FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Vizepremier Tigipko hofft weiterhin auf baldige IWF-Gelder

Der Internationale Währungsfonds (IWF) könnte der Ukraine zwischen 12 und 19 Mrd. Dollar geben. Darüber informierte der ukrainische Vizepremier Sergej Tigipko Journalisten.

“Ich rechne damit, dass die Ziffer (der Kreditsumme) sich zwischen 12 und 19 Mrd. Dollar bewegt, doch eine endgültige Entscheidung kann nur das Direktorium des IWF fällen”, betonte Tigipko.

Der Vizepremier unterstrich ebenfalls, dass das gestern beschlossene Gesetz über die staatlichen Einkäufe dem IWF entgegen kommt. “Dank dem sparen wir Budgetmittel und können den Mechanismus der Einkäufe selbst transparenter machen. Daher denke ich, dass die Arbeit mit dem IWF normal vonstatten gehen wird”, betonte Tigipko dabei hinzufügend, dass die Spezialisten des Fonds bald in der Ukraine eintreffen, die mit “Naftogas” und dem Finanzministerium zusammenarbeiten werden.

Auf Nachfrage von Journalisten, wann die Ukraine das Geld des IWF erwarten kann, antwortete Tigipko: “Das Geld erhalten wir innerhalb von drei Wochen nachdem wir ein Memorandum unterzeichnet haben. Derzeit arbeiten wir mit ihnen zusammen. Man muss den IWF vom Einnahmenteil des Haushalts überzeugen und ebenfalls jetzt erläutern wir die Bilanzsituation bei ‘Naftogas’. Der Text des Memorandums ist praktisch abgestimmt”, teilte er mit.

Zur gleichen Zeit unterstrich Tigipko, dass es bislang noch zu früh ist vom konkreten Datum der Unterzeichnung des Memorandums zu sprechen.

Vorher hatte ein Informant, der über den Verlauf der Verhandlungen zwischen der Ukraine und dem IWF informiert ist, mitgeteilt, dass zum heutigen Tag eine große Wahrscheinlichkeit dafür besteht, dass der IWF der Ukraine die Zusammenarbeit in nächster Zeit verweigert. Den Worten des Informanten nach ist der IWF faktisch davon überzeugt, dass dem Staatshaushalt der Ukraine für 2010 ein spürbar zu niedriges Defizit zugrunde gelegt wurde.

Die Regierung der Ukraine führt mit dem IWF Verhandlungen über den Beginn eines neuen Kooperationsprogrammes, welches die Gewährung eines Kredites über 2,5 Jahre vorsieht. Der Verhandlungsprozess zieht sich jedoch in die Länge.

Quelle: LigaBusinessInform

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 312

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VKontakte, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)12 °C  Ushhorod19 °C  
Lwiw (Lemberg)19 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw22 °C  Jassinja17 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  
Luzk10 °C  Riwne10 °C  
Chmelnyzkyj15 °C  Winnyzja14 °C  
Schytomyr11 °C  Tschernihiw (Tschernigow)11 °C  
Tscherkassy12 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)12 °C  
Poltawa14 °C  Sumy11 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  
Cherson22 °C  Charkiw (Charkow)12 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)16 °C  Saporischschja (Saporoschje)13 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)13 °C  Donezk12 °C  
Luhansk (Lugansk)13 °C  Simferopol20 °C  
Sewastopol17 °C  Jalta16 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Bevor es falsch verstanden wird .... ich selber will da keinen Cent haben Und du hattest ja gelesen dass es im Archiv gebrannt hatte. Vielleicht ist auch gar nix mehr da. Möglicherweise muss man auch...“

„Hallo maikseins, habe Dir gerade ein PN gesendet...“

„Da hast du ja eine Leiche ausgebuddelt...“