google+FacebookVKontakteTwitterMail

Bisher 18 Kältetote in der Ukraine - Vizepremier isst mit Obdachlosen - Video

Vizepremierminister und Minister für Sozialpolitik Sergej Tigipko probierte den Brei und den Tee, die Obdachlosen in “Aufwärmpunkten” in der Stadt Browary in der Oblast Kiew gegeben werden.

Angeblich war Tigipko dabei aus einem anderen Grund in Browary, doch entschied er sich “nebenbei” den Aufwärmpunkt aufzusuchen und zu schauen und “zu überprüfen, wie alles funktioniert”.

“Ich sehe, dass es zwei unterschiedliche Speisen gibt … Speck ist auf dem Tisch, Brei, Tee ist auf dem Tisch und das ist die Hauptsache”, erklärte Tigipko.

Er unterstrich, dass “in diesem Fall die Situation ideal ist”. “Wenn wir im gesamten Land es ebenso organisieren können, dann, denke ich, werden wir diese Kälte erfolgreich überstehen”, gab der Minister für Sozialpolitik zu.

Von der Organisation derartiger Aufwärmpunkte redend, betonte er, dass “die Hauptsache ist, dass das Herz ein wenig mitfühlt und man dies zu tun wünscht”.

Mit Journalisten über die Aktivierung der Arbeit der Spezialdienste in Verbindung mit den Frösten redend, schickte sich Tigipko bereits zu gehen an, doch die diensthabenden Schwestern boten dem Vizepremier Brei an. Der Minister konnte nicht Nein sagen und setzte sich neben einen der obdachlosen Besucher des Punktes.

Der Staatsangestellte betonte, dass die lokalen Behörden schnellstmöglich zusätzliche Punkte zum Aufwärmen und Essen für die Leute einrichten sollen, die keine Unterkunft haben und sie mit den notwendigen sozialen Diensten versorgen.

“In diesen Zentren werden obdachlosen Menschen nicht nur Nahrung, sondern auch medizinische und soziale Dienste angeboten. Die Hauptsache ist Aufmerksamkeit und menschliche Zuwendungen”, hob Tigipko hervor.

Zum heutigen Tag stieg die Zahl der Kältetoten auf 18 Menschen an. Zum Stand Montagmorgen waren in der Ukraine 1.500 Aufwärmpunkte in Betrieb. Gestern wendeten sich mehr als siebentausend Menschen an derartige Punkte. Im Verlaufe der letzten drei Tage waren es mehr als siebzehntausend. Vor allem in den Oblasten Charkow, Dnepropetrowsk, Saporoshje und Tschernigow wurden Aufwärmpunkte aufgesucht.

Quelle: Lewyj Bereg

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 320

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Aberkennung der ukrainischen Staatsbürgerschaft des georgischen Ex-Präsidenten Micheil Saakaschwili persönliche Willkür von Präsident Petro Poroschenko?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)24 °C  Ushhorod25 °C  
Lwiw (Lemberg)23 °C  Iwano-Frankiwsk25 °C  
Rachiw25 °C  Ternopil22 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)20 °C  Luzk25 °C  
Riwne25 °C  Chmelnyzkyj23 °C  
Winnyzja19 °C  Schytomyr22 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)23 °C  Tscherkassy24 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)21 °C  Poltawa30 °C  
Sumy27 °C  Odessa27 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)24 °C  Cherson32 °C  
Charkiw (Charkow)33 °C  Saporischschja (Saporoschje)32 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)33 °C  Donezk36 °C  
Luhansk (Lugansk)36 °C  Simferopol30 °C  
Sewastopol24 °C  Jalta26 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Sicher. Nur dass die Ukraine vor dem 1.weltkrieg noch nicht mal existiert hat, geschweige den es ein "ukrainisches" Volk...»

«"wenn der Russe aus der Ukraine verschwinden würde" Dann müssten ja die hälfte der Ukrainer aus der Ukraine raus :D Zumal...»

«Und die Ukaine ist in diesen Ranking so viel besser? Ich glaube nicht. Zumal die Ukraine massive Probleme mit der Abwanderung...»

«Sie waren noch NIEMALS in Russland. Sonst würden sie nicht so einen eloquenten Unfug schreiben. Rangliste der Pressefreiheit;Russland...»

«Nun,sie haben meine beiden Fragen verneint... Somit müssten sie eigentlich nun pro-ukrainisch argumentieren... Denn, 1)...»

«nun ihr Beitrag zeigt das sie Teil des Konfliktes sind. Dafür können sie nichts. Insofern nehme ich ihr Polemik als teil...»

«aktuell ist Russland ein Land das es trotz seiner vielen Ethnien schafft im inneren Stabilität zu erhalten. Das ist deutlich...»

KOLLEGGA mit 147 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 27 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren