FacebookXVKontakteTelegramWhatsAppViber

Über die russische Sprache

0 Kommentare

Die Grenzen des Putin-Reiches hängen nicht mit den ehemaligen Grenzen des russischen oder des sowjetischen Reiches zusammen. In Putins Vorstellung werden die imperialen Schranken durch die Grenzen der Verbreitung der russischen Sprache bestimmt. Die ukrainische Idee, das ukrainische politische Projekt entstand seinerzeit als eine Antwort auf das russische Projekt und mündete irgendwann in die Doktrin „Weg von Moskau!“ — der Verweigerung von allem, was man in der kleinsten Weise mit der Moskau untergeordneten Vergangenheit verbinden könnte, — nicht nur der russischen Sprache, sondern auch des Großteils der Geschichte oder des eigenen historischen Namens „Rus“. Indem wir einen Teil von uns selbst verweigern, geben wir den Kreml-Ideologen eine wunderbare Möglichkeit, auf unserem Feld zu spielen. Im ideologischen Sinne schaltete die Ukraine auf eine harte Deckung um und versucht schon seit ein paar Jahrhunderten sich zu rechtfertigen, zu beweisen, dass „die Ukraine nicht Russland“ ist. Als ein Inlandsprodukt könnte diese Politik in einer Welt ohne aktuellen außenpolitischen Bedrohungen auch bestehen, bei der steigernden Aggressivität der russischen Außenpolitik gleicht sie jedoch einem Selbstmord.

Das Weltbild, in dem die Gleichungen gelten: „Ukrainer = Bandera-Anhänger“, „Ukrainischsprachiger = Nationalist“, sieht auch andere Axiome vor — „Russischsprechender = Ukrainophober“, „Russe = Russländer“, und, was wichtig ist, „Russischsprechender = Sowjetmensch“. Dieses schwarz-weiße Weltbild, diese vulgäre Deutung des Prinzips „unser“/“fremd“ zerreißt die heutige Ukraine in zwei ungefähr gleiche Teile, von denen die eine früher oder später das traurige Schicksal der heutigen Krim erwartet. Umso merkwürdiger, dass sich auch die Vertreter der ukrainischen politischen Elite für so ein Entwicklungsmodell begeistern, die sich selbst zu Trägern einer patriotischen Ideologie erklären. Da treten sie als effiziente Verbündete der imperialistischen Kreml-Bestrebungen auf, und es fällt ihnen leichter, auf einen Teil des ukrainischen Territoriums zu verzichten, als die veralteten Ideale der Ukraine als eines Staates mit Titularnation abzuwerfen.

Zugleich passiert folgendes: Indem die Kreml-Ideologen ein propagandistisches Bild der politischen Konfrontation in der Ukraine als einer Konfrontation zwischen dem Russischen und dem Ukrainischen malen, zeigen sie unwillkürlich alle ihre unbewussten Ängste, alle Schmerzpunkte. Der Maidan der Bandera-Leute, der antirussische Maidan – das ist nicht nur ein propagandistisches Klischee, das ist die Realität, die sie gerne hätten. Genau dieses Modell ist für sie am meisten vorteilhaft, es minimiert die Risiken für Putins Machtsystem, es trägt zur Unterstützung des Putin-Mythos bei. Der ukrainischsprachige Maidan wäre ein ausschließlich innerukrainisches Produkt, das selbst innerhalb der Ukraine eine sehr beschränkte Nachfrage genösse. Aber dass mindestens ein Drittel des Maidans Russisch spricht, ist wirklich eine reale Gefahr und eine bedrohliche Herausforderung für den Kreml. Der russischsprechende Maidan hat eine Chance, nicht nur im Süden und in Osten der Ukraine gehört zu werden, sondern auch ein wirksames Vorbild für die im Moment noch schüchterne innerrussische Opposition zu liefern.

Die russische Sprache ist eine mächtige Propagandawaffe, die gegen den Hauptfeind der Ukraine verwendet werden kann und soll — das Putin-Regime. Die ideologische Konfrontation von der Ebene „Ukrainisch — Russisch“ auf die Ebene „russisch – russländisch“ oder sogar „russisch – sowjetisch“ zu überführen, — das ist die einzige Möglichkeit, den Informationskrieg auf das Feld des Gegners zu verschieben. Und nur so können wir den Teil der Russen ansprechen, für die die neuimperialistische orthodoxe Obskurität oder heuchlerische Eurasien-Ideologie der russischen Machteliten fremd ist. Erst wenn wir die russische intellektuelle Elite zur Suche nach neuen Qualitäten der russischen Staatlichkeit statt erfolgloser historischer Rekonstruktionen der gescheiterten Regime vergangener Jahrhunderte bringen, werden wir etwas erreichen. Erst dann werden wir unseren Gegner dazu zwingen, sich zu verteidigen und vielleicht sogar sich zu verändern. Ein zusätzlicher Gewinn bei so einer revolutionären Wendung in der nationalen Doktrin der Ukraine wird die Herausbildung der ukrainischen politischen Nation im modernen Sinne dieses Wortes sein, wo nicht nur die Titelnation, sondern auch Russen, Tataren, Juden, Gagausen, Roma und sogar die heute nicht anerkannten Transkarpatenruthenen ihren Platz finden. Nicht assimilieren, nicht aufdringen, nicht zwingen, sondern erklären und überzeugen — das werden wir nur mithilfe der russischen Sprache können. Nur so wird der Maidan nach Süden und Osten der Ukraine kommen können, nur so wird er auch nach Moskau kommen.

08. März 2014 // Andrej Plachonin

Quelle: Facebookeintrag

Übersetzung: Olha Sydor

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Mastodon, Telegram, X (ehemals Twitter), VK, RSS und täglich oder wöchentlich per E-Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 3.7/7 (bei 6 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)38 °C  Ushhorod32 °C  
Lwiw (Lemberg)34 °C  Iwano-Frankiwsk29 °C  
Rachiw30 °C  Jassinja26 °C  
Ternopil34 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)37 °C  
Luzk33 °C  Riwne34 °C  
Chmelnyzkyj35 °C  Winnyzja35 °C  
Schytomyr36 °C  Tschernihiw (Tschernigow)36 °C  
Tscherkassy34 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)37 °C  
Poltawa37 °C  Sumy36 °C  
Odessa31 °C  Mykolajiw (Nikolajew)38 °C  
Cherson37 °C  Charkiw (Charkow)35 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)38 °C  Saporischschja (Saporoschje)38 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)37 °C  Donezk35 °C  
Luhansk (Lugansk)36 °C  Simferopol31 °C  
Sewastopol30 °C  Jalta30 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„In der Region Lwiw, wo ich unterwegs bin, sind 10 Hrywen unterschied je Liter keine Seltenheit. Ausgangs Lwiw z.B., kostete ein Liter Diesel 58,5 UAH und in Jaworiw habe ich für 49 UAH getankt. Tanke...“

„Hallo, Ich wollte einmal fragen ob ihr Tipps zum günstigen Tanken in der Ukraine habt? Gibt es Apps zum Preise vergleichen? Bei meiner Suche habe ich soetwas nicht gefunden. Oder gibt es spezielle Marken...“

„@naru gut zu wissen, dass die EU Privilegien weiter gelten, ich war mir nur nicht sicher, allerdings geht es eben nur wenn man mit EU Pass reißt und kein ukrainische Staatsbürger mit im Auto sitzt. Mir...“

„Das ist mit klar. Es gibt keinen Friedensvertrag mit Putin. Darum sollte es auch gar nicht mehr gehen. Der einzige Zweck eines Angebotes eines Vertrages durch die Ukr. soll die moralische Überlegenheit...“

„Interessant, dass es das nicht mehr geben soll, bzw. keinen Vorteil bringen soll. Ich bin im März über Krakowez nach UA eingereist. An der ersten Schranke auf der Autobahn waren alle gleich. Auf dem...“

„@naru also damit ich Deine Frage aber genau beantworte, ich gehe aber davon aus, dass Du mit ukrainischen Staatsbürgern im Auto diesen Service, sprich EU Spur wirst NICHT wahrnehmen dürfen. Habe mich...“

„Aus eigener Erfahrung muss ich jetzt aber noch einen Einwand machen, zum Grenzübergang Dorohusk–Jahodyn (Ягодин) In beide Richtungen gab es 2021 noch eine EU Spur, die waren beide erheblich schneller,...“

„So schlecht ist der Vorschlag sicherlich nicht! Die Abrüstung der Waffen/Militärgeräte könnte die Ukraine und Helfer... Nato in der Art umgehen, dass das ganze Material z.B. in Polen eingelagert wird,...“

„Von der Ukraine kommend und nach Polen ( EU) einreisend, gibt es keine direkte EU Spur. Alle stehen, außer CD, in einer Schlange und wie von Handrij geschrieben, wird man in einer Abfertigsspur zugewiesen....“

„Seit den visumfreie Reisen in den Schengenraum für Ukrainer sind mir da gar keine speziellen EU-Spuren mehr aufgefallen. Gibts das überhaupt noch?“

„Kurze Frage. Muss man bei der Einreise in die EU, an der polnischen Grenze, mit deutschen Fahrer und deutschen Kennzeichen, aber weiteren Ukrainern im Auto, auf die Spur für alle, oder darf man auf die...“

„Zur Diskussion - könnte so ein realistisches Angebot der Ukraine an Russland aussehen? Wie würde Russland reagieren - auf einige Forderungen/(fiktiven) Ängste Russlands wird hier ansatzweise Rücksicht...“

„Was will Faschisten-Russland schon eskalieren? Haben die nicht sogar Truppen von den NATO-Grenzen abgezogen weil es eng wird?“

„Den direkten Konflikt mit Russland gibt es doch schon lange. Natürlich ist das kein heißer Konflikt. Aber, gesprengte Pipelines, diverse Hackerangriffe, Morde an in Europa lebenden russischen Migranten...“

„Die Einwanderung ist inzwischen leichter geworden. Siehe: unbefristete-aufenthaltsgenehmigung-ein ... 48448.html Ansonsten halt der übliche Kram: Ehe, KInd, ukrainische Ahnen, Ostfronteinsatz. Aber dann...“

„Die temporäre Aufenthaltsgenehmigung hat vor allem den Nachteil, dass du für die jeweilige Erneuerung jedes Mal eine Grundlage brauchst, deren Bedingungen sich ändern können. Mit einer befristeten...“

„In der Praxis habe ich auch noch von keinem Einwanderer hier gehört, dass er seinen ausländischen Führerschein umgetauscht hat. Allenfalls, dass sich Leute einen zweiten ukrainischen zugelegt haben....“

„Liebe Alle ich habe an anderer Stelle einiges zum Thema gelesen, jedoch nicht die wirklich passende Antwort gefunden. Vielleicht hier? Muss man wirklich, wenn man eine Aufenthaltserlaubnis für die Ukraine...“

„Hat jemand eine Idee wie ich mein Bike von köln beispielsweise nach krementschuk schicken kann? Gibt es jemanden der Transporte in die Ukraine macht? Dankeeee“

„Hatte gestern so eine Situation. Nach einer Mautstelle, stand polnische Policia und verfolgte mich anschließend mit Blaulicht. Bitte folgen, das war in Kattowitz. Sie meinten, ich hatte kein Licht an,...“

„Hallo Forengemeinde, bin heute früh 6 Uhr über Korczowa in die Ukraine eingereist. 1,5 h ohne Probleme. Straßen, sind teilweise sehr marode“

„Scheidungsurteile sind unbegrenzt gültig. Auch nach 10 oder 20 Jahren. Aus dem einfachen Grund, weil der Inhalt, also die Entscheidung, sich ja nicht mit Zeitablauf ändert. Normalerweise jedenfalls nicht....“

„Klingt irgendwie nach Wunschkonzert. Die Person erscheint mir wenig Schutz zu benötigen, reist ja immer hin und her. Paragraph 24 bedeutet, Du benötigst den Schutz, Du bleibst hier, Du lernst Deutsch,...“

„Ja das ist Blödsinn dass die Waffen nicht gegen Russland selbst eingesetzt werden sollten. Die bekloppten Russen-Faschisten fragen doch auch nicht ob sie ukrainische Zivilisten mit Iran-Drohnen beschiessen...“