FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Über den Krieg: Es gibt drei diskutierte Versionen dessen, was gerade vor sich geht

Version eins: Die Amerikaner drängen die Ukraine zum Krieg.

Nach dieser Version stellt die Amerikaner jeder Ausgang des Krieges zufrieden.

Wenn die Streitkräfte der Ukraine eine Offensive im Donbass beginnen und Russland keine Hilfe erweist und die Ukraine die nicht unter Kontrolle stehenden Territorien zurückholt, dann ist das eine geopolitische Diskreditierung der Russischen Föderation und eine Schande für Putin, ein Untergraben seiner Autorität sowohl innerhalb des Landes als auch in der Welt.

Wenn sich Russland einmischt und die ukrainische Armee zerschlägt, dann ist das für die USA auch nicht schlecht – ein Anlass um maximal harte Sanktionen gegen Moskau zu verhängen und die Deutschen davon zu überzeugen Nord Stream 2 zu stoppen. Und ebenfalls um Nato-Basen in der Ukraine zu errichten. [Die ukrainische Verfassung verbietet die Stationierung ausländischer Truppen in der Ukraine. A.d.Ü.] Unter Berücksichtigung dieser Boni sehen weder die Verluste der ukrainischen Armee, noch der Verlust irgendwelcher neuen Territorien für die Ukraine (daran, dass Russland bis Uschgorod [ukr. Uschhorod] vorstoßen könnte, glaubt man in den USA nicht) oder der Sturz [Präsident] Selenskis [ukr. Wolodymyr Selenskyj] infolge der Protestwelle wegen der Niederlage für die Amerikaner wie ein großes Problem aus.

Ausgehend von dieser Version, ist das Zusammenziehen russische Truppen an den ukrainischen Grenzen ein Signal, dass Moskau im Falle einer Offensive der Streitkräfte der Ukraine handeln wird. Dabei in größerem Umfang, als bei Ilowaisk [ukr. Ilowajsk, ukrainische Niederlage im Sommer 2014, die zum ersten Protokoll von Minsk führte] oder bei Debalzewo [ukr. Debalzewe, ukrainische Niederlage im Februar 2015, die zum konkreteren Friedensplan von Minsk führte] und mit weitaus größeren Folgen.

Und das ist nicht einmal ein Signal für die Amerikaner, sondern in erster Linie für die Streitkräfte der Ukraine und persönlich für Selenski – schlussendlich werden eben sie zu Opfern im Falle des Beginns eines großen Krieges.

Der Moskauer Konzeption nach soll dieses Signal Selenski und die Führung der ukrainischen Armee dazu veranlassen die Befehle der Amerikaner zum Beginn des Krieges zu sabotieren und ihn auf diese Weise verhindern. Was eigentlich die Minimalaufgabe für Russland darstellt (die Maximalaufgaben ist es den Westen und die Ukraine zu bewegen, den politischen Teil der Minsker Vereinbarungen umzusetzen).

Version zwei: Russland will den Krieg.

Dieser Version nach ist die Logik des Moskauer Vorgehens folgende.

Die Verhandlungen sind in einer Sackgasse – die Ukraine will den Donbass nicht zu den Bedingungen der Minsker Vereinbarungen reintegrieren.

Innerhalb der Ukraine werden über die Entscheidungen des Nationalen Rats für Sicherheit und Verteidigung alle Kräfte beseitigt, die für Kompromisse mit Russland eintreten, was einen Kurswechsel des Landes unwahrscheinlich macht. [gemeint sind verhängte Sanktionen gegen Wiktor Medwedtschuk von der Oppositionsplattform für das Leben, mit Kontensperrungen, der Schließung dreier Fernsehsender usw. A.d.Ü.]

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Die Ukraine nähert sich schnell der Nato an und die Frage des Auftauchens amerikanischer Basen auf ihrem Territorium nahe der russischen Grenze ist eine Frage der Zeit.

Auf der Krim gibt es Wasserprobleme.

Es werden neue Sanktionen gegen Nord Stream vorbereitet und es gibt eine große Wahrscheinlichkeit dafür, dass sie nicht fertiggebaut werden kann.

Die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland sind derart schlecht, dass neue und harte Sanktionen aus jeglichem Anlass unabhängig davon verhängt werden können, ob in der Ukraine ein großer Krieg beginnt oder nicht.

Die Handlungen Russland nach dieser Version können drei Formen annehmen.

Erstens, wie in den Jahren 2014-2015 durch das Zufügen von lokalen, doch spürbaren Niederlagen für die ukrainische Armee im Donbass, mit dem Ziel die Ukraine zum Abschluss gewisser neuer Minsker Vereinbarungen mit ihrer augenblicklichen Umsetzung zu zwingen (die Anerkennung einer weitgehenden Autonomie für den Donbass) und eine Korrektur der Innen- und Außenpolitik.

Zweitens, die Eroberung neuer Territorien der Ukraine – des gesamten Territoriums der Gebiete Donezk und Lugansk [ukr. Luhansk] oder des gesamten Südens des Landes bis nach Transnistrien [in der Republik Moldau]. Dabei zugleich das Wasserproblem mit der Krim lösend und eines der größten Eisenerzvorkommen der Welt im Kriwbass [rus. Kriwoi-Roger-Eisenerzbecken, ukr. Krywbass Krywyj-Riher-Eisenerzbecken] in Besitz nehmend, was es erlauben würde die eingenommenen Territorien selbstfinanzierend zu machen.

Drittens, eine militärische Zerschlagung der Ukraine, ein Wechsel der Regierung in Kiew zu einer für Russland verbündeten.

Version drei: Niemand möchte kämpfen. Alles, was vor sich geht, ist ein Spiel zur Erhöhung der Einsätze und der gegenseitigen Abschreckung.

In der Logik dieser Version (an welche, die Mehrheit der Leute glauben will) wird die Situation von allen Seiten angeheizt, doch ohne die Absicht diese zu einem großen Krieg zu bringen.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Für die ukrainische Regierung ist es vorteilhaft die Spannung an der Front zu halten, um die Möglichkeit zu haben jede Kritik und die Handlungen der Opposition mit Anschuldigungen der „Arbeit für Russland“ zu übertönen. Die ständigen Gespräche darüber, dass Russland im nächsten Augenblick angreift, geben ein Mandat für ein hartes Vorgehen gegen die Gegner Selenskis unter der Losung des „Kampfes mit der fünften Kolonne“. Außerdem gibt die „Vorkriegs“-Atmosphäre einen Anlass, den Westen um die Ausweitung der Unterstützung und die Abmilderung der Forderungen an die Gewährung dieser Unterstützung zu bitten (nun, damit sie nicht fordern, ihnen die Kontrolle über die Gerichte zu geben).

Russland versucht, mit den Muskeln spielend, Kiew und dem Westen zu zeigen, dass die Situation eine ernste ist. Und dass der politische Teil der Minsker Vereinbarungen umgesetzt werden muss, damit es nicht zu einem Krieg kommt. Und gleichzeitig zeigt es dem Westen, dass es besser ist, Nord Stream 2 zu Ende zu bauen, andernfalls „haben wir bereits nichts mehr zu verlieren“.

Die Amerikaner nutzen die Situation, um Europa die Aggressivität Russlands zu zeigen, die Deutschen vom Abschluss des Baus von Nord Stream 2 abzubringen und die militärische Präsenz in der Region zu erhöhen.

Doch dabei will niemand einen realen Krieg.

Doch wenn Nord Stream 2 zu Ende gebaut wird oder der Westen und Russland zu irgendeinem Kompromiss kommen (wenn auch nicht zur Ukraine), dann lassen die Spannungen von allein nach.

Doch das Problem liegt darin, dass im Prozess des „Spieles zur Einsatzerhöhung“ jede Art von Provokation geschehen kann, die zum Anlass für den Kriegsbeginn wird.

Beispielsweise eine massiver Beschuss von Wohnvierteln in Städten des Donbass mit Dutzenden oder Hunderten Toten. Oder eine Serie von Anschlägen und Sabotageakten in Russland, für den die Verantwortung plötzlich irgendeine ukrainische nationalistische Organisation übernimmt. [In Russland wurden in den vergangenen Wochen mehrere angebliche Angehörige einer völlig unbekannten – wohl erfundenen – ukrainischen Neonaziorganisation festgenommen. Allerdings gab es früher bereits Festnahmen zu angeblich vorbereiteten Anschlägen auf der Krim, bei denen Kiew zunächst abstritt irgendetwas damit zu tun zu haben, nach dem Austausch der Festgenommenen sich jedoch herausstellte, dass die russische Version näher an der Wahrheit als die ukrainische war. A.d.Ü.]

Danach werden Journalisten und Historiker viel zu streiten haben, wer dieses Provokationen geordert hat.

Doch offensichtlich ist, dass der Krieg ein großes Geschäft ist. Ein großer Krieg ist ein noch größeres Geschäft. Daher gibt es immer Kräfte unterschiedlicher Seiten, die am Krieg interessiert sind. Sogar wenn die Regierungen dieser Länder diesen nicht wollen, könnte eine Ereigniskette ausgelöst werden, die zu diesem führt.

Derart sind die drei Versionen.

Was vereint sie?

Eines: der Krieg wird auf dem ukrainischen Territorium stattfinden, unser Land zerstören und sterben werden in erster Linie Bürger der Ukraine.

Daher ist die Hauptsache, woran man denken muss, wie man es so machen kann, dass die Chance für diesen Krieg auf null sinkt.

Dafür gibt es nur einen Weg: eine politische Regelung für den Donbass. Verhandlungen, wie einst Selenski sagte, „wenn auch mit dem Teufel“ und das Erreichen der erforderlichen Kompromisse.

Denn man kann viel davon reden, dass „wir nicht planen anzugreifen, wir dieses Problem nicht auf militärischem Wege lösen wollen“, doch wenn dabei nicht auf eine politische Regelung eingegangen wird, dann werden das lediglich Worte sein. Welche die Möglichkeit für einen Krieg in der derzeitigen sehr angespannten Situation nicht ausschließen.

Und das ist die Hauptsache, worüber man gerade reden und was man tun muss.

Uns allen Frieden, Güte und Verstand!

10. April 2021 // Igor Guschwa, Chefredakteur der Nachrichtenseite Strana.ua, seit 2017 im österreichischen Exil

Quelle: Facebookseite

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1317

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 6.2/7 (bei 6 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)24 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)21 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw20 °C  Jassinja20 °C  
Ternopil21 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  
Luzk22 °C  Riwne21 °C  
Chmelnyzkyj23 °C  Winnyzja22 °C  
Schytomyr23 °C  Tschernihiw (Tschernigow)22 °C  
Tscherkassy24 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)24 °C  
Poltawa25 °C  Sumy23 °C  
Odessa24 °C  Mykolajiw (Nikolajew)23 °C  
Cherson25 °C  Charkiw (Charkow)24 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)25 °C  Saporischschja (Saporoschje)25 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)23 °C  Donezk24 °C  
Luhansk (Lugansk)27 °C  Simferopol27 °C  
Sewastopol26 °C  Jalta28 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Dann glaub du mal weiter dem ÖR und Co. Ich denke, sogar so Leute wie @mbert sind inzwischen bezüglich Ukraine allgemein nüchterner geworden, ein @Handrij und paar weitere waren schon immer deutlich...“

„Dann glaub du mal weiter dem ÖR und Co. Ich denke, sogar so Leute wie @mbert sind inzwischen bezüglich Ukraine allgemein nüchterner geworden, ein @Handrij und paar weitere waren schon immer deutlich...“

„Tagesschau, aber seriöse Berichterstattung! Etwas Gutes kostet Geld, das weiß doch jeder. Daher liegt mein Vertrauen was die Berichterstattung angeht, bei der Tagesschau und nicht bei Deiner persönlichen...“

„...Man könne nicht länger so tun, als gäbe es die Waffenruhe noch, sagt er. Doch der aktuelle ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hält an ihr fest - in der Hoffnung, dass sie Schlimmeres verhindert....“

„da sie Kriege, als nützliches Mittel zum Zeck akzeptieren, ist eine Diskussion mit ihnen völlig sinnlos. Sämtliche Kriege waren und sind Verbrechen. Die Verursacher oder Betreiber, kurz die Verantwortlichen...“

„Lieber Herr Zwick, da sie Kriege, als nützliches Mittel zum Zeck akzeptieren, ist eine Diskussion mit ihnen völlig sinnlos. Sämtliche Kriege waren und sind Verbrechen. Die Verursacher oder Betreiber,...“

„Hallo Frank, ich gebe Dir Recht, aus meiner Sicht, sollte man unter Berücksichtigung des Co2 Ausstoßes die Atomkraft so schnell nicht abschaffen, wenn überhaupt ganz, auch wenn dann an anderer Stelle...“

„Willkommen im Club... Nur gut, daß mir meine Frau, wenn sie gute Laune hat, die Haare schneidet. so spare ich 15,-€... Ok, im Ernst, wenn Stress ist, dann gehe ich meiner Frau aus dem Weg und es herrscht...“

„Nein, die Befürchtung ist, dass sie die nächsten 3 Jahre nicht mehr aus der Ukraine raus dürfe... Dieser Floh wurde ihr einfach eingesetzt. Na Ukraini vso moschna... Immerhin piepst meine Frau schon...“

„Du meinst sicherlich. daß Deine Frau die nächsten 3 Jahre nicht in die Ukraine darf...?!?! Sie hat doch sicherlich einen Niederlassungsantrag gestellt und diesen erhalten? Sie ist somit berechtigt, in...“

„Ich halt das alles für Quatsch. Gas als Ausweg (auch wenn es mehr oder weniger nur vorübergehend ist) für Atom und Kohle ist doch der größte Humbug welchen man anstellen kann. Gut NS2 hat ja nicht...“

„Geopolitik hin- oder her, für niemanden von uns ist es wünschenswert, dass irgend ein Despot einen Krieg in Mitteleuropa anzettelt und das ist das erste Ziel, dass es zu verhindern gilt. Und nun wird...“

„In vielem stimme ich Dir zu. Nur werde ich nicht müde zu wiederholen, dass viele Konflikte im Zusammenhang mit der Geopolitik betrachtet werden müssen. Mächtige Länder beeinflussen hier vieles und...“

„Frau Merkel ist unsere deutsche Bundeskanzlerin und muss zuerst unserer Interessen vertreten. Als führendes Industrieland in Europa, sind wir von zuverlässigen Gaslieferungen abhängig. Diese Gas-Lieferungen...“

„Zuerst bekommt man ein relativ, rechtloses Visum. Mit diesem eröffnet man sich dann die erste Aufenthaltsbestrebung. Und genau hierfür braucht dann man die Geburtsurkunde. Übersetzt ins deutsche, von...“

„Freut mich, dass wir der Sache näher gekommen sind. Coronaseits sind wir beide durchgeimpft. Das war auch der Hauptgrund, bevor wir überhaupt fahren. Okay, das wäre alles passe. Selbst wenn die Strafe...“

„Ja kenn ich zur Genüge. Ukrainische Frauen können stur wie ein Ochse sein, selbst wenn sie eindeutig im Unrecht sind... Ob mein Tipp wirklich was taugt, weiß ich nicht. Wir hatten noch nicht das Vergnügen,...“

„Nun, meine Frage wäre : Mit welcher "Strafe/Maßnahme" ist in der UA zu rechnen, wenn man als ukr. Staatsbürger mit einem seit 3 Monaten abgelaufenem Pass in die Ukraine reist, um diesen zu erneuern....“

„Was mich wundert ist das es dort so üble Straßen aber dann auch zum Teil ausgezeichnete Straßen gibt welche besser wie in unseren Städten im Ruhrgebiet sind. Ein Land der Gegensätze... Es wird halt...“

„Auf die Konsulate oder die Botschaft der Ukraine hier in Hamburg, bzw., Deutschland ist kein Verlass. Telefonisch bekommst Du eh keinen an die Stippe und auf eine Antwort per Mail habe ich, erst Letztens,...“

„Nur gut, daß ich gesetzlich versichert bin... Meine Frau konnte ich da schnell als familienversichert aufnehmen...“

„Grundsätzlich lässt sich der Pass auf jedem Generalkonsulat pder Botschaft der Ukraine erneuern, wo ist eigentlich das Problem? Gehen Aufschlag kann man eine 'sofortige" Bearbeitung erhalten. Ich würde...“

„Es ist seit 36 Jahren mein Business und somit mein "Lieblingsthema". Wenn Deine Frau bleibt, kann es auf eine private Krankenversicherung hinauslaufen, ggf. hat sie aber eine Arbeitsstelle, es reicht ja...“

„Heute Morgen auf der Autobahn zum Flughafen ein Stau von 10 Minuten direkt vor der Ausfahrt zum Flughafen Borsipil. Genau da, wird von zwei Spuren in der Baustelle auf eine zusammengeführt und dann eben...“

„Hallo Postmann, dann hat es ja geklappt. Unterschätze die Ukraine nicht, zumindest im Raum Kiew tippe ich, hättest Du den Reifen bekommen, es gibt wirklich alle Automarken vor Ort und nicht jeder vor...“

„Keine Ahnung, wir werden sehen... Haben erst einmal in Lemberg für 9 Tage eine Wohnung gemietet. Dann gehts weiter nach Odessa...“

„Ja, das ist wirklich lecker da, stimmt Die Preise sind auch sehr gut, viel Zeugs für Veganer. Da scheinen sich überwiegend Leute unter 30 aufzuhalten in den 3 Locations nebeneinander. Das Kaffee links...“

„Wie klein die Welt ist, bei G2 war ich auch schon. Nicht zur Wagenwäsche. Im gleichen Gebäude rechts davon im Whai Thai Asian Bistro.“

„So liebe Freunde, ich bin mittlerweile wohlbehalten wieder in Deutschland angekommen. Es war ein Erlebnis, aber noch einmal würde ich mit diesem Wagen nicht nach Kiew fahren, aber der Wagen ist auch ein...“

„Hallo, bin neu hier. Slovene, in der BRD geboren und lebe dort auch schon seit Geburt. Seit 25 Jahren mit meiner Ukrainka verheiratet und in der BRD lebend. EU Niederlassungsrecht. So, jetzt ist ihr Reisepass...“

„Vielen Dank Bernd...das hört sich super an...der Aufenthalt meiner Frau soll natürlich nicht begrenzt sein (jedenfalls noch nicht ) aber dafür haben die bei der Hanse Merkur sicher auch eine Lösung....“

„Bis zum 20. August erscheint mir machbar zu sein, sprich wieder beidseitig befahrbar, ob alles fertig sein wird..., da machen das wirklich gründlich, also Leitplanken neu, alle Laternenmasten weggeflext,...“

„Abschluss des Vertrages vor Einreise oder soforr danach. Bitte msl nachlesen. Vor Einreise ist ja sicherlich sinnvoll.“

„Hallo Aust, für den Aufenthalt Deiner Frau un Deutschland, steht Dir auch die "Incomming" Krankenversicherung der Hanse Merkur zur Verfügung, dort gab es zuletzt einen Tarif für 99 Euro im Monat. Die...“

„Ich war nie für Nordstream und zwar aus umweltpolitischen Gründe! Den Kompromiss halte ich für gut, denn auch die Ukraine sollte mehr auf erneuerbare Energie umstellen, dazu gehört eigentlich auch,...“

„das hört sich sehr fundiert an Handrij, vielen Dank dafür...mit den Infos kann man schon mal loslegen zu recherchieren. Meine Frau (die noch in Charkiw lebt) hat gar kein Vertrauen zu den ukrainischen...“