FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Nadeschda Sawtschenko - ein Gast aus der Vergangenheit

Nadija (Nadeschda) Sawtschenko als Pilotin
Drehbuchschreiber haben ein Lieblingsszenario über die Verlegung der Hauptfigur in der Zeit. Wenn ein Mensch aus einer Realität herausgerissen und in eine andere geworfen wird. Und sein weiteres Schicksal läuft auf die Suche nach seinem Platz hinaus.

Jetzt ist es die Geschichte über Nadeschda Sawtschenko.

Hier sehen wir, wie sie auf dem Flughafen versucht schreiend zu denen vorzudringen, deren Verwandte im Krieg starben. Und hier ist sie barfuß auf dem Asphalt umgeben von Kameras. Und nachfolgend bei der Verleihung des Titels „Heldin der Ukraine“ – sie durchpflügt die Luft mit prägenden Phrasen. Und wir schauen auf dieses Bild und versuchen zu begreifen, welcher Art sie ist – die ukrainische Nadeschda.

Und sie ist ein Mensch aus unserer kürzlichen Vergangenheit. Aus dem Juni des Jahres 2014. Desselben, als in Slawjansk noch Strelkow war. Aus Mariupol werden die Separatisten vertrieben. In Lugansk wird die IL-76 mit den Fallschirmjägern abgeschossen. Irgendwo im Norden der Stadt kämpft Aidar und die Separatisten nehmen die Pilotin gefangen.

Als sie in ihr letztes Gefecht zieht, übt Turtschinow noch die Präsidentenpflichten in der Ukraine aus – Pjotr Poroschenko schwört seinen Amtseid erst drei Tage später. Die Rakete der Buk schießt die malaysische Boeing erst einen Monat später ab. Und die ukrainische Armee gerät in den russischen Kessel bei Illowaisk erst zwei Monate später.

Die Minsker Vereinbarungen, der Abzug schwerer Waffen, die Legalisierung der Freiwilligenbataillone, der Syrieneinsatz – all das weiß Nadeschda Sawtschenko im besten Fall aus den Erzählungen ihrer Anwälte.

Als sie in Gefangenschaft genommen wurde, galt Semjon Sementschenko als aussichtsreicher Befehlshaber. Kolomojskij war Chef der Dnepropetrowsker Gebietsverwaltung. Die Gruppe der Freiwilligen (im Parlament A.d.Ü.) existierte noch nicht. Die russischen Medien diskutierten ernsthaft die Bildung von „Neurussland“. Meinungsführer wurde jeder, der Reime auf den Familiennamen des Präsidenten der Russischen Föderation machte.

Das Fenster der Möglichkeiten im Land war derart groß, dass jeder der wollte, hindurchsteigen konnte.

Alle nachfolgenden Monate verengte es sich: die Hoffnung auf die sofortige Revolution machte der Wette auf eine lange und ermüdende Evolution Platz. Doch damals, im Juni 2014, war der öffentliche Streit Alexander Wilkuls mit Boris Filatow in dem Maße unmöglich, wie eine Revanche des Oppositionsblocks.

Denn Nadeschda Sawtschenko kommt eben von dort – aus dieser Realität, die es bereits vermochte in unserem Gedächtnis abzukühlen.

Sie kommt aus dem Raum des schwarz-weiß, aus der Logik des Krieges, die keinen Platz für Halbtöne lässt. Sie ist aus einer Welt, in der ein Zugeständnis die Niederlage bedeutet und ein Kompromiss der Kapitulation gleichkommt.

Es versteht sich, dass sie die letzten zwei Jahre nicht in einer Anabiose weilte. Doch ist es naiv zu denken, dass ihre Vertiefung in die ukrainische Tagesordnung derart detailliert war, wie bei jedem der Leser dieses Textes. Dazu kommt, dass sie diese zwei Jahre im Kampf mit einem System verbrachte, das versuchte sie zu verdauen. Und ihr Kampf war kompromisslos.

Doch in diesen zwei Jahren vermochten wir alle uns zu ändern.

Im Sommer 2014 schienen die Worte Jurij Birjukows darüber, dass er für die Freiwilligenbataillone Winteruniformen kauft, defätistisch. Doch heute sind wir daran gewöhnt, dass der Krieg nicht nur eine Schlacht der Soldaten ist, sondern auch ein Wettkampf der Rückräume. Und in der Rolle dieses Hinterlandes erwies sich das gesamte Land. Das gezwungen ist, nicht vom Raum des Wünschbaren, sondern des Raumes der Möglichkeiten auszugehen.

Man sagt, dass als Michail Chodorkowskij in Freiheit kam, er die ersten Monate aktiv die sozialen Netzwerke studierte. Einfach deswegen, weil der Ex-Chef von Jukos bereits 2003 hinter Gitter geriet, als Mark Zuckerberg noch ein Telefon mit Knöpfen benutzte und nicht einmal über den anstehenden Ruhm nachdachte. Und die ersten Monate konnte der Pressedienst des ehemaligen Oligarchen ihm sein Tablet nicht abnehmen: er schrieb in Facebook selbstständig, stritt sich mit jedem Troll und vermochte es in den Kommentaren nicht wenige Dinge auszusprechen, die jeden Pressesprecher um den Verstand bringen können.

Das ist eine Frage der Anpassung.

Im Unterschied zu Chodorkowskij hat Nadeschda Sawtschenko keine zehn Jahre hinter Gittern verbracht. Doch vom Sättigungsgrad her könnten sich die vergangenen zwei Jahre für die Ukraine als vielleicht noch konzentriertere Periode erweisen. Und in diesen siebenhundert Tagen vermochten Idole und Outsider einige Male ihre Plätze zu tauschen und die vorherigen Wasserscheiden gerieten ins Vergessen, dabei Platz für neue machend.

Nadeschda Sawtschenko steht ein Eintauchen in die Ukraine bevor. In den Staat, den es im Juni 2014 noch nicht gab. Es ist kaum dasselbe Land, von dem die ukrainische Pilotin träumte, als sie im Rostower Untersuchungsgefängnis saß. Doch in diesen zwei Jahren gewöhnten sich viele ihrer Mitbürger an den Gedanken, dass noch bevorsteht, die Ukraine zu errichten. Und dass die derzeitige Etappe eine zwischenzeitliche und noch nicht die abschließende ist.

Und auf dem Weg steht uns noch bevor, Nadeschda Sawtschenko kennenzulernen.

Die Offizierin, die Wasser und Feuer durchlief, und jetzt an die schwere Prüfung mit den Kupferrohren geht. Wir sind auch gewöhnt daran, sie lediglich als Symbol zu sehen: der Standfestigkeit und Verzweiflung, der Selbstlosigkeit und Unbeugsamkeit. Doch ist sie ein lebendiger Mensch und der Versuch ihr blind unser symbolhaftes Cliché überzustülpen, wird unvermeidlich Enttäuschung hervorrufen. Sie hat uns zwei Jahre ihres Lebens geschenkt im Verlaufe derer sie als Ikone und Denkmal diente.

Doch es wäre ein Fehler ihr das Recht Mensch zu bleiben zu nehmen, der bekanntlich vor nichts gefeit ist.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 872

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 4.0/7 (bei 4 abgegebenen Bewertungen)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie war das erste Jahr unter Präsident Wolodymyr Selenskyj für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)21 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)19 °C  Iwano-Frankiwsk19 °C  
Rachiw22 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil22 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)20 °C  
Luzk19 °C  Riwne19 °C  
Chmelnyzkyj19 °C  Winnyzja20 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)20 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)22 °C  
Poltawa21 °C  Sumy19 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)27 °C  
Cherson27 °C  Charkiw (Charkow)23 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)24 °C  Saporischschja (Saporoschje)26 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)26 °C  Donezk24 °C  
Luhansk (Lugansk)23 °C  Simferopol24 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta24 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„nur mal kurz zur Info an alle: ... ... habe mal mit denen kurz per whatsapp Kontakt aufgenommen: Screenshot_20200709_123350_com.whatsapp.jpg“

„Hallo Alex, in meinen Umfeld habe ich dazu positive bzw. K keine negativen Rückmeldungen. Allerdings lehrt uns die Situation, das nichts sicher ist im Moment und Handrij die Lage realistisch einschätzt....“

„Ich bin einfach als Tourist da nicht mehr und nicht weniger für 5 Tage, habe auch Hotelbuchung in Kiew und kann auch Rückflugticket vorzeigen.“

„Hallo mal eine Frage war noch nie in der Ukraine, habe deutschen Pass bin aber in Russland geboren. Gibts da Probleme bei der Einreise? Ich weiß ist dumme Frage für den ein oder anderen aber durch die...“

„Wenn ich Uber buche für kiew schuljany AIrport wartet da der Fahrer draußen oder steht er mit Schild da wenn ich nach dem Gepäck rauskomme? Oder wie regelt ihr das?“

„"Die US-Fachleute begründen ihre pessimistischere Einschätzung mit ungünstigen Witterungsbedingungen für den Winterweizen, vor allem auf der Krim und in der Region Odessa." Krim?“

„Auch ich bin zurück Hatte einen günstigen Flug. Dortmund-Kiev. Flughafen wechseln und von dort nach Zapo. Das gleiche auf dem Rückweg. Hatte bei jeder Kontrolle alle Unterlagen zur Hand. Inklusive Auslandskrankenversicherung....“

„mit dem Flugzeug von Memmingen nach Kiew Shulj. und zurück   Hallo, ich wollte mal meine aktuellen Erfahrungen durchgegeben evtl. ergibt sich ja für den Einen oder Anderen einen neuen Wissensstand....“

„mit dem Flugzeug von Memmingen nach Kiew Shulj. und zurück   Hallo, ich wollte mal meine aktuellen Erfahrungen durchgegeben evtl. ergibt sich ja für den Einen oder Anderen einen neuen Wissensstand....“

„Hallo, ich kann dem Bericht von vfranz zustimmen. War bei mir auch so. Abflug Freitag früh von FRA nach KBP. Obwohl ich nur Handgepäck gebucht hatte durfte (sollte) ich meinen Trolley einchecken. Das...“

„Hi, der Test der in Bayern kostenlos sein soll (seit 1.Juli) hilft nicht zur Vermeidung der Quarantäne. Da vergehen leicht zwei Tage bis der Test genommen wird und dann noch mehrere Tage bis zum Ergebnis....“

„Online ist es ja. Ich finde authentisch“

„Darum schrieb ich ja theoretisch. Bei mir wurde die auch nie kontrolliert.“

„Ich glaube diese Variante ist nicht schlecht da erfährt sicher kein Gesundheitsamt in Deutschland davon, dass ich von der Ukraine komme. Die Tschechen werden es ja wohl nicht mitteilen. Das Gesundheitsamt...“

„Bin gerade wieder zurück war mit dem Flieger von Frankfurt nach Kiew und gestern von Kiew zurück nach Frankfurt. In der Ukraine, dort wurde nur der Ausweis und die Versicherung geprüft ich habe da mit...“

„Wer Glück hat wohnt dann noch in Bayern wo der Test nix kostet (Aussage Gesundheitsamt).“

„Korrektur: Russisch wird im Westen sogar manchmal verpönt.“

„Der Donbass ist sowohl Russland als auch die Ukraine. Fast genau halbe halbe. Auf gut deutsch hält die Region den Westen der Ukraine am kacken. Sorry, aber so reden wir im Ruhrpott. Ich bin seit 13 Jahren...“

„Ich sehe allerdings zum 1. Mal dass er auf sein Geschäft verweist. Meist beantwortet er wenn man es so nennen will uneigennützig einfach die Fragen hier im Forum“

„Spezialisierte Juristische Dienstleister bieten sowas an. Das geht dann wesentlich schneller. Ach, wie nett, der Herr Ahrens wittert ein Geschäft und schon ist er zur Stelle - natürlich völlig "uneigennützig"!“

„Na ja, wer auf solche Flyer. angehoften mit Reißzwecken an irgendwelche Wände, hereinfällt, dem ist nicht mehr zu helfen. Auch verstehe ich nicht, wie man eine KREDITVERSICHERUNG abschließen kann oder...“

„Theoretisch war es doch so dass die Reisekrankenversicherung doch eigentlich schon immer kontrolliert wurde. Nö, bei mir wurde die noch nie kontrolliert, außer bei Beantragung eines RUS-Visums, da muß...“

„Ich finde das Unfug.Das eine hat doch theoretisch mit dem anderen nicht direkt was zu tun. Wahrscheinlich soll dann wohl neben der russischen Krym auch die "Volksrepubliken" anerkannt werden... Ich gebe...“

„Sollte ich die Gelegenheit haben, es online anschauen zu können, bin ich mal gespannt, was die Sendung bietet, vor allem aber, in welche Richtung die polit. Propaganda der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten...“

„"drittstaatsangehörige Familienangehörige, die zum Familiennachzug oder zu Besuchsreisen aus dringenden familiären Gründen einreisen" Das wäre eine Option und ob eine Verlobung ausreicht, habe ich...“

„Hat jemand Informationen (Quelle), ob eine Einreise aus der Ukraine für Ukrainerin zur Verlobung möglich ist ? Eigentlich wollten wir das auf Grund des Alters meiner Mutter in Deutschland tun. Familienfeier...“

„Natürlich macht es doch mehr Sinn, die 60 € für den Test abzudrücken. Derzeitig sollte man ohnehin einen finanziellen Puffer für solche Eventualitäten dazuplanen. Egal ob nun in die Ukraine oder...“