google+FacebookVKontakteTwitterMail

Präsidialamt: Die Ukraine könnte mehr Geld vom IWF benötigen

Das Präsidialamt schließt nicht aus, dass sich die Ukraine an den Internationalen Währungsfonds mit der Bitte wenden wird, das Volumen des Stand-By Kredites zu erhöhen.

Darüber informierte der Erste Stellvertreter des Präsidialamtsleiters, Alexander Schlapak.

Seinen Worten nach, reicht das derzeitige Kreditvolumen für die Stützung des Staatshaushaltes und die Rekapitalisierung des Bankensystems.

Schlapak fügte hinzu, dass in dem Fall, wenn die Regierung keinen anderen Ausweg als die Emission von Anleihen zur Deckung des Haushaltes hat, es zweckmäßig wäre, sich an den IWF mit der Bitte um eine Erhöhung des Kredites zu wenden.

Seinen Informationen nach, könnte der IWF der Ukraine nach der Überprüfung der Umsetzung des bisherigen Programmes im Juni die dritte Tranche anweisen.

Dafür muss die Ukraine die im gemeinsamen Memorandum vorgesehenen ökonomischen Parameter befolgen und ebenfalls eine Reihe von Gesetzen beschließen, darunter Gesetze zu der Aufdeckung der realen Eigentümer von Banken, der Entpolitisierung des Zentralbankrates und das Kabinett soll ebenfalls eine endgültige Entscheidung zu den konkreten Maßnahmen bei der Rekapitalisierung von problematischen Banken treffen.

Den Informationen von Schlapak nach, sieht das Finanzministerium den Beschluss einer gesonderten – und vorher mit dem IWF und Experten der Weltbank abgestimmten – Entscheidung zu jeder der vorher festgelegten Problembanken als zweckmäßig an.

UNIAN meldete, dass Ceyla Pazarbaziolu, die Leiterin der IWF-Mission in der Ukraine, auf einer Telefonkonferenz (am 8. Mai) davon sprach, dass die dritte Tranche des IWF-Kredites von 1,9 Mrd. Sonderziehungsrechten (ca. 2,8 Mrd. $) auf 2,125 Mrd. Sonderziehungsrechten (fast 3 Mrd. $) erhöht wird.

Quellen:
Ukrajinski Nowyny
UNIAN
IWF

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 260

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Sollte die Immunität für Parlamentsabgeordnete in der Ukraine abgeschafft werden?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)2 °C  Ushhorod6 °C  
Lwiw (Lemberg)3 °C  Iwano-Frankiwsk4 °C  
Rachiw4 °C  Jassinja2 °C  
Ternopil1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)5 °C  
Luzk0 °C  Riwne1 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja1 °C  
Schytomyr1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  
Tscherkassy2 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa-1 °C  Sumy-1 °C  
Odessa7 °C  Mykolajiw (Nikolajew)5 °C  
Cherson3 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)2 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)2 °C  Donezk-2 °C  
Luhansk (Lugansk)-3 °C  Simferopol2 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta10 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Ein Staat geht nie bankrott! Ich kannte auch die Prognosen der Finanzen von 2017! Es ist schon offentsichtlich, dass die...»

«Nein, bitte, schreib weiter.»

«Hier sind doch zu viele Trolle, die immun gegen jede Wahrheit sind! Russland hat den Donbass zu 100 % besetzt.Welchen Kompromiß...»

«"typisch ukrainisch verlogen" - Genau so gibt sich die Ukraine!»

«Da muß ich etwas Essig in den Wein eingießen. Ein Gruppenzweiter wird sich nicht für die Relegation qualifizieren. Sollte...»

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren