FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Ukraine erhöht massiv die Ausgaben zur HIV/AIDS Bekämpfung

0 Kommentare

Präsident Wiktor Juschtschenko unterzeichnete ein Gesetz, welches das staatliche Programm zur Bekämpfung von HIV/AIDS für die Jahre 2009-2013 bestätigt. Für die Umsetzung dieser Programme, die fast 60% der Bevölkerung der Ukraine betreffen, werden mehr als 3,6 Mrd. Hrywnja (ca. 343 Mio. €) benötigt. In dem Plan sind Maßnahmen vorgesehen, die insbesondere inländischen Herstellern Hilfe bei der Entwicklung von antiretroviralen Präparaten vorsieht. Doch die Hersteller sind bereit diese lediglich in dem Falle zu entwickeln, wenn der Staat den Kauf dieser über die Annahme eines gesonderten Gesetzes garantiert.

Das Gesetz “Zur Bestätigung des Gesamtstaatlichen Programmes der Gewährung von Prophylaxe für HIV Invektionen, die Heilung, die Pflege und die Unterstützung von HIV-Infizierten und an AIDS-Erkrankten für die Jahre 2009-2013” wurde von der Werchowna Rada am 19. Februar beschlossen und am 16. März von Präsident Wiktor Juschtschenko unterzeichnet. Das Ziel des vorliegenden Programmes, welches in Verbindung mit dem Auslaufen des vorhergehenden nationalen Prophylaxeprogrammes der Jahre 2004-2008 beschlossen wurde, ist die Stabilisierung der epidemischen Situation in der Ukraine und ebenfalls die Verringerung des Niveaus der Erkrankungshäufigkeit und der Sterblichkeit infolge einer Ansteckung mit HIV/AIDS.

Die Maßnahmen des Programmes zielen auf die Vertreter der “Risikogruppe” ab – Drogenkonsumenten, Gefängnisinsassen, Prostituierte, Migranten, Verwahrloste und Obdachlose-, genauso wie auf die Jugend. Insbesondere für Konsumenten von Drogen per Injektion sind Ersatztherapien (Einführung von medizinischen Präparaten, welche die Wirkung der Droge ersetzen) und Rehabilitationsprogramme geplant. Wie dem “Kommersant-Ukraine“ der Arzt und Drogenexperte Leonid Wlassenko mitteilte, hilft dies die Epidemiekette bei der Ansteckung über Spritzen zu sprengen, welche momentan “etwa die Hälfte der Fälle der Infizierungsfälle verursacht”.

“Die Ersatztherapie ist für Drogenabhängige mit langer Erfahrung vorgesehen, daher erlaubt sie es das Verbrechensniveau unter den Konsumenten von Drogen zu senken und den Effekt des risikoreichen Verhaltens zu verringern”, teilte dem “Kommersant-Ukraine“ Wlassenko mit.

Außerdem sieht das Programm die Erweisung von Hilfe bei der Entwicklung von antiretroviralen Präparaten durch einheimische Unternehmen vor und ebenfalls den vollständigen Übergang der Heil- und Diagnoseinstitute zu medizinischen Instrumenten zur Einmalnutzung. Dabei plant man die Dienste inländischer Hersteller zu nutzen. Den Worten des Mitglieds des Werchowna Radaausschusses zu Fragen der Gesundheitsversorgung, der Parlamentsabgeordnete Walerij Konowaljuk (Partei der Regionen, kann dies die einheimischen Hersteller unterstützen und die Anwendung von “merkwürdigen Schemata” in Bereich des staatlichen Einkaufs von medizinischen Präparaten und Ausrüstungen beenden. “In den letzten Jahren tauchen in der Ukraine mehr und mehr ausländische Präparate zweifelhafter Qualität auf, dabei noch zu überhöhten Preisen”, erklärte Konowaljuk dem “Kommersant-Ukraine“.

Doch die Hersteller sind bereit antiretrovirale Präparate nur in dem Fall zu entwickeln, wenn der Staat deren Aufkauf garantiert. “Oft tritt die Situation ein, dass wenn ein inländisches Unternehmen dieses oder ein anderes Präparat entwickelt, zu dieser Zeit dessen ausländisches Analog gekauft wird”, teilte dem “Kommersant-Ukraine“ der PR-Manager der OAO (Offenen Aktiengesellschaft) “Farmak”, Sergej Prokopez, mit. Er glaubt, dass die Ukraine ein spezielles Gesetz nötig hat, welches ukrainischen Herstellern im Bereich staatlicher Einkäufe den Vorzug gibt. “So ein Gesetz ist bereits in Russland beschlossen worden. Ein ausländisches Präparat kann man dort entweder bei Abwesenheit eines russischen Äquivalents oder wenn das ausländische wenigstens um 15% billiger ist kaufen”, betonte der Unternehmensvertreter.

Für die Finanzierung des gesamtstaatlichen Programmes der HIV-Prophylaxeversorgung für die Jahre 2009-2013 sind mehr als 3,6 Mrd. Hrywnja (ca. 343 Mio. €) notwendig. Von diesen plant man 2,9 Mrd. Hrywnja (ca. 276 Mio. €) aus dem Staatshaushalt zuzuweisen und 267,3 Mio. Hrywnja (ca. 25,45 Mio. €) aus lokalen Haushalten. Weitere 478,5 Mio. Hrywnja (ca. 45,57 Mio. €), Bleibt anzumerken, dass das vorhergehende vierjährige Programm insgesamt 225,8 Mio. Hrywnja (ca. 21,5 Mio. €) umfasste. “Es ist sehr wichtig, dass im neuen Programm der Anteil der Bevölkerung konkretisiert wurde, der von Prophylaxemaßnahmen erfasst wird – 60%, und es ist ebenfalls geplant, dass 80% der Infizierten antivirale Präparate erhalten”, erklärte Leonid Wlassenko. Seinen Informationen nach, betragen die Kosten für eine antiretrovirale Behandlung zum heutigen Tag 200-300$ im Jahr für einen HIV-Infizierten.

Alexander Sworskij

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 689

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie war das erste Jahr unter Präsident Wolodymyr Selenskyj für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)22 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw20 °C  Jassinja17 °C  
Ternopil21 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)18 °C  
Luzk18 °C  Riwne18 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr19 °C  Tschernihiw (Tschernigow)21 °C  
Tscherkassy25 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)25 °C  
Poltawa25 °C  Sumy24 °C  
Odessa26 °C  Mykolajiw (Nikolajew)28 °C  
Cherson27 °C  Charkiw (Charkow)26 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)24 °C  Saporischschja (Saporoschje)26 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)24 °C  Donezk26 °C  
Luhansk (Lugansk)25 °C  Simferopol26 °C  
Sewastopol27 °C  Jalta28 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„"EU-Staatsangehörige können im Flughafentransit ohne zusätzliche Verpflichtung (d.h. ohne Verbalnote oder Kontaktierung einer regionalen Hygienestation) im Transit durch Tschechien durchreisen, unabhängig...“

„Mal eine Frage bucht man Flug mit Czech Airlines Kiew-Prag-Frankfurt. Ist Transit möglich in Prag als Deutscher? Die Passkontrolle vom Schengenraum wäre ja theoretisch dann in Prag oder? In Frankfurt...“

„Naja um 1 Uhr nachts werden wohl die Simkartenanbieter am Flughafen alle schlafen.“

„Uber fand ich angenehmer als andere, da Uberfahrer nicht dauernd anrufen und schien immer einen Tick günstiger. Kreditkarte oder Bar ist beides kein Problem. Ich empfehle außerdem eine SIM-Karte am Flughafen...“

„Verlangen die Grenzbeamten in der Ukraine ein Rückflugticket, da ich kurzfristig ein Rückflugticket in der Ukraine buchen will nach Deutschland?“

„Wie sind da die Taxis drauf haben die Festpreis? Oder bescheißen die zu krass kein bock um 1 Uhr Nachts ewig zu verhandeln.“

„Wie komme ich am billigsten von Kiew-Schuljany Airport in die Innenstadt? Problem ist lande erst um 1 Uhr morgens?“

„Bekannter ist heute früh mit dem Auto die 1200 km gefahren und jetzt schon am Zielort. Hätte ich so schnell nicht gedacht. Korczowa/Krakowez ging schnell und ohne Probleme.“

„Die "Drittländer" werden ja alle 14 Tage neu bewertet. Je nachdem wann Du zurückkehrst, könntest Du den Test ja auch erst 1 - 2 Tage vorher kaufen, wenn feststeht, daß UKR Risikogebiet bleibt. Hi,...“

„@Axel3: Ergibt Sinn was du sagst. Hat keiner Erfahrung wo man in Kiew einen PCR Test innerhalb von ungefähr 24 Stunden machen kann? Das gibt's doch nicht das da sowas nicht gibt.“

„Danke Handrij, eine gute und wichtige Information wenn es um sicheres versenden geht.“

„In 3 Tagen kann man auch online schauen Auf Phönix wird es am 11./12.7. auch noch gesendet. ...“

„Die Sendezeiten sind bezeichnend für die Einschätzung der Medien hier. Das Thema ist so wichtig, dass man sich den Bericht nicht entgehen lassen sollte. Danke für den Hinweis!“

„Übrigens hat man auf der Karte in der Ansicht "Deutschland" die Ukraine aufgeschlüsselt nach Oblast. Man muss die nur rüber schieben.“

„Natürlich haben die geschlossen wenn ich lande. Mist! Die "Drittländer" werden ja alle 14 Tage neu bewertet. Je nachdem wann Du zurückkehrst, könntest Du den Test ja auch erst 1 - 2 Tage vorher kaufen,...“

„Moin, zusammen: Der Deutschlandfunk hätte ruhig eine Tabelle mit Neuinfektionen / Zeit rausrücken können, geschlüsselt nach "Gesamtgebiete" und die im Bericht besonders erwähnten "umkämpften Ostgebiete"....“

„Dann geb ich halt die falsche Nummer ein Tippfehler oder so und es würde keiner von meinen Bekannten geschweige denn mein Arbeitgeber erfahren das ich in der Ukraine war. Das ich darauf nicht gekommen...“

„Für den Fall eines zufälligen Tippfehlers in der Telefonnummer passiert folgendes: Der Reisende wird telefonisch nicht erreicht, also wird über die Reisedaten -> Pass --> die Meldeadresse herausgefunden....“

„Dann geb ich halt die falsche Nummer ein Tippfehler oder so und es würde keiner von meinen Bekannten geschweige denn mein Arbeitgeber erfahren das ich in der Ukraine war.“

„@Alex1987 Ich gehe auch davon aus dass das Risiko nicht so hoch ist bei der Umgehung der Quarantäne erwischt zu werden. Nur halt das fette "aber". Du musst nicht mal selbst krank werden. Da reicht es...“

„Also was ich jetzt weiß von paar Leuten die sind in Dortmund, Frankfurt und Leipzig eingereist und es gab keine Quarantäne. Wurde nur der Pass kontrolliert und das wars. Ich glaube wenn einen keiner...“

„Das mit Quarantäne kann man umgehen in dem man einfach einen Covid Test macht der nicht älter als 48 Stunden ist bei Abflug von der Ukraine zurück nach Deutschland. ...“

„Das heisst aber nicht dass man sich wegen einer Reise in ein Risikogebiet gratis testen lassen kann.“

„Dazu meine Meinung: Nur so wird es Frieden geben. Interessant dabei Nordirland. Der jahrelange Konflikt verschwand mit der EU“

„Ich finde das Unfug. Das eine hat doch theoretisch mit dem anderen nicht direkt was zu tun. Wahrscheinlich soll dann wohl neben der russischen Krym auch die "Volksrepubliken" anerkannt werden...“

„Wer ist "Wir"? Das ist die Ukraine. Mein Stiefsohn sagte das seiner Mutter (meine Frau). Da bin ich außen vor. Zudem verstehe ich den Zusammenhang nicht. Ohne die Krim ist ein Ukraine-Gipfel nicht denkbar.“

„Ich fliege morgen nach Kiev und frage mich soll ich Tourist angeben oder doch Geschäftlich habt Ihr einen Tip für mich ? Danke“

„ich fliege am 2.07. Aber danke für die Info. wundere mich das LOT derzeit noch keine passenden Angebote hat. LOT flog regelmäßig Düsseldorf- Warschau- Kiev- Sapo an.. Preis war mit ca 300 -350 Euro...“