FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Die Achmetow-Stiftung beginnt mit der Anmeldung für das Herbstcamp

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Die Stiftung von Rinat Achmetow hat den Beginn der Einschreibung von Kindern für das Herbstcamp bekannt gegeben, das vom 23. bis 29. Oktober stattfinden wird. Der neue Durchgang wurde nach dem guten Feedback auf die beiden vorangegangenen Durchgänge beschlossen.

„Ein solch bemerkenswertes, treibendes und interessantes Projekt sollte nicht nur im Sommer stattfinden“, sagen die Teilnehmer der ersten beiden Durchgänge. Das Hauptziel des Projekts ist die psychologische Rehabilitation und Erholung von Kindern im Alter von 8-14 Jahren, die vom Krieg betroffen sind. während der Schicht werden erfahrene Psychologen, die im Kurs „Trauma des Krieges“ ausgebildet wurden, mit den Kindern arbeiten. Interessante Meisterkurse, Spiele und neue Freunde werden den Kindern nicht nur helfen, den Stress und die Folgen des Krieges zu bewältigen, sondern auch den Glauben an sich selbst und ihre Zukunft trotz aller Umstände zu gewinnen“, sagt Irina Blazhan, Programmdirektorin der Achmetow-Stiftung. Am Herbstkinderlager können teilnehmen:

  • Kinder, die während des Krieges zu Waisen wurden;
  • Kinder aus Mariupol, die lange Zeit unter Besatzung standen;
  • Kinder aus Pflegefamilien und familienähnlichen Kinderheimen;
  • Kinder von Vormündern und Adoptiveltern;
  • vom Krieg betroffene Kinder.

Melden Sie sich bis zum 10. Oktober telefonisch oder über ein Online-Formular für das Camp an.

Zuvor hatte die Achmetow-Stiftung beschlossen, das Projekt „Rehabilitation verwundeter Kinder“ auszuweiten, das vor sechs Jahren ins Leben gerufen wurde, um Kindern aus den Regionen Donezk und Luhansk zu helfen. Jetzt können Kinder aus allen Regionen, die von den russischen Invasoren betroffen waren, an dem Projekt teilnehmen.

Übersetzer:    — Wörter: 281

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja1 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)4 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr-1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy3 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)4 °C  
Poltawa2 °C  Sumy1 °C  
Odessa5 °C  Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  
Cherson6 °C  Charkiw (Charkow)1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)5 °C  Saporischschja (Saporoschje)5 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol7 °C  
Sewastopol10 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wenn du mich fragst, ist es eh mehr als überfällig, dass die Ukraine auf russischem Territorium militärisch aktiv wird. Und wenn man auch nur kleinere Sabotagetrupps ins Hinterland schickt, um den Nachschub...“

„Vielleicht wäre es besser über russisches Territorium zu gehen, da die Gebiete aktuell zu russischem Gebiet erklärt sind, spielt es auch keine Rolle mehr, direkt den Weg über Russland zu nehmen, und...“