FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Statistiken zur Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 in der Ukraine - Stand 16. November 2020

0 Kommentare

In der Ukraine breitet sich das Coronavirus Sars-CoV-2 immer schneller aus. Inzwischen werden täglich im Schnitt über 10.000 Neuinfektionen registriert und in dieser Woche wird die Schwelle von 10.000 Covid-19-Toten überschritten werden. Um die Ausbreitungsgeschwindigkeit zu senken, beschloss die Regierung bis Ende November einen Wochenend-Lockdown, dessen Verlängerung höchstwahrscheinlich ist. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen haben sich selbst Präsident Wolodymyr Selenskyj, Parlamentschef Dmytro Rasumkow und Gesundheitsminister Maxym Stepanow infiziert.

Sars-CoV-2-Infektionen und Covid-19-Tote in der Ukraine - Stand: 16. November 2020

Zum Stand 13. November sind im Land 545.689 Infektionen per Labortest nachgewiesen worden. 9.697 Menschen starben bereits mit dem Virus. Am Montag wurden dabei 9.832 Neuinfektionen und 94 Tote registriert. Im Schnitt waren vergangene Woche täglich knapp 10.800 neue Infektionen registriert worden. Die Woche zuvor waren es mit rund 9.270 noch deutlich weniger, während es im Oktober lediglich rund 5758 und im September nur 2.925 täglich waren. Durchschnittlich starben seit dem 1. November täglich etwa 156 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19. Im Schnitt täglich 57 Tote mehr als im Oktober und etwa zehnmal mehr als im Juni. Am 6. November gab es den bisherigen Tageshöchstwert bei Verstorbenen mit 201 Toten.

Am Montag wurden landesweit 1.100 Menschen mit Coronavirusverdacht in speziell ausgewiesene Krankenhäuser eingeliefert. Der offiziellen Statistik nach stehen derzeit in der Ukraine 52.258 Betten für Coronaviruspatienten bereit von denen 53,3 Prozent belegt sind. Die höchste formelle Auslastung wird dabei für das Gebiet Poltawa mit 72,2 Prozent ausgewiesen. Die niedrigste im Gebiet Cherson mit 23,3 Prozent.

Dynamik der Coronavirus-Epidemie in der Ukraine - Stand: 16. November 2020

Die ukrainische Statistik unterliegt wie alle anderen Statistiken im Zusammenhang mit Sars-CoV-2 trotz der massiven Teststeigerung einer großen Unsicherheit. Täglich wurden in der vergangenen Woche rund 42.000 PCR-Tests gemacht. Im Oktober waren es noch nur rund 32.000 und im September rund 24.000 Tests jeden Tag. Zum Vergleich waren es im Juni nur etwa 10.000 PCR-Tests täglich. Inzwischen sind etwa 24 Prozent der Tests positiv, was auf eine erheblich höhere Ausbreitung des Virus hindeutet, als es die Statistik zeigt. Hingegen waren im Juni und im Mai nur etwa sieben beziehungsweise sechs Prozent der Tests positiv. Insgesamt wurden zum Stand 16. November 3.941.651 Labortests gemacht, was in etwa 10.000 Tests auf 100.000 Einwohner seit Anfang März entspricht.

Wie hoch die Sterberate im Land liegt, ist aus diesem Grunde noch schwerer zu sagen. Der vorliegenden Statistik nach sterben rund 1,8 Prozent der Infizierten. Ende Mai und Anfang Juni lag dieser Wert noch bei 3,0 Prozent. Da mutmaßlich wesentlich mehr Menschen in der Ukraine sich bereits angesteckt haben, ist ebenso zu vermuten, dass die Sterberate um einiges niedriger als diese 1,8 Prozent liegt. Das auch trotz des Umstands, dass sicherlich nicht alle an Covid-19 Verstorbenen erfasst werden. Früheren Angaben des Gesundheitsministeriums nach sind 44,8 Prozent der Toten Frauen und 55,2 Prozent Männer. 85 Prozent der Verstorbenen sind über 50 Jahre alt gewesen und 71 Prozent hatten Vorerkrankungen.

Ausgehend von den veröffentlichten Sterbestatistiken für Januar bis einschließlich August dieses Jahres waren bisher keine Anomalien festzustellen. 2020 starben in den ersten acht Monaten im Regierungsgebiet 378.315 Ukrainer. Das sind, wenn man der offiziellen Statistik vertraut, 16.304 weniger als im Vorjahr, als 394.619 Ukrainer starben. Von Januar bis einschließlich August fielen 7.444 Ukrainer Erkrankungen der Atemorgane zum Opfer. Für den Zeitraum finden sich in der Statistik zusätzlich extra ausgewiesene 2.565 die an Covid-19 starben. Inzwischen sind dem Gesundheitsministerium zufolge allerdings bereits 9.697 Menschen in der Ukraine an Covid-19 gestorben. Zum Vergleich starben 2018 im gesamten Jahr in den Regierungsgebieten etwa 13.000 Ukrainer an Atemwegserkrankungen.

Zur gleichen Zeit wurden im Donezker Separatistengebiet nach den Angaben der örtlichen Machthaber bei 8.959 Menschen Infektionen nachgewiesen. 4.174 sollen bereits genesen sein und 812 Menschen starben an der Krankheit. Im Luhansker Separatistengebiet gibt es nach örtlichen Angaben 1.694 bestätigte Infektionen. 1.436 sollen dabei genesen sein. Mindestens 124 Kranke starben. Auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim und in Sewastopol gibt es russischen Angaben nach insgesamt 15.892 registrierte Infektionen, dabei 10.456 Genesene und 305 Tote.

Quarantänezonen in der Ukraine - Stand. 9. November 2020

Nach den großen am 12. März verhängten Quarantäne-Maßnahmen und der nachfolgenden schrittweisen Rücknahme geht die ukrainische Regierung seit dem 1. August zwar nach einem System der sogenannten „adaptiven“ Quarantäne mit regionalen Abstufungen vor. Doch zwangen die steigenden Fallzahlen dazu, eine sogenannte Wochenendquarantäne zu verhängen, bei der an Samstagen und Sonntagen nur Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Banken, Postämter, Tankstellen geöffnet sein dürfen. Restaurants, Bars, Geschäfte, Einkaufszentren, Theater, Kinos, Fitnesscenter müssen geschlossen sein. Aufgrund der Einstufung des gesamten Landes in orange und rote Zonen sollten auch Hostels und Pensionen geschlossen sein. In roten Zonen dürfen Hotels, Restaurants, Bars, Theater, Kinos, Einkaufszentren generell nicht mehr öffnen. Regierungsvorgaben zur Einstellung des öffentlichen Nahverkehrs in roten Zonen werden in den Regionen allerdings weitestgehend ignoriert. Zudem scheint die angeordnete Wochenendquarantäne nur in Kiew durchgesetzt worden zu sein. Im Land gilt weiterhin eine Maskenpflicht an „öffentlichen Orten“, in Geschäften und im öffentlichen Verkehr. Auf der Straße sind Dokumente immer bei sich zu führen. Unabhängig von der Einstufung der Region müssen Restaurants und Kneipen auch so ab 22:00 Uhr schließen.

Ausländer dürfen nach der Aufhebung des Einreisestopps Ende August seit Ende September wieder einreisen. In Abhängigkeit vom Herkunftsland unterliegen Einreisende gewissen Quarantäneauflagen. Kriterium ist eine schlechtere Epidemiesituation in dem Abreiseland als in der Ukraine. Aktuell liegt der Wert für die Ukraine bei über 360 aktiven Kranken auf 100.000 Einwohner. Das Gesundheitsministerium stellt jeden Freitag eine Länderliste zusammen und teilt diese in rote – verpflichtende Observation – und grüne – ohne Observation – ein. Deutschland ist weiter auf der grünen Liste. Einreisende aus Staaten auf der roten Liste — darunter sind momentan Österreich, die Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein — müssen entweder einen negativen Test auf eine Coronavirusinfektion vorlegen oder sich in Selbstisolation begeben. Die Selbstisolation beschränkt sich dabei allerdings faktisch auf die Installation einer Smartphoneanwendung. Bei der Einreise müssen bis auf Diplomaten und Ausländer mit einer ständigen Aufenthaltsgenehmigung alle Nichtukrainer auch eine Versicherung nachweisen, die sowohl die Kosten für eine mögliche Quarantäne als auch die Behandlung bei einer Covid-19-Erkrankung abdeckt.

Verteilung der Infizierten und Toten nach Regionen

GebietInfektionenTote
¹ nur die von der Regierung kontrollierten Gebiete
Stadt Kiew51.499976
Charkiw48.179643
Lwiw37.4661.066
Odessa33.415460
Iwano-Frankiwsk28.440521
Tscherniwzi28.336556
Riwne25.210323
Gebiet Kiew25.141560
Ternopil23.757314
Chmelnyzkyj23.136363
Schytomyr22.847379
Dnipropetrowsk22.069595
Sakarpattja19.559471
Saporischschja19.291176
Wolhynien18.936362
Sumy18.324262
Donezk¹17.201256
Poltawa15.262304
Winnyzja13.948241
Tscherkassy13.478143
Mykolajiw12.633244
Tschernihiw11.55789
Cherson7.126149
Luhansk¹5.169123
Kirowohrad3710121
Insgesamt545.6899.697

Quellen:
Coronavirus_Info
Grenzschutzdienst
Statistikamt – Todesursachen Januar-August 2020
Statistikamt – Sterbefälle Januar-August 2020
Russische Statistiken

Autor:   Andreas Stein — Wörter: 1163

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie wird das Jahr 2022 für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-6 °C  Ushhorod-6 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk1 °C  
Rachiw-10 °C  Jassinja-4 °C  
Ternopil-2 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk-1 °C  Riwne-3 °C  
Chmelnyzkyj-4 °C  Winnyzja-5 °C  
Schytomyr-5 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-6 °C  
Tscherkassy-6 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-5 °C  
Poltawa-7 °C  Sumy-9 °C  
Odessa-5 °C  Mykolajiw (Nikolajew)-4 °C  
Cherson-5 °C  Charkiw (Charkow)-7 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-5 °C  Saporischschja (Saporoschje)-6 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-6 °C  Donezk-2 °C  
Luhansk (Lugansk)-2 °C  Simferopol-1 °C  
Sewastopol0 °C  Jalta0 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Die Ausweisung von russischen Staatsbürgern mag "Charme" haben, aber es würde wohl die Falschen treffen, der "kleine Mann" will doch den ganzen Scheiß ebenso wenig wie wir. Vermutlich wäre es auch...“

„Na ja, ein Konzentrationslager ist eine ablehnenswerte und menschenverachtende Eintichtung. Niemand auf diesem Planeten hat dieses zu organisieren und erst Recht sollte dort niemals jemand eingesperrt...“

„...Putin muss klar werden, dass er einen hohen Preis zahlen muss. Der erste Schritt wäre die Ausweisung aller russischer Staatsbürger in allen Nato & EU-Ländern und das Verlassne hat bis zum Ende...“

„Ukrainer- und Russen verhandelt und findet einen für beide Seiten akzeptablen Weg. Ihr habt keine andere Wahl. Gott sei Dank, spricht man auf beiden Seiten russisch, teilweise auch ukrainisch. Sprachliche...“

„Man muss es realistisch betrachten. Die Ukraine ist eine Demokratie, einer der wenigen der Ex-Sowjetunion, neben den baltischen Staaten. Die Ukraine ist nicht Teil der Nato. Sie hat KEINE Bündnispartner....“

„Vielleicht kann mir zwick mal erklären warum er immer so "aggressiv" seine Argumente mit Beleidigungen versucht zu bestärken. Ich bin ein Kasper und mbert ein Propagandist, das hilft nicht weiter, wirklich...“

„Ich glaub zum Thema Waffen sind wir sehr nah beisammen. Ich meinte auch nicht damit, dass Europa am Boden liegt, sondern, dass Europa nicht mit einer Stimme spricht.Sondern jede Nation eigen interessen...“

„Vielleicht kann mir zwick mal erklären warum er immer so "aggressiv" seine Argumente mit Beleidigungen versucht zu bestärken. Ich bin ein Kasper und mbert ein Propagandist, das hilft nicht weiter, wirklich...“

„Lieber Martin, rein geschichtlich betrachtet, kommt Russland bei Deiner Betrachtung zu schlecht weg. Im 2. WK war Russland bei Weitem nicht annähernd am Boden. Die Deutschen sehr wohl, der Wehrmacht ging...“

„Ist es da nicht natürlich wenn Russland irgendwann reagiert und eine imaginäre Grenze setzt? Verträge müssen von Beiden Seiten eingehalten werdeny sonst sind sie das Papier nicht wert. D Aus meiner...“

„War es nicht der Westen der vertraglich zugesichert hat die Nato nicht zu erweitern? Letztendlch ist die Nato größer und Russland hat geschwiegen. Nein Das ist ja totaler Unfug. Deswegen hast dich hier...“

„Vorkuta, Du hast Probleme mit Mainstream-medien, warum? Öffentlich rechtliche Fernseh- und Rundfunkanstalten verlogen? Warum hast Du mit diesen Medien ein Problem? Weil Du Dich in der Minderheit befindest?...“

„Russland wurde nach dem Zerfall der SU vom Westen in vielen Bereichen verarscht, Russlands Schwäche ausgenutzt. Die russische Elite hatte beschlossen sich zu wehren und nach Jelzin hat man Putin installiert....“

„Wenn Russland und die Ukraine nicht fähig sind, durch Verhandlungen eine vernünftige, machbare Lösung zu finden, müssen sie mit den Konsequenzen leben. In der allgemeinen Form ist das nun wirklich...“

„Wenn Russland und die Ukraine nicht fähig sind, durch Verhandlungen eine vernünftige, machbare Lösung zu finden, müssen sie mit den Konsequenzen leben.“

„War es nicht der Westen der vertraglich zugesichert hat die Nato nicht zu erweitern? Und erneut: nein. iframe“

„War es nicht der Westen der vertraglich zugesichert hat die Nato nicht zu erweitern? Letztendlch ist die Nato größer und Russland hat geschwiegen. Ist es da nicht natürlich wenn Russland irgendwann...“

„Ansichtssache!? Besser ist es, sich seine eigene Sicht auf die Dinge zu binden, indem man soviel wie möglich in die Breite (auch ins Ausland) geht. Dann erfährt man unterschiedliche Sichtweisen und kann...“

„Das ist Ansichtssache. Habe den CICERO seit Jahren im Abonnement und bin zufrieden. Auf alle Fälle interessanter und objektiver als die "Mainstream-Medien" und die verlogenen öffentlichen Rundfunk- &...“

„Habe eben erst diese Diskussion hier entdeckt. Als Organisator des Deutschen Mittwochs-Stammtisches Kyjiw weise ich darauf hin, dass die Treffen wieder stattfinden werden, sobald die Corona-Situation übersichtlicher...“

„Lieber mbert, überall auf der Welt ist doch entscheidend, ob sich die jeweiligen Führung vor den anderen Militärmächten fürchten. Ob Demokratie- oder Diktatur ist völlig nebensächlich. Momentan...“

„1. Russland (die Sowjetunion) wurde ohne jeglichen Grund, von uns Deutschen, trotz Friedensvertrag, angegriffen und nahezu vernichtet. (Unternehmen Barbarossa). Zwei itzeklitzekleine Details, die Dir vielleicht...“

„Der Westen baut wieder im Mittelmeerraum mit marinen Übungen eine Drohkulisse auf, seit Jahren geplante Übungen heißt es. Die kann man aber auch absagen/ verschieben (wie einen Arzttermin) wenn etwas...“