FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Verbot von Werbung für Alkohol und Tabak wahrscheinlich ab 2010

Der Parlamentsausschuss über die “Durchführung von Änderungen im Werbegesetz” einigte sich mit Werbeexperten über die Einführung eines vollständigen Verbotes bereits im Jahre 2010.

Bis Ende April soll eine Neufassung des Reklamegesetzes in der “Werchowna Rada“, wie der Kommersant-Ukraine meldet, verabschiedet werden. So soll bereits ab dem 1. Januar 2008 die Außenwerbung für Tabak und Alkoholprodukte in Siedlungen verboten werden. Dem folgt ein Verbot ab 2009 außerhalb der Siedlungsgrenzen. Das Verbot in Printmedien folgt dann 2010 und eine Begrenzung der Werbung bei Fernsehübertragungen erfolgt bereits ab 2008. Die Mitteilung über das Sponsoring einer Übertragung soll ohne Tonbegleitung stattfinden. Gleichzeitig wird vorgeschlagen, dass berühmte Persönlichkeiten nicht mehr für Bier werben sollen.

Derzeit gilt ein Verbot für Tabak- und Alkoholwerbung in Funk und Fernsehen von 6 – 23 Uhr, so der Kommersant. Gleichzeitig ist es untersagt auf der ersten oder letzten Seite von Printmedien für ebenjene Produkte zu werben. Das gleiche gilt für Werbung in Mitteln des öffentlichen Transportes.

Von Seiten der Fernsehsender wird die Gesetzesinitiative unterschiedlich bewertet. Der Generaldirektor des Senders “NTN” geht von 10-15% niedrigeren Werbeeinnahmen aus. Dahingegen hofft der Generaldirektor des Senders “ICTV”, dass andere Sponsoren wie Banken und Autohersteller den Platz der Alkoholwerbung einnehmen werden, sodass es zu keinen negativen Effekten kommen wird.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 216

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.5/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod0 °C  
Lwiw (Lemberg)-1 °C  Iwano-Frankiwsk0 °C  
Rachiw-2 °C  Jassinja-3 °C  
Ternopil-1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk-1 °C  Riwne-1 °C  
Chmelnyzkyj-2 °C  Winnyzja-2 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-4 °C  
Tscherkassy-1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-3 °C  
Poltawa0 °C  Sumy-1 °C  
Odessa0 °C  Mykolajiw (Nikolajew)0 °C  
Cherson0 °C  Charkiw (Charkow)-1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)0 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol1 °C  
Sewastopol5 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Schon die Russen können kaum mit Kampfflugzeugen über der Ukraine was anrichten. Da werden sie halt abgeschossen. Genauso wäre es wenn die Ukraine damit nach Russland wöllten. IMHO spielt die Reichweite...“

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“

„Ja und nochmals Ja! Eurofighter Typhoon und F-16 Flying Falcon, das sind die Gamechanger. Zusätzlich Staffeln, zusammengestellt aus Düsenjägern russicher Provenienz. Mig 29 als Beigabe apostrophieren...“