google+FacebookVKontakteTwitterMail

Umfrage: 16,9% der Ukrainer sind bereit "Gegen alle" zu stimmen

Gestern wurden die Daten der soziologischen Studie, die vom 12-24. November vom Zentrum “Fonds der öffentlichen Meinung-Ukraine” (FOM-Ukraina) durchgeführt wurde. Es wurden 2.000 Teilnehmer in 160 Siedlungen befragt. Die statistische Abweichung beträgt nicht mehr als 2,2%.

Die vom “FOM-Ukraina” erhaltenen Daten zeugen von einem augenscheinlichen Rückgang der Ratings der maßgeblichen politischen Kräfte und deren Führern. Wenn Wahlen zur Werchowna Rada am 23. November stattgefunden hätten, hätte der Block Julia Timoschenko die meisten Stimmen bekommen – 18.3%. Bleibt anzumerken, dass im Oktober dieser Wert noch bei 21,2% lag. Es verringerte sich auch das Rating der Partei der Regionen. Derzeit sind 16,4% bereit für diese zu stimmen, wo es einen Monat zuvor noch 19,8% waren. Es verbesserten ihre Werte die Kommunisten – 5,9% (4,5%), der Block Litwin – 3,3% (2,7%) und ein eventueller Block Arsenij Jazenjuk – 3% (1,8%). Dabei wäre noch im Oktober ein möglicher Block Wiktor Juschtschenko nahe an der Überwindung der Dreiprozenthürde gewesen – 2.7%, für den jetzt gerade noch 1,9% stimmen würden. Vor dem Hintergrund des Absinkens der Ratings der politischen Parteien lässt sich ein Anstieg der Zahl der Teilnehmer verzeichnen, die ihr Vertrauen zu den politischen Akteuren verloren haben: “Gegen alle” beabsichtigen 16,9% der Befragten (9,4%) zu stimmen, überhaupt nicht an Wahlen teilnehmen würden 16,1% (16,8%), sich nicht für irgendeine Partei entscheiden konnten 11,9% (15%).

Die Teilnehmer wurden ebenfalls gebeten auf die Frage zu antworten, für welchen der aufgezählten Politiker sie stimmen würden, falls am 23. November Präsidentschaftswahlen stattfinden würden. Den größten Wert – 19,8% – erhielt die Premierministerin Julia Timoschenko (im Januar lag sie bei 24,8%, im Juni bei 20%). Auf dem zweiten Platz ist der Vorsitzende der Partei der Regionen, Wiktor Janukowitsch – 17,4% (im Januar 20% und im Juni 21,9%), auf dem dritten Platz der ehemalige Vorsitzende der Werchowna Rada, Arsenij Jazenjuk – 6,6% (im Januar – 0,8%, im Juni – 2,1%). Das momentane Staatsoberhaupt, Wiktor Juschtschenko hätte 3,3% (im Januar – 13,1% und im Juni 7,3%).

Ljudmila Dolgopolowa

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 304

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wird der Mord an dem Journalisten Pawel Scheremet jemals aufgeklärt werden?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod20 °C  
Lwiw (Lemberg)17 °C  Iwano-Frankiwsk17 °C  
Rachiw24 °C  Ternopil19 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)22 °C  Luzk19 °C  
Riwne21 °C  Chmelnyzkyj18 °C  
Winnyzja19 °C  Schytomyr17 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)15 °C  Tscherkassy20 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)24 °C  Poltawa23 °C  
Sumy21 °C  Odessa25 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)19 °C  Cherson24 °C  
Charkiw (Charkow)25 °C  Saporischschja (Saporoschje)25 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)26 °C  Donezk26 °C  
Luhansk (Lugansk)22 °C  Simferopol16 °C  
Sewastopol21 °C  Jalta22 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«Sicher. Nur dass die Ukraine vor dem 1.weltkrieg noch nicht mal existiert hat, geschweige den es ein "ukrainisches" Volk...»

«"wenn der Russe aus der Ukraine verschwinden würde" Dann müssten ja die hälfte der Ukrainer aus der Ukraine raus :D Zumal...»

«Und die Ukaine ist in diesen Ranking so viel besser? Ich glaube nicht. Zumal die Ukraine massive Probleme mit der Abwanderung...»

«Sie waren noch NIEMALS in Russland. Sonst würden sie nicht so einen eloquenten Unfug schreiben. Rangliste der Pressefreiheit;Russland...»

«Nun,sie haben meine beiden Fragen verneint... Somit müssten sie eigentlich nun pro-ukrainisch argumentieren... Denn, 1)...»

«nun ihr Beitrag zeigt das sie Teil des Konfliktes sind. Dafür können sie nichts. Insofern nehme ich ihr Polemik als teil...»

«aktuell ist Russland ein Land das es trotz seiner vielen Ethnien schafft im inneren Stabilität zu erhalten. Das ist deutlich...»

KOLLEGGA mit 147 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 27 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren