FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Selenskyj: Die Wette der Russen auf den Winter ist für jedermann nachvollziehbar und stellt eine Herausforderung für ganz Europa dar

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Ukrajinska Prawda. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf pravda.com.uaBildschirmfoto des Originalartikels auf pravda.com.ua

Präsident Wolodymyr Selenskyj ist zuversichtlich, dass der russische „Energieterror“ nicht nur eine Herausforderung für die Ukraine, sondern auch für das vereinte Europa darstellt.

Quelle: Selenskyjs Rede

Selenskyjs direkte Rede: „Die Wette der Terroristen auf den Winter ist für jeden absolut durchschaubar, und diese Herausforderung sollte als Herausforderung für ganz Europa gesehen werden. Moskau wird jede Winterschwierigkeit in seiner Propaganda als angeblichen Beweis für das Scheitern eines geeinten Europas darstellen. Gemeinsam müssen wir also den Terroristen beweisen, dass das Scheitern ein Wort über sie und nicht über Europa ist.“

„Russland wird alles tun, um die Normalität des Lebens zu zerstören. Sie rechnen nicht mit den Kosten des Energieterrors. Betrachtet man allein den Preis des gestrigen russischen Angriffs, so kosten die eingesetzten Raketen und Drohnen Russland den Gegenwert von mehr als zwei 2 Millionen 300 Tausend durchschnittlichen russischen Renten. Und das ist ein Schlag.“

Details: Selenskyj fügte hinzu, dass sich Russlands Hoffnungen auf den Winter nicht erfüllen werden.

Hintergrund:

  • Der Leiter der Kiewer regionalen Militärverwaltung Olexij Kuleba schließt eine vollständige Abschaltung von Strom und Heizung nicht aus, falls die russische Armee weitere Einrichtungen der Energieinfrastruktur trifft.

VIDEO DES TAGES.

Übersetzer:    — Wörter: 225

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja-4 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  
Luzk0 °C  Riwne1 °C  
Chmelnyzkyj1 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-1 °C  
Tscherkassy1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)1 °C  
Poltawa-1 °C  Sumy-1 °C  
Odessa5 °C  Mykolajiw (Nikolajew)3 °C  
Cherson3 °C  Charkiw (Charkow)-1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)2 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk-1 °C  
Luhansk (Lugansk)-2 °C  Simferopol5 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Was angeblich im Namen "Russland" immer schon gewollt und weiterhin beabsichtigt wird, hat Boris Nemzow sehr gut vorausgesagt: iframe“

„Wenn du mich fragst, ist es eh mehr als überfällig, dass die Ukraine auf russischem Territorium militärisch aktiv wird. Und wenn man auch nur kleinere Sabotagetrupps ins Hinterland schickt, um den Nachschub...“

„Vielleicht wäre es besser über russisches Territorium zu gehen, da die Gebiete aktuell zu russischem Gebiet erklärt sind, spielt es auch keine Rolle mehr, direkt den Weg über Russland zu nehmen, und...“