google+FacebookVKontakteTwitterMail

Kolesnikow würde Tymoschenko notfalls zum Rücktritt zwingen

Bei der Partei der Regionen fordert man, dass Julia Tymoschenko freiwillig zurücktritt.

“Falls sie (Tymoschenko) eine politische Zukunft haben möchte, ist sie verpflichtet freiwillig zurückzutreten. Wenn sie nicht geht, dann wird man sie zum Rücktritt zwingen. Das kann bereits in nächster Zeit geschehen”, sagte der “Regionale” Boris Kolesnikow (stellvertretender Fraktionsvorsitzender) im Interview mit Sehodnja.

Auf die Frage, ob eine Koalition zwischen der Partei der Regionen, dem Block Lytwyn, den Kommunisten und einzelnen Abgeordneten aus dem “Jedynij Zentr” möglich ist, antwortete er:

“Wir möchten, dass die Koalition im Rahmen des geltenden Gesetzes zustande kommt, dass heißt auf der Basis von Fraktionen”.

Gleichzeitig dementierte Kolesnikow die Information darüber, dass die Partei der Regionen bereits Verhandlungen über eine Koalition mit dem Block “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung” führt.

“Nein, führen wir nicht. Doch ich möchte unterstreichen, dass die Koalition einen Antikrisencharakter tragen muss und keinen ideologischen. Daher muss alles beiseite gelegt werden, was uns trennt und unverzüglich an die Bildung einer Regierung gegangen werden, die unser Land aus der Krise zieht”, sagte er.

Auf die Frage, ob er Premier unter Präsident Janukowytsch werden könnte, antwortete Kolesnikow:

“(Erst) nachdem wir (“Schachtar/Schachtjor) die Championsleague gewinnen”.

Auf die Frage, ob die Mitglieder der jetzigen Regierung, darunter Jurij Luzenko, Olexandr Turtschynow oder Julia Tymoschenko, zur strafrechtlichen Verantwortung gezogen werden, antwortet Kolesnikow:

“Hören Sie, ich bin weder Staatsanwalt noch Ermittler. Ich weiß es nicht. Um jemanden zur Verantwortung zu ziehen, muss man Straftaten nachweisen. Also ist es sinnlos dies (hier) zu diskutieren.”

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 263

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 6.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Sollten die Feiertage 8. März, 1. und 9. Mai als Relikte der Sowjetzeit abgeschafft werden?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: PrivatBank

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)3 °C  Ushhorod1 °C  
Lwiw (Lemberg)2 °C  Iwano-Frankiwsk6 °C  
Rachiw3 °C  Ternopil3 °C  
Tscherniwzi (Czernowitz)6 °C  Luzk3 °C  
Riwne3 °C  Chmelnyzkyj1 °C  
Winnyzja-1 °C  Schytomyr2 °C  
Tschernihiw (Tschernigow)1 °C  Tscherkassy2 °C  
Kropywnyzkyj (Kirowograd)2 °C  Poltawa1 °C  
Sumy-1 °C  Odessa4 °C  
Mykolajiw (Nikolajew)2 °C  Cherson2 °C  
Charkiw (Charkow)1 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)0 °C  Donezk4 °C  
Luhansk (Lugansk)1 °C  Simferopol-1 °C  
Sewastopol6 °C  Jalta6 °C  
Daten von World Weather Online

Leserkommentare

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Sie nicht! Aber die quellen die sich als fake herausstellten.»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Wüsste jetzt nicht das die f35 ein stealth fighter ist, hat er innenliegende waffenschächte?? Wenn nein ist ers definitiv...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Stealth figther != stealthy fighter»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Nein ist es nicht. Wenn sie nicht verstehen das das wasser nur an der quelle kontrolliert wird, und dann über 70jahre alte...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Meine uhr kommt auch aus der schweiz. Heißt das jetzt jeder blog die wahrheit sagt und viele super Fakten hat? Wow nur rang...»

Alex Alexandrewitsch in Die Krim im Tausch gegen alles

«Gewissen heißt vaterlandsverrat. Ich frag mal ali meinen Autohändler , der nicht miliardär ist durch auto export und import.......»

«Zu was wollen sie quellen bitte sagen sie es mir! Russland hat ne Wirtschaft die die besten Technologien hat in sachen militär,...»

KOLLEGGA mit 105 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 45 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 23 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

franzmaurer mit 16 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren