FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Volia-Kabel schaltet zum 1. November russische Fernsehsender in Kiew ab

0 Kommentare

Nach Saporoshje und Tschernigow verschwinden die russischen Kanäle “Perwyj Kanal. Vsemirnaja Set`”, REN TW und “RTR-Planeta” aus Kiew. Gestern wurde bekannt, dass der größte Kabelfernsehoperator in der Ukraine, das Unternehmen “Volia”, deren Anteil bei den Abonnenten in der Hauptstadt 80% beträgt, zum 1. November beabsichtigt die russischen Fernsehsender aus seinen Paketen zu nehmen. Beim Unternehmen “Torsat”, der die Interessen dieser Fernsehsender vertritt, versprach man die Abschaltung vor Gericht anzufechten.

Zum 1. Oktober hat der Nationalrat zu Rundfunk und Fernsehfragen die Anbieter verpflichtet die Ausstrahlung der ausländischen Sender zu unterbinden, “deren Inhalt eine Anpassung an die Gesetzesforderungen” verlangt. Damals konstatierte der Nationalrat die Nichterfüllung der Anforderungen des Gesetzes “Zur Fernseh- und Rundfunkverbreitung”. welches noch in 2006 in Kraft trat. Im Einzelnen zahlen nicht alle ausländischen Sender Reklame auf dem Territorium der Ukraine, befolgen die Gesetze zu Autoren- und Verbundrechten und ebenfalls zur gesellschaftlichen Moral. In die Liste der nichtangepassten Sender fielen vier russischen Fernsehsender: der “Perwyj Kanal. Vsemirnaja Set`”, REN TW, “RTR-Planeta” und TVCI (die internationale Version von “TW-Zentr”). Die Sender wurden bereits aus den Paketen der Kabelanbieter in Tschernigow, Saporoshje, Lwow und Uman ausgeschlossen. Und in Saporoshje, wo die Sender zum 1. Oktober abgeschalten wurden, verpflichteten die Abgeordneten des Stadtrates die Betreiber die Sender wieder ins Kabelnetz aufzunehmen.

Gestern wurde bekannt, dass zum 1. November der größte Fernsehkabelanbieter “Volia” beabsichtigt den “Perwyj Kanal. Vsemirnaja Set`”, REN TW, “RTR-Planeta” und TVCI abzuschalten. Die Mitteilung darüber auf der Seite des Unternehmens ist vom 9. Oktober. “Der Anbieter der Programmdienstleistungen hängt direkt vom Regulierungsorgan ab, welches das Recht besitzt die Berechtigung für die Anwesenheit der einen oder anderen Kanäle in den Paketen festzulegen. Es gibt eine Anordnung und wir sind verpflichtet diese umzusetzen.”, sagt die Leiterin der PR-Abteilung von “Volia”, Alina Sigda.

Im ersten Halbjahr betrug der Zuschaueranteil des “Perwyj Kanal”, “RTR-Planeta” und von “TW-Zentr”, den Angaben der GfK Ukraine nach, 2,23% (10. Platz unter den Kanälen, die in der Ukraine senden), 0,76% (16) und 0,23% (27). Die Reichweite von REN TW wird nicht verfolgt.

Übrigens, beim Nationalrat erklärte man gestern, dass man die Verbreitung der Kanäle nicht verboten hat. “Einer der Staatsangestellten des Nationalrates hat eigenwillig den Betreibern einen Brief geschickt, in dem unter Hinweis auf eine Entscheidung des Nationalrates gefordert wurde die drei russischen Sender abzuschalten. Obgleich in der Entscheidung die Rede davon ging die nicht angepassten Sender den Gesetzen entsprechend umzugestalten.”, sagt das Mitglied des Nationalrates Wiktor Ponedilko.

Der Einschätzung des Marketingdirektor des Saleshouses “Priorität”, Alexej Kasanzew, nach, wird sich im Fall eines Ausschlusses der Sender aus den Kabelpaketen deren Auditorium verringern und der “Perwyj Kanal” kann bis zu 2 Mio.$ nicht erhalten, bei RTR wären es bis zu 500.000 $.

Soweit im Gesetzeswerk keine verständliche Anpassung vorgeschrieben ist, ist es faktisch unmöglich die Sender in das Kabelnetz zurückkehren zu lassen, sagt der Direktor des Unternehmens “Torsat” (Distributor vom “Perwyj Kanal”, von “RTR-Planeta” und von “TW-Zentr”) Anatolij Salnik: “Niemand versteht, was eine Adaption sein soll. Wir gehen davon aus, dass das Verbot für die Verbreitung der Fernsehsender ungesetzlich ist.”, sagt Salnik. “Gegenüber den Fernsehsendern bestehen keine Forderungen von Besitzern von Autoren- oder Verbundrechten. Unser Unternehmen zahlt alle Steuern. Daher werden wir die Entscheidung des Nationalrates vor Gericht anfechten.”

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 596

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VKontakte, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.5/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)14 °C  Ushhorod12 °C  
Lwiw (Lemberg)11 °C  Iwano-Frankiwsk9 °C  
Rachiw15 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil16 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)14 °C  
Luzk13 °C  Riwne13 °C  
Chmelnyzkyj13 °C  Winnyzja13 °C  
Schytomyr13 °C  Tschernihiw (Tschernigow)14 °C  
Tscherkassy15 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)15 °C  
Poltawa14 °C  Sumy14 °C  
Odessa13 °C  Mykolajiw (Nikolajew)12 °C  
Cherson12 °C  Charkiw (Charkow)13 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)13 °C  Saporischschja (Saporoschje)11 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)11 °C  Donezk14 °C  
Luhansk (Lugansk)15 °C  Simferopol12 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Hallo, Bin neu hier. Heiße Michael 28 und hab ein nettes Mädchen kennen gelernt sie wohnt in Zaporyzhe. Im November möchte ich sie besuchen. Ich möchte ihr ein Gastgeschenk mitbringen, gibt es bestimmt...“

„Grundsätzlich dürfen sie alles fragen. Dazu gehört auch die Frage nach einer Auslandskrankenversicherung.Wenn du mit einem biometrischen Reisepass erscheinst, der noch 6 Monate gültig ist und du auch...“

„Gratuliere – da hat es viele bemerkenswerte Aufnahmen dabei. V.a. mal 'ne andere Sicht der Dinge die mich inspiriert. Ich hab's sonst auch eher wie "Vorredner" Frank (nicht nur, aber) v.a. mit historischen...“