FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Erklärung der Ukraine im Zusammenhang mit der gesetzwidrigen Überschreitung der Staatsgrenze der Ukraine durch den Konvoi der Russischen Föderation

0 Kommentare

Am 22. August begann die Russische Föderation mit der gesetzwidrigen Einführung der humanitären Fracht auf das Territorium der Ukraine, dabei internationale Regeln, Verfahren und bereits erreichte Vereinbarungen ignorierend, ohne Zustimmung und Begleitung des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes.

Ungeachtet dessen, dass die Grenz- und Zolldienste der Ukraine die Abfertigung des russischen Konvois begonnen haben, wurden heute die ukrainischen Beamten durch die russische Seite blockiert und an der weiteren Kontrolle der Transportkolonne gehindert. Dies geschah trotz der erreichten Vereinbarungen und der Tatsache, dass die ukrainischen Beamten auf die Einladung der russischen Seite auf dem Territorium der Russischen Föderation eingetroffen waren. Wir sind um die Sicherheit unserer Beamten besorgt. Außerdem kennt weder die ukrainische Seite noch das Internationale Komitee des Roten Kreuzes den Inhalt der erwähnten LKWs, was besondere Besorgnis verursacht.

Die Tatsachen, dass die russischen LKWs auf das Territorium der Ukraine ohne entsprechende Grenz- und Zollabfertigung eingereist sind und dass die Ladung ordnungsgemäß nicht an das Internationale Komitee des Roten Kreuzes übergeben wurde, zeugen von dem vorsätzlichen und aggressiven Charakter der Handlungen der Russischen Föderation.

Wie wir bereits betont haben, trägt die russische Seite ganze Verantwortung für die Sicherheit des Hilfstransports. Wir weisen darauf hin, dass die ukrainische Seite alle notwendigen Maßnahmen getroffen hat, um die Sicherheit dieser Ladung zu garantieren.

Um Provokationen zu vermeiden, haben wir alle notwendigen Anweisungen für die sichere Durchfahrt des Konvois erteilt. Allerdings, trotz aller Versuche der ukrainischen Seite, ist es uns bis jetzt nicht gelungen, den Kontakt zwischen den Generalstäben der Streitkräfte der Ukraine und der Russischen Föderation herzustellen, was für die sichere Fahrt des Konvois besonders kritisch ist. Wir weisen darauf hin, dass auf der möglichen Route des Transports Artilleriefeuer durch Terroristen ausgeübt wird.

Uns ist auch der Inhalt der Vereinbarungen der russischen Seite mit den Lugansker Kämpfern nicht bekannt, insofern schließen wir jegliche geplante Provokationen nicht aus.

Wir betrachteten diesen Akt als die weitere schreiende Verletzung durch die Russische Föderation der Kernprinzipien des Völkerrechts, insbesondere der Unversehrtheit der Grenzen, Nichteinmischung in innere Angelegenheiten eines anderen Staates sowie gewissenhafter Befolgung internationaler Verpflichtungen. Wir rufen alle internationalen Partner dazu auf, sich an der entschiedenen Verurteilung der gesetzwidrigen und aggressiven Handlungen der Russischen Föderation anzuschließen.

22. August 2014 // Außenministerium der Ukraine

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 2.9/7 (bei 13 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Haben Präsident Wolodymyr Selenskyj und die ukrainische Regierung nach dem Abschuss der ukrainischen Boeing 737 bei Teheran korrekt gehandelt?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod-3 °C  
Lwiw (Lemberg)0 °C  Iwano-Frankiwsk-4 °C  
Rachiw-2 °C  Jassinja-2 °C  
Ternopil1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)0 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja1 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  
Tscherkassy1 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa0 °C  Sumy0 °C  
Odessa-1 °C  Mykolajiw (Nikolajew)1 °C  
Cherson1 °C  Charkiw (Charkow)-1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)1 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)-1 °C  Simferopol1 °C  
Sewastopol4 °C  Jalta-2 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Das mit den Ölgesichtern schreibt er im falschen Kontext. Ist wohl wieder irgend ein Quark von der AfD "Am Laufen gehalten wird das Schiff durch die Maschinenmenschen, die sogenannten Ölgesichter, die...“

„Dass bei gestiegenen Export-Preisen die Nachfrage zurückgeht, wird in der ukrainischen Ökonomie übersehen. Das mit der sinkenden Nachfrage ist richtig - eine uralte wolkswirtschaftliche Weisheit, auch...“

„Während des Zweiten Weltkrieges haben die deutschen Besatzer in der Ukraine über 12.000 Rom*nija ermordet. Doch im Gedächtnis von Deutschen wie Ukrainer*innen ist dieser Völkermord kaum verankert....“

„Das fiel mir nur auf, nachdem ich mir das kurze Interview anhörte. Schade, würde mir gerne den gesamten Film auch mal anschauen. Vielleicht wird er irgendwann einmal im TV gesendet.“

„Ladendiebstahl ist nichts Neues, kommt bei und in allen Nationen vor, auch bei Deutschen. Ein "Flaschenpfandsammler" oder regelmäßiger Tafelkunde sieht hier sicher eine lukrativere Chance zu etwas zu...“

„Hallo liebe Community, meine Frau und ich haben vor einiger zeit das Visa zur Familienzusammenführung beantragt es war mitte Oktober. Ich habe bis jetzt immer noch keine Antwort bekommen. Ich war schon...“

„Das ist nur meine Meinung bzw. Erfahrung, suche Dir eine Frau, welche auch Deine Sprache versteht, besser gesagt aus Deiner Heimat. Der größte Teil der Frauen hier, hat sich dem System nach 1990 bis...“

„Dieser Artikel in dem Blatt ist doch nur Nonsens, keine Fakten werden genannt, wie zb.: Finanziert die Familie ihren Lebensunterhalt selbst, wie sind die Sprachkenntnisse usw. und so fort. Wenn das alles...“