FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Im Jahr 2008 bekamen die Ukrainer eine Million Visa in die Länder des Schengen-Abkommens

0 Kommentare

In der Vertretung der Eurokommission in der Ukraine wird die Realisierung der Vereinbarung über die Vereinfachung des Visaregimes zwischen der Ukraine und der EU positiv bewertet.

Darüber berichtete Dirk Schübel, der Leiter der Politik-, Presse- und Informationsabteilung der Vertretung der Eurokommission in der Ukraine, als er die Fragen der Journalisten beantwortete.

„Die Umsetzung der Vereinbarung über die Vereinfachung des Visumregimes zwischen der Ukraine und der EU zeigt sehr gute Ergebnisse“, – sagte er.

D. Schübel teilte mit, dass im Jahr 2008 eine knappe Million Visen für die Länder des Schengen-Abkommens erteilt wurden, das Doppelte im Vergleich zum Jahr 2007.

Außerdem, berichtete er, dass schon zwei Sitzungen der Verhandlungen zwischen der Ukraine und der EU statt gefunden haben, wo es um die Einführung des visafreies Regimes ging. „Wir bewegen uns sehr aktiv und progressiv nach vorne, es ist aber sehr schwer einzuschätzen, wann genau das Endziel erreicht werden kann“, – sagte er.

„Mir ist es bekannt, dass die ukrainische Seite die Visafreiheit schon zum Anfang der Fußballeuropameisterschaft 2012 anstrebt. Wir werden natürlich sehen, ob dieses Ziel realisiert werden kann, aber in diesem Moment ist es sehr schwer, ein genaues Datum zu nennen“, – sagte er.

Er hat sich auch für die visafreien Einreisebedingungen für die EU-Bürger bedankt. „Die Auswirkung dieser Visafreiheit war es, dass eine Art der Propaganda für die Ukraine ermöglicht wurde, da viele Leute dadurch die Ukraine besucht haben, da sie kein Visum für die Einreise brauchten und es sind wahrscheinlich Leute, die andernfalls nicht gekommen wären,“ – führte er hinzu.

Wie UNIAN berichtete, unterschrieben die Ukraine und die EU am 18 Juni 2007 eine Vereinbarung über die Vereinfachung des Visaregimes, die seit dem 1. Januar 2008 gilt.

Quelle: UNIAN

Übersetzerin:   Iryna Mosina — Wörter: 283

Iryna Mosina stammt aus Mykolajiw erwarb einen Bachelor in Philologie an der Ukrainischen Staatlichen Petro-Mohyla-Universität in Mykolajiw, studiert momentan an der Universität Stuttgart technisch orientierte Betriebswirtschaft und trägt von Zeit zu Zeit zu den Ukraine-Nachrichten bei.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)8 °C  Iwano-Frankiwsk7 °C  
Rachiw14 °C  Jassinja6 °C  
Ternopil11 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)10 °C  
Luzk10 °C  Riwne10 °C  
Chmelnyzkyj9 °C  Winnyzja7 °C  
Schytomyr6 °C  Tschernihiw (Tschernigow)8 °C  
Tscherkassy9 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)8 °C  
Poltawa9 °C  Sumy6 °C  
Odessa13 °C  Mykolajiw (Nikolajew)13 °C  
Cherson11 °C  Charkiw (Charkow)8 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)10 °C  Saporischschja (Saporoschje)11 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk11 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol9 °C  
Sewastopol14 °C  Jalta14 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Welche App zeigt Wartezeiten an? Meinst du an der Grenze?“

„200 km holt man in der Ukraine nicht wieder rein, dazu brauchst unbegrenzte Autobahn welche frei ist. Grenzzeiten rechnet google leider nicht rein aber den Rückstau sieht man. Leider ist das wohl der...“

„Grundsätzlich ist es so wie Frank sagt. Allerdings unter Berücksichtigung, dass es ggf. sein kann, dass die Mehrkilometer in Polen komfortabel zu fahren sind, als der eine oder andere Mehrkilometer in...“

„200 km holt man in der Ukraine nicht wieder rein, dazu brauchst unbegrenzte Autobahn welche frei ist. Grenzzeiten rechnet google leider nicht rein aber den Rückstau sieht man. Leider ist das wohl der...“

„ ... im Moment ist der Unterschied zwischen A4 Krakovetz und dem Umweg über Warschau +2h / 200km 2h kann eben auch die Wartezeit an der Grenze sein ...“

„Hallo ich meinte Dorohusk ...wäre dann über Warschau gefahren und nördlich weiter Richtung Kiew Medyka hab ich meist ähnlich lange gestanden wie Krakovetz, dachte das es nördlich der A4 vielleicht...“

„Du musst aufmerksam lesen was ich schreibe, die Versicherung schränkt die Fahrten ein, die grüne Karte ist nur die Internationale Karte zum Nachweis des Versicherungsschutzes. Was bedeutet das jetzt?...“

„Ja sorry. Finde mich im Forum noch nicht ganz zurecht . Etwas komisch aufgeteilt. Der Admin kann meinen Beitrag gerne löschen.“

„Hallo Igor, nach dem Du ja deutsches Fernsehen schauen kannst, weißt Du ja sicher, dass Du und Deine Frau sehr wohl dort hin fahren könnt. Du kannst allerdings Deine Urlaubsplanung auch dem russischen...“

„Ich hab da eine vielleicht etwas lächerlicher Frage aber... Meine Freundin hat einen russischen Geburtsort. Deswegen einen russischen und einen deutschen Pass. Ich gehe davon aus das wir an der Grenze...“

„Die Erkenntnisse des Europäischen Rechnungshofes sind eindeutig und in der Ukraine bekannt. Die Oligarchen, nahezu alle aus Familien der früheren kommunistischen Führungsschicht, beherrschen nach wie...“