FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Sawik Schuster geht zum Kanal "Inter"

0 Kommentare

Die Zeitung Kommersant-Ukraine meldete gestern, dass der durch seine Polittalkshow “Swoboda Slowa” beim Sender ICTV bekannte russische Fernsehjournalist Sawik Schuster eine mündliche Vereinbarung mit der Leitung des Senders “Inter” getroffen hat. Diese betrifft den Wechsel des Journalisten, der beim ukrainischen Marktführer mehrere Projekte auch von politisch-gesellschaftlicher Natur übernehmen wird.

Die von ihm momentan geleitete Polittalkshow Swoboda Slowa wird demnach noch bis zum Ende der Saison im Juni auf ICTV weitergeführt. Ob das Format in gleicher Form auf dem Kanal “Inter” fortgesetzt wird, darüber wurde noch nichts bekannt.

Experten konstatieren, dass der Deal für beide Seiten sehr profitabel ist, da Schuster bei dem großen Kanal “Inter” mehr Möglichkeiten hat für die Umsetzung journalistischer Projekte. Dem Sender “Inter” hilft der Bekanntheitsgrad des Journalisten seine Marktposition auszubauen und neue Nischen im Fernsehmarkt zu besetzen.

Schuster, welcher seine Fernsehkarriere mit der Talkshow “Swoboda Slowa” bei dem russischen Kanal NTW begann, kündigte nach Differenzen mit der Programmleitung von NTW vor der Übernahme des Senders durch Gasprom Media. Seit September 2005 leitet er die politische Talkshow “Swoboda Slowa” jeden Freitag auf dem Sender des ukrainischen Milliardärs Wiktor Pintschuk ICTV, welche zu einem Quotenrenner wurde. Etwas später übernahm er noch die Moderation der Fußballsendung “Dritte Halbzeit”.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 219

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VKontakte, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)18 °C  Ushhorod16 °C  
Lwiw (Lemberg)16 °C  Iwano-Frankiwsk14 °C  
Rachiw18 °C  Jassinja12 °C  
Ternopil19 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)15 °C  
Luzk17 °C  Riwne17 °C  
Chmelnyzkyj17 °C  Winnyzja18 °C  
Schytomyr16 °C  Tschernihiw (Tschernigow)16 °C  
Tscherkassy19 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)19 °C  
Poltawa20 °C  Sumy16 °C  
Odessa23 °C  Mykolajiw (Nikolajew)19 °C  
Cherson19 °C  Charkiw (Charkow)18 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)18 °C  Saporischschja (Saporoschje)16 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)17 °C  Donezk17 °C  
Luhansk (Lugansk)16 °C  Simferopol23 °C  
Sewastopol21 °C  Jalta20 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Da hast du ja eine Leiche ausgebuddelt...“

„Danke für den Link. Laut dem Ergebnis dort habe ich oben richtig gerechnet. Bin stolz auf mich. Für die paar Tage die ich gelegentlich in der Ukraine bin muss ich über sowas nicht nachdenken.“

„Der Nationalismus in der Ukraine ist älter als die "Geschehnisse im Osten". Viel älter. Aber ich nenne es mal als unvermeidliches Schicksal dieses Landes. Was sie draus machen werden sie selber am besten...“

„Hallo Frank. Ich habe sehr lange überlegt was ich dir antworte. Du hast recht. Ich habe in einem anderen Forum eine Archiv Adresse bekommen und das ganze lange schleifen lassen. Ich gebe zu das ich die...“

„Herzlichen Dank!!“

„naja das Neue Deutschland (ex SED) gibt es ja auch noch“