google+FacebookVKontakteTwitterMail

Löhne brechen im Januar ein

Gestern veröffentlichte das Ukrainische Komitee für Statistik die Zahlen für die Löhne und Gehälter im Januar dieses Jahres.

Diesen nach verringerte sich der mittlere, nominelle Lohn gegenüber dem Dezember um 336 Hrywnja von 2.001 auf 1.665. Nominell gesehen verdiente der durchschnittliche Ukrainer noch 144 Hrywnja mehr als im Januar des letzten Jahres. Doch wenn der Preisanstieg mit einbezogen wird, wandelt sich der nominelle Anstieg in ein reales Minus. War von Januar 2007 zum Januar 2008 noch ein realer Lohnanstieg von 14,1%, bei einer Erhöhung des Konsumentenpreisindexes von 19,4% und einem Anstieg der nominellen Löhne um 36,2% zu verzeichnen, so wurden die nominellen Lohnzuwächse der Ukraine im Jahr 2008 – von 7,9% – durch die Inflation (22,3%) aufgezehrt. Unterm Strich verdienten die Ukrainer im Januar 2009 11,8% real weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Zum 1. Februar hatten 5% der Arbeitnehmer ihren Lohn nicht vollständig ausgezahlt bekommen. Die mittlere Schuld der Unternehmen belief sich dabei auf 1.901 Hrywnja und 86% der Festangestellten mit ausstehenden Lohnzahlungen warten darauf weniger als drei Monate. Besondere Probleme mit der Lohnauszahlung bestehen in den Oblasten Lugansk, Shitomir und Donezk, wo 13,4% bzw. 9,8% und 9,4% der Festangestellten auf einen Teil ihres Lohnes warten. Die niedrigsten Anteile verzeichnen hier die Oblaste Iwano-Frankiwsk (1,1%), Sakarpathija (1,9%), Ternopil (2,1%) und Mikolajiw (2,1%).

Monatmittlerer nomineller Arbeitslohn, in Hrywnjamittlerer nomineller Arbeitslohn, in Euro¹
Dez. 20071.675ca. 225 €
Jan. 20081.521ca. 205 €
Feb. 20081.633ca. 217 €
März 20081.702ca. 223 €
April 20081.735ca. 217 €
Mai 20081.774ca. 225 €
Juni 20081.883ca. 249 €
Juli 20081.930ca. 252 €
Aug. 20081.872ca. 247 €
Sep. 20081.916ca. 268 €
Okt. 20081.917ca. 275 €
Nov. 20081.823ca. 243 €
Dez. 20082.001ca. 228 €
Jan. 20091.665ca. 153 €

¹ NBU-Kurs zum 1. des jeweiligen Monats

Quellen:
Ukrainisches Komitee für Statistik
Nationalbank der Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 249

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Ukraine nach 25 Jahren Unabhängigkeit wirklich ein souveräner Staat?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Senja und die Mauer

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)25 °C  Ushhorod20 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk20 °C  
Rachiw20 °C  Ternopil20 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)20 °C  Luzk18 °C  
Riwne18 °C  Chmelnyzkyj17 °C  
Winnyzja19 °C  Schytomyr18 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)20 °C  Tscherkassy21 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)21 °C  Poltawa20 °C  
Sumy18 °C  Odessa24 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  Cherson20 °C  
Charkiw (Charkow)23 °C  Saporischschja (Saporoschje)29 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)28 °C  Donezk26 °C  
Luhansk (Lugansk)20 °C  Simferopol21 °C  
Sewastopol26 °C  Jalta24 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

«"Ende August liegt äußerst nah an Anfang September" ! Endlich mal verständlich !!!»

«Gleiwitz ist ein schlechtes Beispiel, Historiker sind sich inzwischen nicht mehr sicher, ob es nicht eine englische Finte...»

«Zum Thema Wiederaufforstung steht im Artikel nichts»

Andreas Kurzböck in Das unnötige Gleiwitz

«Ist nur so das zuviele die Propaganda Putins glauben. Jedenfalls gibt es keine Reaktion. Im Gegenteil der Massenmörder Putin...»

«SEZESSION ist das Zauberwort!!!»

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 19 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren

pauleckstein mit 15 Kommentaren

Anatole mit 11 Kommentaren

SorteDiaboli mit 10 Kommentaren

Dirk Neumann mit 9 Kommentaren

hanskarpf mit 8 Kommentaren