FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Innenministerium rüstet auf

0 Kommentare

Wie dem Kommersant bekannt wurde, kauft das Innenministerium für seine Spezialeinheiten “Berkut” neue Ausrüstung. Insgesamt wurden Mittel in Höhe von 25 Mio. Griwna (ca. 3,7 Mio. Euro) aufgewendet. Hiervon wurden u. a. gepanzerte Transporter und Lasersystem zur Niederwerfung von Gruppenzielen erworben. In der Pressestelle des Ministerium wurde darüber informiert, dass die Ausrüstung noch unter dem vorherigen Innenminister Juri Luzenko im März 2006 bestellt wurde. Jedoch betont der Pressedienst des ehemaligen Ministers, dass die Bestellungen auf den amtierenden Minister aus dem aktuellen Jahr zurückzuführen sind.

Dem Kommersant liegt ein Dokument vor, welches die Verstärkung der materiellen Ausrüstung der Truppen des Innenministeriums belegt. Dieses Dokument, welches aus zwei Teilen besteht, beinhaltet eine genaue Auflistung der verwendeten Mittel, nicht nur für die Spezialeinheit “Berkut” sondern auch für die Spezialeinheiten der Oblaste Kiew, Shitomir, Tschernigow und Tscherkassy.

“Berkut” ist eine Spezialabteilung des Innenministeriums für die Bekämpfung von Verbrechen, Sicherung der Ordnung bei Massenveranstaltungen, Spezialoperationen bei bewaffneten Verbrechern und Geiselbefreiungen.

Dem Dokument nach werden insgesamt etwa 25 Mio. Griwna (ca. 3,7 Mio. Euro) aufgewendet, wovon mehr als 21 Mio. Griwna (3,13 Mio. Euro) für die Verstärkung der Truppen in den vier an die Hauptstadt angrenzenden Oblaste vorgesehen sind. Im Einzelnen erhält die “Berkut”, der momentan 574 Personen angehören, 574 kugelsichere Westen, 101 kugelsichere Helme, 100 schlagsichere Helme mit eingebauter Funkverbindung, 574 Gasmasken, 4 Panzerwagen vom sowjetischen Typ BTR-80, einen Wasserwerfer, und genauso 100 Vorrichtungen für Blendschockgranaten. Insgesamt wurden für alle Einheiten (auch der Oblaste) 10 gepanzerte Transporter, fünf Wasserwerfer, 195 Vorrichtungen für Blendschockgranaten und mehr als 1000 kugelsichere Westen angeschafft.

Nebenher wurden für die “Berkut” 975 Elektroschocker gekauft, 50 Abschussgeräte für leichte Munitition, 2500 Schuss zugehörige Munition, 27 multifunktionale Lasergeräte zur Auflösung von Ansammlungen “Osminog”, Kostenpunkt für jedes einzelne 24.000 Griwna (ca. 3.500 Euro). Alle Gerätschaften sollen bis zum 1.März einsatzbereit gewesen sein.

Der erste der über die Neuanschaffungen berichtete war der ehemalige Minister für Inneres, der heutige Anführer der Bewegung der Nationalen Selbstverteidigung, Juri Luzenko. Er merkt an, dass die Erweiterungen am Vorabend des im Frühling anstehenden Marsches seiner Bewegung angeschafft wurden.

Im Innenministerium wird dies jedoch zurückgewiesen. Die Ausrüstungen wurden demnach bereits im März 2006 bestellt, also zu der Zeit wo der Innenminister noch Juri Luzenko hieß. Die Presseabteilung von Herrn Luzenko behauptet hingegen, dass der Auftrag erst im Februar diesen Jahres erteilt wurde. Diesem Fakt entgegen steht die Aussage eines langjährigen Mitarbeiters des Ministeriums, Wassili Grizak (Partei der Regionen), welcher aussagt, dass derartige Bestellungen nicht innerhalb von zwei Monaten umgesetzt werden können, zumal der Großteil der Ausrüstung aus dem Ausland bezogen wird.

Wie er weiter ausführt, waren im Jahr 2004 in Kiew zehn Wasserwerfer vorhanden. Von ihm werden aber für Städte einer Größe von Kiew, mindestens 20 als normal angesehen. In Millionenstädten nicht weniger als zehn und in Großstädten nicht weniger als fünf.

Zum Vergleich in der Bundesrepublik Deutschland sind laut Wikipedia 116 Wasserwerfer im Dienst.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 495

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.5/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Haben Präsident Wolodymyr Selenskyj und die ukrainische Regierung nach dem Abschuss der ukrainischen Boeing 737 bei Teheran korrekt gehandelt?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod4 °C  
Lwiw (Lemberg)3 °C  Iwano-Frankiwsk6 °C  
Rachiw5 °C  Jassinja-2 °C  
Ternopil5 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)2 °C  
Luzk2 °C  Riwne2 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja1 °C  
Schytomyr1 °C  Tschernihiw (Tschernigow)2 °C  
Tscherkassy5 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)6 °C  
Poltawa5 °C  Sumy0 °C  
Odessa5 °C  Mykolajiw (Nikolajew)8 °C  
Cherson8 °C  Charkiw (Charkow)4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)6 °C  Saporischschja (Saporoschje)4 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk5 °C  
Luhansk (Lugansk)4 °C  Simferopol8 °C  
Sewastopol9 °C  Jalta4 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo, ich bin Ukrainerin mit einem Deutschen verheiratet und lebe in Deutschland. Wir haben ein Kind, das in Deutschland geboren wurde. Es hat natürlich einen deutschen Pass. Nun haben wir gelesen, dass...“

„Mit eMail-Adresse kann ich nun sogar 4 Artikel lesen. Meckert nur rum dass das Profil unvollständig ist“

„Bin schon öfters mit dem Bus nach UA und zurück gefahren und habe auch schon 10 h in Medyka im Bus Richtung Polen verbracht. In die UA gibt es aber auch Zeiten wo es eine Schlange von Bussen gibt. Meine...“

„Odessa =* findet sich hier: ...“

„Kommt drauf an was du mit den Teilen machen willst. Wenn du den Zöllnern glaubhaft machen kannst dass du damit keinen Handel betreibst gibt es keine Probleme. Ich nehme eigentlich immer technische Geräte...“

„Grundsätzlich ist bei der Erteilung des nationalen Visums das Ausländeramt der Ansprechpartner. Von denen hängt es ab, wie schnell das Visum erteilt wird. Man kann aber auch bereits vor der Einreichung...“

„Ich gebe Ihnen absolut recht, Frau Kleopatra - solche Verbote hätten schon viel eher kommen müssen.- Ich kann es nicht mitansehen, was die Tiere mitmachen müssen. Und in einen Zirkus geh' ich sowieso...“

„Das mit den Ölgesichtern schreibt er im falschen Kontext. Ist wohl wieder irgend ein Quark von der AfD "Am Laufen gehalten wird das Schiff durch die Maschinenmenschen, die sogenannten Ölgesichter, die...“

„Dass bei gestiegenen Export-Preisen die Nachfrage zurückgeht, wird in der ukrainischen Ökonomie übersehen. Das mit der sinkenden Nachfrage ist richtig - eine uralte wolkswirtschaftliche Weisheit, auch...“