FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Die Niederlande bereiten den endgültigen Verzicht auf die Assoziierung mit der Ukraine vor. Was wird mit dem Abkommen?

Mark Rutte stimmt über die Ukraine-Assoziierung ab
Ende voriger Woche fand der Gipfel der Europäischen Union statt. Über ihn wurde in der Ukraine nicht wenig geschrieben, denn eben hier diskutierten die Führer der EU die Verlängerung der antirussischen Sanktionen und die Forderung einzelner Staaten blockierte neue Beschränkungen für die Russische Föderation. Zudem fand am Vorabend in Berlin der erste Gipfel des „Normandie-Formats“ 2016 statt.

Doch hinter den Gesprächen über Russland geriet ein nicht weniger wichtiges „ukrainisches“ Thema in den Hintergrund.

In Brüssel wurde ebenfalls diskutierten,was mit den Folgen des niederländischen Referendums über die Assoziierung zu machen sei.

Ministerpräsident Mark Rutte teilte mit, dass es keine Chancen auf einen Kompromiss gibt und nur noch auf die Nachricht des Verzichts Den Haags auf die Ratifizierung zu warten bleibt.

Wird das geschehen?

Was wird mit dem Assoziierungsabkommen in diesem Falle? Welcherart sind die Gefahren für die Ukraine? Wird die Freihandelszone zwischen der Ukraine und der EU weiter gelten, die derzeit im Rahmen der vorläufigen Anwendung des Assoziierungsabkommens gilt? Wie lang wird die vorläufige Anwendung gelten, wenn die Niederlande auf den Vertrag verzichten?

Die „Jewropejska Prawda“ hat Antworten auf diese Fragen vorbereitet.

Was passiert in den Niederlanden?

Gute Nachrichten gibt es leider nur wenige. Allen ist das Referendum, das in diesem Land bereits am 6. April stattfand, bekannt. Damals erhielten die Euroskeptiker die Unterstützung der Wähler und gewannen das Referendum anlässlich der Ratifizierung des Assoziierungsabkommens mit der Ukraine.

Das Referendum hatte, wie oft gesagt wurde, einen beratenden Charakter, daher blieb der Regierung alle Handlungsfreiheit – bis hin zum einfachen Abschluss der Ratifizierung, entgegen den Resultaten des Referendums. Das Kabinett von Mark Rutte wählte zu erst eine Verzögerungstaktik. Doch konnte das nicht ewig währen: zuerst das Parlament und danach auch die Europäische Union begannen von ihm sich irgendwie festzulegen.

Eines der „Berichtsdaten“ war das Ende der vorigen Woche. Die Frage der ukrainischen Assoziierung wurde auf dem EU-Gipfel vorgebracht. Doch erfolglos.

„Es wurde keine Entscheidung getroffen. Von der Sache her war das einfach nur ein Vortrag Ruttes für die anderen Staatsführer“, berichtete einer der Diplomaten, der über den Gang des Treffens auf oberster Ebene informiert war, der „Jewropejska Prawda“.

Obgleich anfänglich geplant war, dass der Ministerpräsident nach Brüssel mit einem Entscheidungsentwurf kommt. Es gab sogar zwei vorbereitete Varianten für Erklärungen des EU-Gipfels, die Den Haag den Weg zum Abschluss der Ratifizierung eröffnet hätten.

Doch der Ministerpräsident der Niederlande verzichtete selbst auf Varianten, damit von der Sache her den Weg zu Ratifizierung verschließend.-

„Er erzählte von den Stimmungen in seinem Parlament. Und die Stimmungen sind derart, dass nicht eine seiner zwei bis drei Vorschläge vom Parlament des Landes unterstützt wird. Rutte erzählte, dass er sich mit der Opposition traf, sie kritisierte seine Ideen, dabei nichts im Austausch vorschlagend“, erzählte einer der Gesprächspartner.

Im Parlament der Niederlande wurde eine äußerste Frist für die Entscheidung der ukrainischen Frage gesetzt – der 1. November und man kann sicher sein, dass zu diesem Zeitpunkt keine Lösung gefunden wird, die das Parlament zufriedenstellt.

Am Vorabend der Wahlen, die in einem halben Jahr im Land stattfinden, „krankt“ die holländische Politlandschaft am Populismus.

Der Ministerpräsident hat keine Unterstützung nicht einmal seiner eigenen Fraktion, wo die Hälfte der Abgeordneten der Nichtratifikation des Abkommens mit der Ukraine zuneigt.

Wie auch vorher gibt es einige Varianten für eine Entwicklung der Ereignisse und im optimistischsten wird der Ministerpräsident auch weiter die Zeit verzögern, dabei das Abkommen im „schwebenden“ Zustand mindestens bis zum Machtwechsel (das heißt bis Sommer nächsten Jahres) belassend.

Doch dem pessimistischste Szenario nach wird das Parlament auf dem einen oder anderen Weg die Entscheidung zur Rücknahme der Ratifizierung, über den Rückruf der Ratifizierungsurkunde durch die Regierung gutheißen und Brüssel offiziell informieren, dass das Abkommen mit der Ukraine nicht abgeschlossen werden kann.

Dabei besteht Rutte selbst darauf, dass er einen Weg der friedlichen „Beilegung der Krise“ sucht. Im geschlossenen Teil des Gipfel wiederholte er seine geliebte Phrase darüber, dass sein Land keine „Katze im Sack“ kaufen soll, indem es die Assoziierung zurücknimmt.

In der Ukraine lässt man natürlich die Hoffnung nicht fahren, dass er sich dazu entschließt, eine Spur in der Geschichte zu hinterlassen und die Urkunde entgegen der Forderung der Abgeordneten nach Brüssel übergibt, doch das ist Fantastik. Unwissenschaftliche.

Daher macht es Sinn sich mit den realen Folgen auseinanderzusetzen. Besonders in dem Fall, dass die Ereignisse sich dem schlechtesten Szenario nach entwickeln.

Was wird mit dem Freihandel?

Das Assoziierungsabkommen ist ein Dokument, das für die Ukraine nach sehr ungewöhnlichen Regeln funktioniert. Um die Situation zu erklären, die gerade vorliegt, müssen einige Absätze juristischer Auslegungen angeführt werden.

Das Abkommen der Ukraine mit der Europäischen Union ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Kraft getreten, das heißt, es ist juristisch noch nicht abgeschlossen worden. Ungeachtet dessen wird ein großer Teil seiner Paragrafen juristisch angewendet. Für die EU ist eine derartige Prozedur Standard und gilt bei vielen internationalen Abkommen. Brüssel kann, die Entscheidungen der nationalen Parlamente nicht abwartend, eine sogenannte vorläufige Anwendung internationaler Abkommen starten.

Diese Prozedur ist im Basisdokument der EU – dem Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, Artikel 218 (5) – vorgeschrieben. In diesem Artikel ist gesondert angegeben, dass diese Prozedur bei Assoziierungsabkommen funktionieren muss.

Und die Hauptsache ist, dass nach der erwähnten Prozedur die Niederlande der vorläufigen Anwendung des Assoziierungsabkommens mit der Ukraine bereits zugestimmt haben.

Und das ist juristisch festgehalten worden.

Der Entscheidung über die vorläufige Anwendung wurde vom EU-Rat zugestimmt, unterschrieben und veröffentlicht noch im September 2014. Für diese Zustimmung war ein Konsens nötig und das heißt, dass die Regierung der Niederlande ebenfalls ihre Unterschrift darunter setzte.

In letzter Zeit ertönt in den ukrainischen Massenmedien die Meinung, dass das endgültige Scheitern der Ratifizierung in den Niederlanden den Stopp der vorläufigen Anwendung bedeutet. Dieser Diskurs begann mit einem Artikel im Dserkalo Tyschnja, infolgedessen unterstützten ihn andere Medien und Experten.

Doch ist diese Gefahr real?

Kann Den Haag seine Stimme in Unterstützung dieser Entscheidung zurückrufen? Und ist es möglich, dass die Freihandelszone automatisch nach dem Stopp der Ratifizierung aufgehoben wird?

Zum Glück ist die Antwort auf beide Fragen „nein“

Der Lissabon-Vertrag, das heißt das Basisabkommen über die Prinzipien des Funktionierens der EU gibt den Mitgliedsländern kein Recht ihre Stimme bei Entscheidungen zurückzurufen, die bereits getroffen und veröffentlicht wurden. Eine derartige Prozedur existiert einfach nicht. Sogar wenn die Regierung ihre Meinung ändert, ist es zu spät, die Entscheidung gilt bereits.

Und der Terminus „vorläufige Anwendung“ darf Sie nicht verwirren. Im Gesetzeswerk der EU gibt es keinerlei Einschränkungen für diese „vorläufige“ Periode.

Sie kann ewig andauern, solange das Abkommen nicht ratifiziert ist oder solange die Entscheidung über die „vorläufige Anwendung“ nicht aufgehoben wird.

Natürlich ist eine Aufhebung des Assoziierungsabkommens möglich, in diesem Fall wird die Wirkung der Freihandelszone zwischen der Ukraine und der EU ebenfalls unterbrochen. Doch unterstreichen wir, dass die Entscheidung keine automatische ist.

Lissabon sieht keine gesonderte Prozedur für die Revision der vorläufigen Anwendung vor, sie ist im Artikel 218 (9) des EU-Vertrages beschrieben: „Der Rat erlässt auf Vorschlag der Kommission oder des Hohen Vertreters der Union für Außen- und Sicherheitspolitik einen Beschluss über die Aussetzung der Anwendung einer Übereinkunft und zur Festlegung der Standpunkte, die im Namen der Union in einem durch eine Übereinkunft eingesetzten Gremium zu vertreten sind, sofern dieses Gremium rechtswirksame Akte, mit Ausnahme von Rechtsakten zur Ergänzung oder Änderung des institutionellen Rahmens der betreffenden Übereinkunft, zu erlassen hat.“

Folglich ist für den Stopp der Freihandelszone mit der Ukraine notwendig:
– eine Initiative der Europäischen Kommission und/oder des außenpolitischen Dienstes der EU
– eine Entscheidung des EU-Rates.

Es gibt eine Unsicherheit darüber, ob ein Konsens für die Aufhebung der Freihandelszone mit der Ukraine notwendig ist. Artikel 218 sieht abweichende Lesarten dabei vor. Der Meinung des Autoren nach ist hier keine Einstimmigkeit notwendig, für die Aufhebung des Abkommens mit der Ukraine ist eine qualifizierte Mehrheit ausreichend, das heißt, die Idee müssen 55 Prozent der Mitgliedsländer der EU unterstützen, in denen 65 Prozent der Bevölkerung leben. Das ist für sich gesehen bereits eine gute Sicherung, ausreichend ist, dass die mit der Ukraine befreundeten Staaten in Ost- und Nordeuropa entweder dagegen stimmen oder sich enthalten – die Stimmen für die Aufhebung der Freihandelszone reichen nicht.

Und eine noch größere Sicherung ist, dass für den Start der Prozedur eine Initiative der EU-Kommission oder des außenpolitischen Dienstes der EU notwendig ist.

Das heißt, dass der Wunsch von Regierungen – sogar wenn in mehreren europäischen Hauptstädten Populisten an die Macht gelangen – nicht ausreichend ist.

Bei der derzeitigen Zusammensetzung der EU-Kommission ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass sie einen Bruch mit der Ukraine initiiert nahe Null.

Und die Hauptsache: Das Referendum in den Niederlanden wird in keiner Weise diesen Prozess beeinflussen.

Was wird weiter?

Also, das Assoziierungsabkommen – wenigstens sein Handelsteil – wird auch weiter funktionieren.

Nicht umsonst wurde noch im April, sofort nach dem Referendum, der Gedanke verlautbart, dass obgleich die Ukraine das Referendum verlor, seine Folgen in ersten Linie der Europäischen Union einen Schlag versetzen.

Gerade ist eben Brüssel aufgrund dieser Unbestimmtheit beunruhigt, welche die Niederlande geschaffen haben. Von der Sache her hat das Referendum eine Kettenreaktion gestartet, nach der die Mitgliedsländer eines nach dem anderen den Stopp anderer internationaler Abkommen einleiteten. Zuerst trat Frankreich gegen die Transatlantische Partnerschaft (TTIP) auf, das heißt das Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA. Die TTIP-Verhandlungen sind offiziell eingefroren.

Und bereits in der vergangenen Woche ereilte das gleiche Schicksal das Abkommen mit Kanada – bekanntlich wurde die Unterzeichnung dieses Dokuments aufgrund der Proteste der belgischen Region Wallonie. Dabei gelangte die Sache im Falle der Abkommen mit den USA und Kanada nicht bis zur vorläufigen Anwendung – die Verträge wurden in früheren Stadien gestoppt.

Die Ukraine hat Glück, dass wir diesen Punkt der Unumkehrbarkeit überschritten haben und unser Abkommen, von der Sacher geschützt ist. Wenigstens im Teil der Freihandelszone.

Natürlich bedeutet das nicht, dass die Ukraine nachlassen kann und keine Aufmerksamkeit dem schenkt, dass das Assoziierungsabkommen sich im „Schwebezustand“ befindet.

Kiew ist ebenfalls daran interessiert, die Ratifizierung abzuschließen. Denn wir nehmen ebenfalls an den Verhandlungen Teil und bald soll Minister Klimkin deswegen nach Den Haag fliegen. Jetzt sind die Motive der Ukraine vor allem politische. Doch außerdem weiß gerade niemand, wie die nächste Zusammensetzung der EU-Kommission sein wird. Es ist nicht auszuschließen, dass diese der Ukraine weniger zugeneigt sein wird.

Schlussendlich freut die derzeitige Situation die Regierung der Niederlande nicht, die durch das Einfrieren des ukrainischen Abkommens sich ständig vor Brüssel rechtfertigen muss.

Also sind alle Seiten ohne Ausnahme daran interessiert, die Ratifizierung des Assoziierungsabkommens abzuschließen. Ein Problem besteht: Niemand weiß bisher, wie das zu erreichen ist.

25. Oktober 2016 // Serhij Sydorenko

Quelle: Jewropejska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1738

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.1/7 (bei 7 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie war das erste Jahr unter Präsident Wolodymyr Selenskyj für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)21 °C  Ushhorod26 °C  
Lwiw (Lemberg)25 °C  Iwano-Frankiwsk25 °C  
Rachiw27 °C  Jassinja25 °C  
Ternopil22 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)24 °C  
Luzk23 °C  Riwne21 °C  
Chmelnyzkyj22 °C  Winnyzja22 °C  
Schytomyr19 °C  Tschernihiw (Tschernigow)19 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)21 °C  
Poltawa18 °C  Sumy17 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)24 °C  
Cherson24 °C  Charkiw (Charkow)19 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)21 °C  Saporischschja (Saporoschje)20 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)20 °C  Donezk21 °C  
Luhansk (Lugansk)21 °C  Simferopol25 °C  
Sewastopol24 °C  Jalta26 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo jollboll, interessante Variante, solltest Du damit auch ohne Probleme einreisen dürfen, dann gib uns hier im Forum bitte Bescheid, das immer gut zu Wissen. Mit Kasse meinst Du Deine gesetzliche...“

„Hallo @Zander , hast Du keine Möglichkeit es zu drucken, auszufüllen, zu unterschreiben und einzuscannen? Es ist von denen nicht vorgesehen dies online zu machen, da sie wohl eine eigenhändige Unterschrift...“

„Hi Zander, hast Du bitte einen Link zu dieser PDF Datei für Unverheiratete? VG“

„@jollboll theoretisch und praktisch kannst Du die auch noch vor Ort abschließen, ABER dazu musst Du vor Ort sein! Zumindest die Airline Wizzair kontrolliert schon in Deutschland ob Du eine Auslandsreisekrankenversicherung...“

„Hallo Zusammen, habe derzeit selbiges Problem. Meine Freundin aus Kherson war im Januar bei mir in Deutschland zu Besuch, sie ist bei mir Zuhause in der Wohnung gewesen die gut 1 Woche. Ich bin zuletzt...“

„da geb ich dir 100%ig recht denn das würde bedeuten dass Du jemanden losschickst der dann letztlich vielleicht doch nicht reinkommt weil der Beamte 'nen schlechten Tach hat, aber das ist so typisch für’s...“

„Hallo Westender, das hört sich alles sehr schlüssig an und wird m.E. auch keine Probleme geben. Ich habe Ähnliches vor und deshalb heute mit der Bundespolizei telefoniert weil meine Partnerin aus Kharkov...“

„Stempel Deutschland braucht ihr nicht da ja gemeinsamer Wohnsitz im Ausland“

„Der Zollrechner ist gut. Ich müsste für einen VW Golf aus 2009, Kaufpreis 6000 € rund 3.000 € Kosten rechnen. Das Fahrzeug ist MWST abzugsberechtigt. Was ist besser mit einem zugelassenen PKW oder...“

„Ich habe vor, den Winter über in unserer gemeinsamen Wohnung (unverheiratet) in Kiew zu verbringen. Wir haben aber vor, im Frühjahr zu heiraten, da meine z.Zt. laufende Scheidung wegen des Versorgungsausgleiches,...“

„Hi, auch ich habe das gleiche Problem. Wenn meine Scheidung schon erledigt wäre, würden wir kurzfristig heiraten aber der Versorgungsausgleich dauert Monate. Ich bin jetzt zum 2ten Mal in Kiew und haben...“

„@aust72 Hallo, ich kann natürlich nur meine Erfahrung widergeben. Ich habe am 07.08. einen Test bei Centogene in FFM am Flughafen gemacht. Am 08.08. bin ich nach Kiev geflogen. Das Testergebnis hatte...“

„Und zu allerletzt noch die Ankunft in Frankfurt mit Pflichttest. Dienstag Abend mit leichter Verspätung in Frankfurt gelandet. Im Flieger wurden Formulare ausgeteilt zum Ausfüllen weil der Flieger aus...“

„Hier, gab es ja die Seite mit den Infos zur Grenze UA / PL: ... die ist nicht mehr akiv, nur die für den nördlichen Teil: ... Wo kann man den aktuellen südlichen Teil, mit Krakovets / Korzcowa finden...“

„Wir probieren es nächste Woche bin auch mal gespannt.“

„Hallo Westender, das hört sich alles sehr schlüssig an und wird m.E. auch keine Probleme geben. Ich habe Ähnliches vor und deshalb heute mit der Bundespolizei telefoniert weil meine Partnerin aus Kharkov...“

„Hallo zusammen, was soll ich sagen ? In dieser Verrückten Zeit ändert sich alles fast täglich. Man spricht sogar wieder von kompletten Grenzschließungen. Deswegen haben wir einen Flug von Saporoschschija...“

„Ich vermute Lubil hat einen Werbeblocker und kann deshalb die cookie-verseuchten "Zeit"-Inhalte nicht mehr lesen.“

„Das Testkid liegt dann in Frankfurt bereit. Centogene gibt es auch noch in Rostock. Meine Informationen sind also aus erster Hand und hier im Chat war auch schon jemand in den letzten Tagen in der Ukraine....“

„Das mit den Coronatests ist so eine Sache. Ich weiss jetzt nicht wo Du wohnst, aber ein totsicherer Tipp ist centogene am Flughafen Frankfurt Main. Da bekommst Du den Test für 59 Euro in spätestens 12h,...“

„Angeblich wird die Liste jeden Tag aktualisiert. Auf Visit Ukraine gibt es nun auch einen Link wenn man sich im Land testen lassen will ...“

„Hallo, die Ausreise am Flughafen Borispol ist komplett easy. Maske aufsetzen, Temperatur messen bei Eintritt ins Gebäude und sich freuen dass es keine Schlangen gibt. Der Rest ist wie gehabt. Geschätzt...“

„@jollboll theoretisch und praktisch kannst Du die auch noch vor Ort abschließen, ABER dazu musst Du vor Ort sein! Zumindest die Airline Wizzair kontrolliert schon in Deutschland ob Du eine Auslandsreisekrankenversicherung...“

„Mit dem Bus über Polen ist nach allem was ich gelesen habe auch aktuell kein Problem, denn sie hat ja vermutlich ein Bus Ticket nach Deutschland und ist somit nur auf der Durchreise!... Dann könnte ja...“

„Hat denn schon jemand Erfahrungen bei Einreise mit dem Auto gemacht, nachdem wir der „Red Zone“ zugeordnet worden sind? Wird z.B ein negativer (aktueller) Test aus Deutschland akzeptiert?“

„Das kann ich ja mitnehmen, wenn ich sie vom Flughafen abhole sollte es da Fragen geben wäre ich ja da.“

„@vfranz ich denke und hoffe das so alles passen sollte! Einzig könnte ich mir noch vorstellen, das deutsche Behörden das original von Dir unterschriebene Dokument haben wollen. Aber dies wäre echt verrückt...“

„Hallo @Frank , Bei meiner Antwort an vfranz geht es darum ob sie aktuell Aufenthaltsrecht hätte. Aktuell ist die Reise per Flugzeug in beide Richtungen möglich! Mit dem Bus über Polen ist nach allem...“

„Mit Formular meinte ich die Erklärung, die auch schon hier veröffentlich wurde. Sie war zweimal im Februar in Deutschland ein und ausreise und jeweils für wenige Tage das sollte so ok sein Ich schicke...“

„Da gehts ja nur um die Einreise. Ausreisen ist wohl kein Problem? Musst ja ins Flugzeug kommen. Oder wenn sie mit Bus fahren wie machen sie es den Polen glaubwürdig? Mit Belegen auf Deutsch?“

„Hallo @vfranz , hast Du die Unterlagen an Deine Freundin nach Kiew gesendet oder an die deutsche Botschaft? Wenn an Deine Freundin, hast Du vermutlich auch die Erklärung beider Partner zur Beziehung mitgesendet,...“

„Du brauchst die NUmmer deines Handy da do einen aktivierungscode für die app geschickt bekommst“

„Kurze Info ich habe jetzt mal zusammengestellt eine formlose Einladung für den Zweck der Einreise von unverheirateten Partnern zum in Deutschland lebenden Deutschen, Unionsbürger oder Drittstaatsangehörigen...“

„Hallo Zusammen, hat jemand bereits Erfahrungen bei Einreisen mit dem Auto? Ich will am 15.August mit dem Auto einreisen und habe überhaupt keine Informationen dazu gefunden wie es mit dem Corona Test...“

„ich habe die App gestern installiert nachdem ich die kyrillischen Buchstaben noch aktiviert habe, stimmt die Tel.-Nr., kann ich ja jetzt nicht meine eingeben mit Vorwahl Ukraine, ich nehme dann die Nummer...“

„Funktioniert denn die App mit einer deutschen Telefonnummer? Klar kann man die sicherlich installieren. Nur ob sie dann auch auf "grün" geschaltet werden kann?“

„@ Carlton68 Ganz ganz lieben Dank für die super Tipps!!! Dafür hat sich die Anmeldung hier schon gelohnt Die App läuft sogar auf meinem alten iPhone (iOS 10.0.0), mal eine gute Nachricht! Das mit der...“

„Ca. 18 Stunden später habe ich das Testergebnis per Mail erhalten und jetzt kommt der eigentliche Punkt, das Ergebnis war positiv. Das Gesundheitsamt wurde auch automatisch informiert und hat sich umgehend...“

„@jollboll Du brauchst für die Reise mehrere Sachen - aktueller Test oder bei Einreise einen Test am Flughafen machen. Wenn Du den Test am Flughafen machst musst Du in Selbstisolation bis das Testergebnis...“

„Hallo, reicht nun ein aktueller Test bei der Einreise von D in Kiev (2. Wie bekomme ich den übersetzt, weil das Labor in Leipzig das sicher nicht hinbekommt?) oder muss ich die APP Doma noch extra runterladen?...“

„Mein Erfahrungsbericht: Einreise am 17.07 vom Berliner Flughafen mit Ryanair nach Kiew Boryspil. Dabei hatte ich auch die Ekta Health Insurance, die bei der Passkontrolle niemand sehen wollte. Die Einreise...“

„Das BMI hat in den FAQs ... die Informationen zum Besuche unverheirateter Parnter noch etwas genauer definiert. Einreise von unverheirateten Partnern zum in Deutschland lebenden Deutschen, Unionsbürger...“

„Da kommt bestimmt noch was nach, incl. Auslegungshilfe. Zur Regelung für unverheiratete Partner: Immerhin ein Fortschritt. Auch meinem Kenntnisstand nach aber nur nach vorherigem Treffen in Deutschland....“

„Deutschland lässt die Einreise von unverherheirateten Partnern ab 10. August zu! Unter ... wird auf einen entsprechenden Twitterbeitrag verlinkt Die BMI Seite mit dem entsprechenden Pressebericht ist...“

„Das BMI hat in den FAQs ... die Informationen zum Besuche unverheirateter Parnter noch etwas genauer definiert. Einreise von unverheirateten Partnern zum in Deutschland lebenden Deutschen, Unionsbürger...“

„Also, meine Frau konnte mit übersetzter, aber nicht apostillierter Heiratsurkunde ohne Probleme einreisen. Die Übersetzung wurde aber ziemlich genau geprüft. Ebenso wie das ukrainische Original bereits...“

„Mußt da nicht nach Logik suchen. Das ist sowieso nur eine Notlösung um bestehendes Recht einzuhalten. Geht halt um den Begriff "Familienangehöriger" und wie man den definiert. Da haben sie sich halt...“

„Moin, zusammen: Ich bin seit dem 26.7. In Kiev, flog in einer 100% vollen LH-Maschine von FRA. Am Freitag geht es zurück, und in FRA gehe ich dann zum Pflichttest. Ich hatte mich zwar schon bei Centogene...“

„@Bernd D-UA Ich habe den Test am Freitag später nachmittag in Frankfurt am Flughafen gemacht (Centogene) und natürlich war der Test rechtzeitig da. 59 Euro ohne zusätzliche Identitätsfeststellung....“

„Deutschland lässt die Einreise von unverherheirateten Partnern ab 10. August zu! Unter ... wird auf einen entsprechenden Twitterbeitrag verlinkt ... ! Ja aber nur bei einem vorherigen nachweislichen...“