FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

"Gasprom" und "Naftogas Ukrainy" unterzeichnen Vertrag für 2008

0 Kommentare

Der Vorstandsvorsitzende von “Gasprom”, Alexej Miller, und der Vorstandsvorsitzende von “Naftogas Ukrainy”, Oleg Dubina, unterschrieben eine Vereinbarung über die Entwicklung der Beziehungen im Gasbereich, gemäß der die Ukraine in 2008 Gas zum Preis von 179,5$ für die 1.000 m³ erhält.

“Gemäß der Vereinbarung, wird der Ukraine von März bis Dezember 2008 Gas zentral- und mittelasiatischen Ursprungs der Menge von nicht weniger als 49,8 Mrd. m³ zum Preis von 179,5 $ für die 1.000 m³. Käufer des Gases an der Grenze zur Ukraine wird die Staatliche Aktiengesellschaft ‘Naftogas Ukrainy’”, erklärte “Gasprom”.

Die Lieferungen von mittelasiatischem Gas in Januar und Februar in Höhe von 5,2 Mrd. m³ werden vollständig per Vertrag abgerechnet und bezahlt, der bereits vorher mit dem Monopol-Exporteur RosUkrEnergo und dem Monopol-Importeur UkrGas-Energo abgeschlossen wurde und den die Regierung der Ukraine aufgehoben sehen wollte.

Gleichfalls wurde mitgeteilt, dass zusätzlich zu den Mengen an zentral- und mittelasiatischem Gas “Naftogas Ukrainy” einen Vertrag mit RosUkrEnergo zum Kauf-Verkauf von russischem Gas erstellt, welches in die Ukraine im Januar-Februar 2008 zum Basispreis von 315 $ für die 1.000 m³ geliefert wurde, der über die Rückgabe der entsprechenden Gasmenge abgerechnet werden kann.

“Vom 1. April 2008 an, wird ein Tochterfirma oder eine “Gasprom” assoziierte Firma jährlich direkte Gaslieferungen an ukrainische Industriekunden in Höhe von nicht weniger als 7,5 Mrd. m³ realisieren.”, erklärte “Gasprom”.

Dort präzisierte man, dass die “Verhandlungen zu den Lieferbedingungen für Gas in die Ukraine in 2009 und den nachfolgenden Jahren fortgesetzt werden unter Einbeziehung der sich einstellenden Konjunktur bei den Einkaufspreisen für zentral- und mittelasiatisches Gas”.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 289

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VKontakte, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)5 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)1 °C  Iwano-Frankiwsk5 °C  
Rachiw3 °C  Jassinja0 °C  
Ternopil6 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)6 °C  
Luzk1 °C  Riwne1 °C  
Chmelnyzkyj2 °C  Winnyzja2 °C  
Schytomyr1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)3 °C  
Tscherkassy4 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)4 °C  
Poltawa4 °C  Sumy3 °C  
Odessa7 °C  Mykolajiw (Nikolajew)7 °C  
Cherson7 °C  Charkiw (Charkow)8 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)5 °C  Saporischschja (Saporoschje)7 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)7 °C  Donezk7 °C  
Luhansk (Lugansk)7 °C  Simferopol7 °C  
Sewastopol13 °C  Jalta5 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Hallo Frank. Habe in einem anderen Forum nachgefragt wegen Kosten für eine Anfrage an das ukrainische Staatsarchiv in Chmelnizkj oder ein anderes Archiv. Ein Fachmann hat mir geschrieben: " Ein Erstkontakt...“

„Hallo maikseins, habe Dir gerade ein PN gesendet...“

„Da hast du ja eine Leiche ausgebuddelt...“

„Danke für den Link. Laut dem Ergebnis dort habe ich oben richtig gerechnet. Bin stolz auf mich. Für die paar Tage die ich gelegentlich in der Ukraine bin muss ich über sowas nicht nachdenken.“