FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Epiphanias überreichte Saluschnyj den Orden des Großmärtyrers Jurij des Siegreichen

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Der Oberbefehlshaber der ukrainischen Streitkräfte, Walerij Saluschnyj, hat aus den Händen des Metropoliten von Kiew und der ganzen Ukraine Epiphanias, dem Primas der orthodoxen Kirche der Ukraine, den Orden des Heiligen Großmärtyrers Jurij des Siegreichen erhalten. Im Gegenzug überreichte der Oberbefehlshaber dem Kleriker ein Abzeichen für die Unterstützung der Armee. Dies geht aus einer Nachricht auf der offiziellen Facebook-Seite des Primas hervor, die am Mittwoch, 21. Dezember, veröffentlicht wurde.

„Mit aufrichtiger Dankbarkeit überreichte der Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Ukraine den Brustharnisch zur Unterstützung der Armee. Im Gegenzug habe ich Valery Saluschnyj aus der Fülle unserer Kirche den Orden des Heiligen Juri des Siegreichen überreicht – ein Heiliger, der als Sieger über das Böse, die Ungerechtigkeit und die menschliche Wut bekannt ist, ein Helfer im Kampf gegen die Mächte der Finsternis“, sagte er gegenüber

Laut Epiphanias hat das ukrainische Volk viele Siege errungen und „die Pläne des Kreml-Tyrannen, uns schnell zu erobern, zerstört“.

„Wir haben Dutzende von Ländern, die zivilisierte Welt, um uns geschart, Menschen guten Willens, die mit uns gegen den russischen Tyrannen und seinen Terror zusammenstehen“, sagte er.

Das Oberhaupt der orthodoxen Kirche in der Ukraine wies darauf hin, dass der Militärdienst und der Schutz der einheimischen Bevölkerung eine Sache ist, die Gott segnet. Das ukrainische Militär erfüllt seine Berufung – seine Nachbarn aufopferungsvoll zu beschützen.

Wie bereits berichtet, wurde die Heilige Mariä Himmelfahrt Kiew-Pechersk Lawra offiziell als Kloster innerhalb der Orthodoxen Kirche der Ukraine registriert.

Später erklärte der Synod der Orthodoxen Kirche der Ukraine, dass die Registrierung des Klosters Orthodoxe Kirche der Ukraine Kiew-Pechersk Lawra den Status des Eigentumskomplexes der Lawra nicht ändert.

Nachrichten von Korrespondent.net in Telegram Abonnieren Sie unseren Kanal https://t.me/korrespondentnet

Übersetzer:    — Wörter: 320

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Kiewer/Kyjiwer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew/Kyjiw

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk1 °C  
Rachiw0 °C  Jassinja-1 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)2 °C  
Luzk1 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja-1 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa0 °C  Sumy0 °C  
Odessa1 °C  Mykolajiw (Nikolajew)0 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)0 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)1 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol0 °C  
Sewastopol5 °C  Jalta3 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Schon die Russen können kaum mit Kampfflugzeugen über der Ukraine was anrichten. Da werden sie halt abgeschossen. Genauso wäre es wenn die Ukraine damit nach Russland wöllten. IMHO spielt die Reichweite...“

„Die Ukrainer werden vom Westen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keine Waffen erhalten, mit welchen sie Tief in das russische Staatsgebiet hineinwirken können. Und dazu gehören nun mal Kampfjets, womit...“

„Abwarten und Tee trinken. Die neuen Waffenlieferungen machen im Grunde nur Sinn, wenn die Panzer in den der verbundenen Waffen eingebunden sind, dazu gehört auch die Unterstützung aus der Luft. Da sehe...“

„Ja und nochmals Ja! Eurofighter Typhoon und F-16 Flying Falcon, das sind die Gamechanger. Zusätzlich Staffeln, zusammengestellt aus Düsenjägern russicher Provenienz. Mig 29 als Beigabe apostrophieren...“