FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Julia Timoschenkos Geburtstag wurde vor dem Untersuchungsgefängnis gefeiert

0 Kommentare

Gestern wurde die ehemalige Ministerpräsidentin und Vorsitzende der Partei „Batkiwschtschyna“, Julia Timoschenko, 51 Jahre alt. Um ihr zum Geburtstag zu gratulieren, kamen etwa 4.000 Menschen zum Lukjanowkaer Untersuchungsgefängnis.

Die Versammlung beim Lukjanowkaer Untersuchungsgefängnis, wo die Ex-Ministerpräsidentin und Vorsitzende der Partei „Batkiwschtschyna/Vaterland“, Julia Timoschenko, festgehalten wird, war für 14.00 Uhr angesetzt, doch ihre Anhänger begannen sich bereits gegen 12.00 Uhr beim Eingang zum Untersuchungsfängnis zu versammeln. „Diese Dummköpfe haben die Straße umgebuddelt, begreifen sie denn wirklich nicht, dass sie uns damit nur helfen dieses zu besetzen?“, fragten sich die Teilnehmer der Aktion ratlos, dabei auf die Arbeiter schauend, die beharrlich ein Loch gruben.

Die Aktion „Schenk Julia Blumen!“, die dem Geburtstag von Timoschenko gewidmet war, wurde bereits am 22. November während der Versammlung beim Untersuchungsgefängnis am Tag der Freiheit angekündigt (siehe Ausgabe des “Kommersant-Ukraine” vom 23. November). Innerhalb der Tage vor Beginn der Veranstaltung tauchte in den Medien eine Information darüber auf, dass die Vertreter der Rechtsschutzorgane damit begannen in die dem Untersuchungsgefängnis anliegenden Gebiete nur Einwohner der dort befindlichen Häuser zu lassen. Und am Freitag versperrten Mitarbeiter der Stadt einen Teil der Degtjrewska-Straße bei der Metro-Station „Lukjanowskaja“. „Eine geplante Reparatur“, erläuterte einer der Arbeiter dem Korrespondenten des “Kommersant-Ukraine” phlegmatisch.

Ungeachtet dessen war gegen 13.00 Uhr der gesamte Platz vor dem Eingang des Untersuchungsgefängnisses mit den Leuten besetzt, die Julia Timoschenko zu ihrem Geburtstag persönlich gratulieren wollten. Neben einem der Häuser war eine Bühne mit Lautsprecheranlage aufgebaut und die Wände des Kontrollpunktes waren mit Pappherzen mit Glückwünschen beklebt. Zwischen den Timoschenko-Gratulanten, die größtenteils fortgeschrittenen Alters waren, strichen streunende Hunde durch. Die Versammlungsteilnehmer fütterten sie mit bei der Metro gekauftem Fladenbrot.

Das Geburtstagskonzert leitete der Parlamentsabgeordnete Oles Donij („Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung“). „Vor Ihnen steht die Gruppe ‘Lustige Biorythmen‘“, rief er freudig ins Mikrofon. „Wir wünschen unserer Julia, dass sie bald mit Janukowitsch die Plätze tauscht!“, verkündete der Frontman der Gruppe seinerseits über das Mikrofon.

Die Lieder „Emo-Mädchen“ und „Kleine Titten“ (sic!) singend, rief der Solist: „Wir sind hier für die Freiheit!“. Einige fassten das als Aufruf zur Handlung auf und begannen aus großen schwarzen Beuteln Sektflaschen zu holen und allen Interessierten einzuschenken. „Trinken wir auf Julia!“, riefen sie. Viele der Teilnehmer tranken den Sekt nicht aus und stellten die Becher auf den Boden. Diese wurden von den streunenden Hunden ausgelegt und einige von ihnen begannen nach einigen Minuten sich zu übergeben.

Auf die Bühne kamen nacheinander die Gruppe King Size, die das „Lied über Julia“ brachten, Alexander Ponomarjow, der die Hymne der Ukraine sang und Maria Burmaka mit dem Lied „Wir gehen!“. Doch wirklich konnte die Menge nur der Sänger Artjom Poleshaka mit der Gruppe „Barabass“ erwärmen, die den Versammelten die Lieder „Der Präsident meines Landes ist ein Schlägertyp“ und „Mach mir ein Impeachment“ vorstellten. „Hinweg mit der Bande!“, rief nach ihrem Auftritt „Oles Donij. „Freiheit für Julia!“, rief die Menge.

Obgleich die Organisatoren eine „unpolitische Feier des Geburtstages von Julia“ ankündigten, ging es während der Versammlung nicht ohne politische Erklärungen ab. „Heute sind auf der Bankowaja (Präsidentensitz) und der Gruschewskaja (Regierungssitz) wirkliche Banditen, die denken, dass sie ewig regieren können!“, rief der Erste Stellvertreter der Vorsitzenden der Partei „Batkiwschtschyna“, Alexander Turtschinow. „Ist es denn wirklich so?“ „Nein!“, rief ihm die Menge freudig zu. „Wir schwören, dass Julia bald in Freiheit kommt“, rief seinerseits der Vorsitzende der Partei „Reformen und Ordnung“, Sergej Sobolew. „Wenn die Regierung sie nicht bis zum 19. Dezember frei lässt, dann machen wir das!“

Am radikalsten erwies sich der Auftritt des sowjetischen Dissidenten Lewko Lukjanenko. „Bereits heute bereitet die Regierung die Fälschung der nächsten Parlamentswahlen vor, daher haben wir nur einen Weg: uns auf eine Revolution vorbereiten“, sagte er leise und setzte die Stimme erhöhend fort: „Die Regierung wird nicht von selbst gehen. Nur wir können Sie hinwegfegen!“ Die Versammlung endete um 19.00 Uhr mit einem Salut zu Ehren Julia Timoschenkos, die wahrscheinlich die Gratulationen an ihre Adresse nicht hörte, da sie am Vortag in eine Zelle verlegt wurde, die sich im Inneren des Untersuchungsgefängnisses befindet.

Walerij Kurtscherk

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 684

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 3.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
InterviewRussland
die USA
der „kollektive Westen“
Kyjiw / Kiew
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
die Medien
„Ukraine-Experten“
Weiß nicht ...

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)15 °C  Ushhorod12 °C  
Lwiw (Lemberg)11 °C  Iwano-Frankiwsk11 °C  
Rachiw12 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil13 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)14 °C  
Luzk13 °C  Riwne13 °C  
Chmelnyzkyj12 °C  Winnyzja11 °C  
Schytomyr11 °C  Tschernihiw (Tschernigow)11 °C  
Tscherkassy15 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)14 °C  
Poltawa14 °C  Sumy14 °C  
Odessa15 °C  Mykolajiw (Nikolajew)16 °C  
Cherson19 °C  Charkiw (Charkow)17 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)15 °C  Saporischschja (Saporoschje)17 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)15 °C  Donezk16 °C  
Luhansk (Lugansk)17 °C  Simferopol14 °C  
Sewastopol19 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Danke für Ihre Antwort Herr Ahrens. Genau der Punkt wird massiv anders vom Konsulat kommuniziert. Ihre Einschätzung hilft uns natürlich nur, wenn der besagte Brief z.B. 2 Tage vor dem Urlaub ankommt....“

„Also das Ausbürgerungsverfahren dauert in der Regel Länger als ein Jahr. Wenn die Entscheidung über die Entlassung aus der ukr.Staatsangehörigkeit getroffen ist, bekommt man per Post einen Brief mit...“

„Ja, die Einbürgerungszusicherung liegt vor. Aber laut Ausländeramt werden alle Unterlagen abermals geprüft nach Abgabe der Entlassungsurkunde. Das dauert wohl! Und na ja, wir waren ja immerhin so schlau...“

„Mein Gedankengang war, mit der Entlassungsurkunde zum Bürgeramt, normalerweise wird ja dann der deutsche Personalausweis und der Reisepass beantragt, das dauert dann ein bisschen, mein letzter Reisepass...“

„Hallo Bernd, vielen Dank für die ausführliche Antwort. In diesem Forum wurde auch schon mal zum Thema Ausbürgerung geschrieben. Genauso wie es da steht, so wurde aus mündlich aus dem Konsulat kommuniziert....“

„Hallo Pilotos13, grundsätzlich kann ich Dir zur eigentlichen Frage keine zuverlässige Antwort geben, ungeschickt ist die Flugreise, da man ein Dokument braucht, mit dem PKW wäre ich einfach losgefahren....“

„Hallo zusammen! Meine Frau hat bereits vor ca. 1,5 Jahren den Antrag auf Entlassung aus der Ukrainischer Staatsbürgerschaft gestellt. Die Verzögerung bei der Bearbeitung, die ja eigentlich nicht länger...“

„na das wird doch immer besser, zumindest in Bezug auf die Ukraine. Und die in UA begnügen sich also künftig auch mit dem Schnelltest statt des überteuerten PCR? Sehr erfreuliche Entwicklungen, muss...“

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Es ist schön zu sehen das etwas getan wird, sollte die Strecke einmal komplett saniert sein... das kann dauern..., dann ist es natürlich ein Genuss dort zu reisen. Und auf den Bildern kann man schon...“

„Ach ja, an diesem Grenzübergang gibt es keinen Schwerlastverkehr, keine LKW, im Prinzip also, PKW`s, Lieferwagen und ab und zu ein Reisebus. Reisebusse sind aber eher selten, wiederum sind das wohl Kenner,...“

„Die Straßen auf der ungarischen Seite bis zum Grenzübergang sind 1a mit Sternchen, aber anschließend bekommt man allein was die Straßenbeschaffenheit in der Ukraine angeht einen "Kulturschock", obwohl...“

„Lushanka ist der Name für den Grenzübergang auf ukrainischer Seite, also somit Beregsurani für die Ungarn und Lushanka für die Ukrainer.“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren. Da bin ich noch nicht rüber, ist aber auch eine...“

„Weis ja nicht ob du das alles an einem Tag fahren willst. Ich würde da irgendwo zumindest bei der Howerla einen Tag Rast machen. Sehr schön da hoch auf den Berg obwohl es teils sehr voll werden kann....“

„Beregsurany - Lushanka, -Berehowe hätte ich Dir als Grenzübergang auch empfohlen, "klein aber fein". War "mein" Grenzübergang die letzten 15 Jahren.“

„Hallo, vielen Dank für die vielen Beiträge, habe jetzt beschlossen über Ungarn - Beregsurany zu fahren. Mit der schlechten Strasse ab und an ist nicht tragisch, will ja kein Wettrennen fahren sondern...“

„Es gäbe ja auch die Möglichkeit (im Fall der Fälle), den Text der Bescheinigungen via Handy in Englisch, besser in Ukrainisch zu übersetzen, oder...???“

„Den gelben Impfausweis gibt es allerdings auch in nur Deutsch, ohne Englisch. Da steht aber wenigstens auf der Impfmarke in Englisch Aber irgendwann soll ja eh der EU-Impfnachweis kommen“

„Kurz aus der Praxis, bin letzten Freitag 4.6.2021 in Kiew-Borysipil eingereist, noch vor obiger Verordnung, hatte aber ganz bewusst dieses Mal meinen Impfausweis, den gelben Internationalen, mit dabei....“

„Ach ja, noch als Ergänzung, Alu-Felge und den Stoßdämpfer habe ich nahe Rachiw auf der obigen Strecke ruiniert. 2016.“

„Der Link ging vorhin nicht, jetzt geht er wieder. Na mal abwarten und Tee trinken. Bei Auswärtigen Amt steht noch gar nix und auf ... ist es auch nicht zu lesen. Ist auf jeden Fall eine gute Nachricht...“

„Berichte über die gesamte Länge von Mukatschewo - Iwano-Frankiwsk - Lwiw. Das wäre ja die andere Strecke welche auch der Routenplaner ausgibt. Glaube von Mukatschewo nördlich bin ich bisher noch gar...“

„Ich hatte ja wohl schon geschrieben dass ich nicht wirklich von der schlechten Strecke abrate da sie landschaftlich sehr schön ist. Habe so den Verdacht dass es Absicht ist das man Straßen in Naturgebiete...“

„Hatte mir einmal eine Alufelge angekratzt an hohem Bordstein dort, das ist aber sozusagen persönliche Dummheit. Und dann bin ich mal vor einem Geschäft mit der Schürze vorn aufgesessen beim Wenden weil...“

„...einem Nachweis in englischer Sprache... Wo steht das eigentlich? Also das mit Englisch. Finde ich nirgends. Glaube unsere gelben Impfausweise beinhalten nicht alle Englisch, werden aber sonst von alles...“

„Ach ja, man sollte definitiv am Tag reisen und bei trockner Fahrbahn, beides ist mir schon zum Verhängnis geworden, man hat dann die Schlaglöcher einfach nicht mehr sicher im Griff. Beim ersten Mal in...“

„Hallo Frank, dann ist es wohl so wie ich es wahrnehme weiterhin eine "sportliche" Veranstaltung durch die Karpaten zu reisen und die Streckenteile die ich kenne haben sich wohl nicht zum Besseren gewendet....“

„Super, na endlich. Dachte schon, als Genesener mit Impfung brauche ich zusätzlich noch immer einen Test...“

„Auch sieht man es hier Obwohl über die H09 es 23 km weniger sind braucht man über 30 Minuten mehr grafik.png“

„Die vielen gelben Abschnitte lassen auf schlechte Straße schliessen grafik.png“

„Na warte doch wenigstens mal ab bis der Threadersteller mal online geht. Durch die Karpaten gibt es wie geschrieben halt mehrere möglichen Strecken. Und das im Süden die Strecke bei Rumanien immer noch...“

„Also ursprünglich ging es ja um eine Fahrt mit dem Auto durch die Karpaten und wir sind jetzt immer noch nicht schlauer was den Straßenzustand dort angeht, denn meine Kenntnisse sind sicherlich nicht...“