FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Einfach in die Ukraine

0 Kommentare

Seit die Ukraine zusammen mit Polen im vergangenen Jahr die Fußball-Europameisterschaft ausgetragen hat, zieht es immer mehr Touristen in das osteuropäische Land. Doch aus welcher deutschen Stadt können Urlauber in die Ukraine fliegen? Und wo fliegt man überhaupt hin? Mit welcher Fluggesellschaft?

Günstig in die Ukraine fliegen können Touristen in der Regel mit Lufthansa, Germanwings, Wizz Air, LOT und Czech Airlines. Die Fluggesellschaft Ukraine International Airlines fliegt Kiew täglich von Frankfurt am Main und Berlin an. Die zweite große Fluggesellschaft des Landes, die halbstaatliche Aerosvit musste Ende vergangenen Jahres Insolvenz anmelden. Die zuletzt 80 Verbindungen ab Kiew sollen aber aufrechterhalten werden, teilte das Management mit.

Direktverbindungen zum Hauptstadt-Flughafen Borispol, der etwa 30 Kilometer außerhalb von Kiew liegt, gibt es von fünf deutschen Städten aus: Flieger aus Berlin, Frankfurt am Main, Düsseldorf, München und Hamburg landen in der größten Stadt des Landes. Der Hauptstadt-Flughafen wird außerdem von Wien und Zürich angeflogen. Vom Borispol-Flughafen aus können Reisende zudem mehrere nationale Flughäfen erreichen. Der Innenstadtflughafen von Kiew namens Schuljany wird von Flugzeugen aus Dortmund, Köln/Bonn, Lübeck und Memmingen kommend angeflogen.

In die zweitgrößte Stadt der Ukraine, Charkow, fliegt von Deutschland aus kein Flugzeug. Verbindungen gibt es nur über Wien, Istanbul, London oder Kiew. Nach Donezk, eine eine Million Einwohner Stadt im Osten des Landes, kommen Touristen von München und Wien in drei Stunden. Extra für die Europameisterschaft wurde ein neuer Flughafenterminal gebaut. Nach Lemberg in der westlichen Ukraine können Touristen von Dortmund, München und Wien fliegen. Den Dnepropetrovsk Airport und den Flughafen von Odessa erreichen Passagiere, die mit dem Flugzeug aus Wien kommen.

Insgesamt gibt es in der Ukraine 36 Flughäfen. Wird keine Direktverbindung angeboten, sind die meisten davon mit einem Zwischenstopp zu erreichen. Die größten Flughäfen des Landes sind Borispol in Kiew, die Flughäfen in Odessa, Lwiw, Dnepropetrovsk und Donezk.

Unister Holding GmbH
Barfußgässchen 11 | 04109 Leipzig
www.unister.de
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Thomas Wagner
Amtsgericht Leipzig, HRB: 25007

fluege.defluege.de

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 2.3/7 (bei 3 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)11 °C  Ushhorod12 °C  
Lwiw (Lemberg)13 °C  Iwano-Frankiwsk10 °C  
Rachiw12 °C  Jassinja14 °C  
Ternopil11 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  
Luzk13 °C  Riwne12 °C  
Chmelnyzkyj11 °C  Winnyzja10 °C  
Schytomyr11 °C  Tschernihiw (Tschernigow)11 °C  
Tscherkassy10 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa9 °C  Sumy8 °C  
Odessa12 °C  Mykolajiw (Nikolajew)11 °C  
Cherson11 °C  Charkiw (Charkow)9 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)10 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk8 °C  
Luhansk (Lugansk)8 °C  Simferopol11 °C  
Sewastopol11 °C  Jalta10 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo Ihr Lieben, gestern bin ich mit der Lufthansa wieder heimgeflogen nach München. Die Lufthansa agiert ja im Grunde so, alle müssen vor der Sicherheitskontrolle an den Counter und dort gibt es dann...“

„Herzlichen Dank für die schnelle Hilfe!“

„Liebe Mitglieder. wo kann man sich in Lviv mit Biontec-Pfizer gegen Corona impfen lassen, wenn man keinen Hausarzt hat? Gibt es auch ein Impfzentrum? Vielen Dank für eine Information!“

„Hallo an Alle, ich stehe vor folgendem Problem: ich hatte letztes Jahr meiner ukrainischen Ehefrau einen PKW geschenkt. Das Auto war in Deutschland zugelassen und wir haben es vorschriftsmäßig in die...“