17 Mio. $ angelegt werden sollen. “Wir sind bereit für strategische Zukäufe, doch momentan untersuchen wir keine konkreten Vorschläge, daher ist es nicht zweckgemäß über Unternehmenswerte und Investitionszahlen zu reden.”, erklärte man dem “Kommersant-Ukraine“ im Pressedienst der “SCM Finance”. Den Worten des Präsidenten von “Aska”, Alexander Sosis, nach, ist “SCM Finance” in den Erwerb von Wagniskapitalversicherungen interessiert. SCM hat die Strategie, nach der beabsichtigt wird, über den Zukauf von Unternehmen den Marktanteil auf dem Versicherungsmarkt zu vergrößern. Die Rede geht von Wagniskapitalunternehmen, welche den Marktanteil ‘Askas’ erhöhen können, der jetzt 4-5% beträgt.”, erzählte Sosis dem “Kommersant-Ukraine“. Gerade wird eine “Tochter” der geschlossenen Aktiengesellschaft “System Capital Management” gebildet, der alle Aktien der Versicherungsunternehmen “Askas” und “Aska-Shisn” übergeben werden.

Den Daten des Ratings von forinsurer.com nach, hat das Versicherungsunternehmen “Aska” im ersten Halbjahr 2007 den 8. Platz bei der Einnahme von Versicherungsprämien inne gehabt (131,059 Mio. Hrywnja; ca. 17,71 Mio. €), “Aska-Shisn” den sechsten (14,144 Mio. Hrywnja; ca. 1,9 Mio. €).

Marktteilnehmer gehen davon aus, dass “SCM Finance” zukaufen möchte aufgrund des kleinen Filialnetzes von “Aska” – insgesamt 103 regionale Büros. “‘Aska’ kann nicht alle Regionen abdecken. Da gibt es zwei Wege: die Entwicklung eines eigenen Netzes oder zukaufen von regionalen Unternehmen.”, sagte der Vorstandsvorsitzende der “Oranta” Versicherung, Oleg Spilka. SCM hat die Entscheidung getroffen regionale Versicherer zu kaufen oder ein Unternehmen, welches den Anspruch erhebt ukraineweit zu agieren. Dies ist ein Weg zur Erhöhung des Marktanteiles, der regionalen Netze und des Unternehmenswertes.” Darüber hinaus ist sich der Vorstandsvorsitzende der “Generali Garant Versicherung”, Jurij Pachno, sicher, dass SCM “einige Unternehmen kauft für den Weiterverkauf”. “Es gibt nichts gutes in der Fusion von Unternehmen, da es große Ausgaben erfordert, es erforderlich ist Personal zu entlassen, mit geringen Resultaten.”, merkt er an. Früher wies “SCM Finance” die Möglichkeit des Verkaufes seines Versicherungsgeschäfts von sich.

Im Übrigen, der Meinung von Experten nach, ist es am wahrscheinlichsten, dass SCM einen großen ukrainischen Versicherer gründet. “Es gibt mehrere Varianten für den Kauf: ‘Etalon’, die Europäische Versicherungsallianz, die Ukrainische Feuerversicherung und die Ukrainische Finanzallianz.”, denkt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende von “Kredo-Klassik”, Wiktor Luzk. “Danach vereinigt Rinat Achmetow diese zu einer großen Versicherung, welche mit den europäischen Spielern konkurrieren wird.”

Gestern gelang es dem “Kommersant-Ukraine“ nur bei “Etalon” Kommentare zu erhalten. “Im letzten Jahr wurde uns ein Vorschlag gemacht, doch nicht von SCM, teilte dem “Kommersant-Ukraine“ der Vorstandsvorsitzende, Jurij Petrow, mit. “Vielleicht, wenden sie sich an unsere Aktionäre, doch 2008 werden wir nicht verkauft werden.”

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 592

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Sind die von der Regierung ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie angemessen?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod3 °C  
Lwiw (Lemberg)5 °C  Iwano-Frankiwsk4 °C  
Rachiw7 °C  Jassinja2 °C  
Ternopil4 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)4 °C  
Luzk5 °C  Riwne5 °C  
Chmelnyzkyj4 °C  Winnyzja5 °C  
Schytomyr5 °C  Tschernihiw (Tschernigow)5 °C  
Tscherkassy5 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)5 °C  
Poltawa4 °C  Sumy4 °C  
Odessa2 °C  Mykolajiw (Nikolajew)4 °C  
Cherson4 °C  Charkiw (Charkow)4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)4 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk4 °C  
Luhansk (Lugansk)2 °C  Simferopol2 °C  
Sewastopol7 °C  Jalta7 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Andersrum geht auf jeden Fall. Bekannte sind von gestern auf heute über Minsk in die Heimat geflogen/gefahren“

„Handrij Und wenn du den Nazikampfbegriff "links-grün versifft" benutzt, dann brauchst du dich nicht aufregen, wenn man dich als kackbraunen Nazirentner bezeichnet. Schade, das Meinungen - obwohl ich nicht...“

„Ich würde den Gürtel, mit einer Breite von 100km Seitens Ukraine an die USA überschreiben: - Trump kümmert sich sofort um Ruhe in Richtung Putin - der Krieg wäre aus und kostet nicht noch hunderte...“

„Was die Ukraine so liebenswert macht Schon lange habe ich auf eine Zusammenfassung des Buches von Christoph Brumme im Internet gewartet. Jetzt ist sie. Lesenswert, ebenso, wie sein Buch: 111 Gründe, die...“

„Das hattest aber schon mal gepostet.“

„Leider funktioniert der Link zum Schweizer Rundfunk nicht, schade !“

„Die Strecke habe ich 2015 auf 2 Rädern gemacht. Aber nicht mehr ans Ausgangsziel kommen ist schon hart. Ich hoffe er findet ein schönes Fleckchen zum ausharren.“