google+FacebookVKontakteTwitterMail

Jechanurow hält die ukrainische Armee für fähig, der russischen Armee zu widerstehen

Verteidigungsminister Jurij Jechanurow denkt, dass Länder, die territoriale Ansprüche gegenüber der Ukraine haben, deren wahrscheinlichste Gegner sind.

Dies sagte er im Programm des Fernsehsenders “Ukraina” (bei Schuster Live) am 21. Mai.

Seinen Worten nach, ist eines dieser Länder Rumänien.

“Zum heutigen Tag gibt es zwei Länder, deren Politiker erklären, außer der obersten Führung, genauer gesagt verkündet es in Rumänien auch die oberste Führung, dass sie die Grenzen zu Moldova nicht anerkennen … [und] es gibt [ebenfalls] Fragen zur Krim”, sagte er.

Der Minister unterstrich, dass nach dem Konflikt in der Kaukasusregion die Weltgemeinschaft zugegeben hat, dass es Probleme der regionalen Sicherheit gibt.

Jechanurow betonte ebenfalls, dass die Ukraine fähig ist Russland, im Falle eines Krieges, Widerstand zu leisten.

“Es geht dabei darum, ob es jemandem erlaubt ist, Atomwaffen zu verwenden … der moderne Krieg, ist ein sehr kurzer. Sie sehen die Beispiele im Kaukasus. Die Frage (besteht darin, dass) man eine Zeit lang durchhält und im Weiteren wird sich, wahrscheinlich, die Weltgemeinschaft einmischen und das System der Luftverteidigung der Ukraine hat ein hohes Niveau”, sagte er, auf die Frage antwortend, ob die Ukraine fähig ist, sich im Falle eines Krieges mit Russland zu verteidigen.

Dabei untertrich Jechanurow, dass die Ukraine gute partnerschaftliche Beziehungen zum Verteidigungsministerium Russlands unterhält.

Am 15. April hatte der Präsident Moldovas, Wladimir Woronin, erklärt, dass die Politik, die von Rumänien in Bezug auf dessen Land durchgeführt wird, die territoriale Einheit der Ukraine gefährdet.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 256

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie geht es mit Michail Saakaschwili in der Ukraine weiter?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)15 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw19 °C  Ternopil16 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)16 °C  Luzk17 °C  
Riwne17 °C  Chmelnyzkyj18 °C  
Winnyzja19 °C  Schytomyr19 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  Tscherkassy21 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)22 °C  Poltawa22 °C  
Sumy20 °C  Odessa25 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)19 °C  Cherson26 °C  
Charkiw (Charkow)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)26 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)26 °C  Donezk29 °C  
Luhansk (Lugansk)29 °C  Simferopol29 °C  
Sewastopol25 °C  Jalta24 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

«Hahaha, sicher :D Der größte Investor in der Ukraine ist immer noch Russland. An 2. Stelle kommt die !gesamte! EU. Hören...»

«Die Wahlbeobachter und die Journalisten WURDEN EINGELADEN! Die gibt es auf der Krym aber immer noch nicht weil keine Redaktion...»

«Selten so ein Schwachsinn gelesen. 1. Krimer Chan war ein Vasall der Osmanen. Also von der "Unabhängigkeit" kann man schon...»

«Das, was Michael hier behauptet, ist reine Propaganda, typisch ukrainisch verlogen. In jedem Fall ist das, was er da von...»

«Zwei Anmerkungen: 1) Der beste Kenner der Altgläubigen in der Ukraine ist ТАРАНЕЦЬ, Сергій Васильович,...»

«Du solltest auch mein Attribut " frei gewählt" nicht vernachlässigen, das ist wichtig! Wenn du meinst, dass Putin die Krim...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren