FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Präsidialamt: Die Ukraine könnte mehr Geld vom IWF benötigen

0 Kommentare

Das Präsidialamt schließt nicht aus, dass sich die Ukraine an den Internationalen Währungsfonds mit der Bitte wenden wird, das Volumen des Stand-By Kredites zu erhöhen.

Darüber informierte der Erste Stellvertreter des Präsidialamtsleiters, Alexander Schlapak.

Seinen Worten nach, reicht das derzeitige Kreditvolumen für die Stützung des Staatshaushaltes und die Rekapitalisierung des Bankensystems.

Schlapak fügte hinzu, dass in dem Fall, wenn die Regierung keinen anderen Ausweg als die Emission von Anleihen zur Deckung des Haushaltes hat, es zweckmäßig wäre, sich an den IWF mit der Bitte um eine Erhöhung des Kredites zu wenden.

Seinen Informationen nach, könnte der IWF der Ukraine nach der Überprüfung der Umsetzung des bisherigen Programmes im Juni die dritte Tranche anweisen.

Dafür muss die Ukraine die im gemeinsamen Memorandum vorgesehenen ökonomischen Parameter befolgen und ebenfalls eine Reihe von Gesetzen beschließen, darunter Gesetze zu der Aufdeckung der realen Eigentümer von Banken, der Entpolitisierung des Zentralbankrates und das Kabinett soll ebenfalls eine endgültige Entscheidung zu den konkreten Maßnahmen bei der Rekapitalisierung von problematischen Banken treffen.

Den Informationen von Schlapak nach, sieht das Finanzministerium den Beschluss einer gesonderten – und vorher mit dem IWF und Experten der Weltbank abgestimmten – Entscheidung zu jeder der vorher festgelegten Problembanken als zweckmäßig an.

UNIAN meldete, dass Ceyla Pazarbaziolu, die Leiterin der IWF-Mission in der Ukraine, auf einer Telefonkonferenz (am 8. Mai) davon sprach, dass die dritte Tranche des IWF-Kredites von 1,9 Mrd. Sonderziehungsrechten (ca. 2,8 Mrd. $) auf 2,125 Mrd. Sonderziehungsrechten (fast 3 Mrd. $) erhöht wird.

Quellen:
Ukrajinski Nowyny
UNIAN
IWF

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 253

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)2 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk1 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja-1 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)4 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr-1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa2 °C  Sumy0 °C  
Odessa2 °C  Mykolajiw (Nikolajew)3 °C  
Cherson5 °C  Charkiw (Charkow)1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)4 °C  Saporischschja (Saporoschje)5 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)5 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)3 °C  Simferopol1 °C  
Sewastopol5 °C  Jalta4 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Schon die Russen können kaum mit Kampfflugzeugen über der Ukraine was anrichten. Da werden sie halt abgeschossen. Genauso wäre es wenn die Ukraine damit nach Russland wöllten. IMHO spielt die Reichweite...“

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“

„Ja und nochmals Ja! Eurofighter Typhoon und F-16 Flying Falcon, das sind die Gamechanger. Zusätzlich Staffeln, zusammengestellt aus Düsenjägern russicher Provenienz. Mig 29 als Beigabe apostrophieren...“