FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

"Naftogas Ukrainy" vermeldet Gewinne im I. Quartal

0 Kommentare

Ungeachtet der Krise konnte die NAK (Nationale Aktiengesellschaft) “Naftogas Ukrainy” den Gewinn im ersten Quartal verdreifachen. Die Verbesserung der Finanzwerte werden mit dem Erhalt der Kontrolle über die Gaslieferungen an Industriekunden in Verbindung gesetzt. Derweil betonen Experten, dass ohne den Erhalt eines Aufschubes bei der Steuerzahlung der Gewinnanstieg nicht so hoch ausgefallen wäre.

Gemäß dem Finanzbericht, betrugen die reinen Einkünfte von “Naftogas Ukrainy” im I. Quartal 32,1 Mrd. Hrywnja (ca. 3,2 Mrd. €), was dreimal mehr ist, als in der analogen Periode des Jahres 2008, teilte gestern der Pressedienst des Unternehmens mit. Der Bruttogewinn der NAK betrug in der Abrechnungsperiode 3,2 Mrd. Hrywnja, wo das Unternehmen zur gleichen Zeit im I. Quartal 2008 einen Bruttoverlust von 900 Mio. Hrywnja (damals ca. 128 Mio. €) eingefahren hatte

Bei “Naftogas” erklärt man den Gewinnanstieg mit dem Einstieg auf den Markt der Industrieverbraucher – im I. Quartal 2008 hatte diese Funktion die Geschlossene Aktiengesellschaft “UkrGas-Energo” ausgefüllt. Die Gesamteinnahmen aus dem Verkauf von 14 Mrd. Kubikmeter Gas im I. Quartal betrugen 15,6 Mrd. Hrywnja (ca. 1,56 Mrd. €), erzählte der Pressesprecher von “Naftogas”, Walentin Semljanskij. Diese Mittel wurden für die Tilgung von Forderungen in Höhe von 11,9 Mrd. Hrywnja (ca. 1,19 Mrd. €) für den Erwerb von 4,8 Mrd. Kubikmeter Gas verwendet. Das übrige Gas wurde aus den ukrainischen unterirdischen Gasspeichern genommen, wofür die NAK mit den Mitteln zahlte, die sie von “Gasprom” als Vorzahlung für den Gastransit erhalten hatte. “Gasprom” hatte “Naftogas” 11 Mrd. Kubikmeter Erdgas überschrieben, die RosUkrEnergo gehörten und “Naftogas” bezahlte dafür mit den Vorauszahlungen für den Erdgastransit.

Wenn man zu dem Gewinn von “Naftogas” im I. Quartal den vorher gegebenen Aufschub bei den Steuerzahlungen zählt, dann übersteigt dieser die 100 Mio. Hrywnja (ca. 10 Mio. €) nicht, sagt Pjotr Grischin, Analyst der Investmentfirma “Renaissance Capital”. “Kurz vor Ende des Jahres taucht diese Ziffer so oder so auf, da die NAK die Steuerstundung abrechnen muss”, betont er. Im I. Quartal wurde “Naftogas” ein Aufschub bei den Steuerzahlungen in Höhe von 3,1 Mrd. Hrywnja (ca. 310 Mio. €) gewährt. Und Mitte Mai erhielt das Unternehmen einen weiteren Aufschub, bei der Zahlung von Steuern bei der Einspeisung von Erdgas in die unterirdischen Gasspeicher in Höhe von 6,7 Mrd. Hrywnja (ca. 670 Mio. €; Ausgabe des “Kommersant-Ukraine“ vom 14. Mai).

Den Worten des Stellvertreters des Direktors des wissenschaftlich-technischen Zentrums “Psicheja”, Gennadij Rjabzew, nach, betrug der Rückgang beim Verkauf von Erdgas aufgrund der Wirtschaftskrise seit Anfang des Jahres 29% im Vergleich zum analogen Zeitraum des Vorjahres. Außerdem lagen die Industrie-Erdgaspreise in dieser Zeit bei 315-334$ pro tausend Kubikmeter, wo der Preis für den importierten Treibstoff bei 360$ pro tausend Kubikmeter lag, was die hohen Gewinn-Meldungen von “Naftogas” unter Zweifel stellt. “Die Berechnungen des Unternehmens sehen wirklich besonders regenbogenfarbig unter Berücksichtigung dessen aus, dass man sich dort ständig über die bedeutenden Schulden von Seiten der regionalen Wärmeversorger als auch der Industrie beschwert”, sagt Maxim Schein von der Investmentfirma “BrokerCreditService”

Analysten betonen ebenfalls die hohen Kreditschulden des Unternehmens. Gemäß dem Audit der NAK, welches vom Rechnungshof durchgeführt wurde, liegen die laufenden Kredit-Verbindlichkeiten des Unternehmens bei mehr als 35 Mrd. Hrywnja (ca. 3,5 Mrd. €). Allein in diesem Jahr erreicht der Mittelbedarf zur Tilgung der Kredite und für die Zinszahlungen 17,5 Mrd. Hrywnja (ca. 1,75 Mrd. €), was mehr als die Hälfte des Eigenkapitals des Unternehmens umfasst und zur Unmöglichkeit der Erfüllung der Zahlungsverpflichtungen führen kann, wurde in der Mitteilung des Pressedienstes des Rechnungshofes mitgeteilt.

Oleg Gawrisch

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 620

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie wird das Jahr 2022 für die Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)-2 °C  Ushhorod-11 °C  
Lwiw (Lemberg)-4 °C  Iwano-Frankiwsk-1 °C  
Rachiw-10 °C  Jassinja-8 °C  
Ternopil-5 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)-2 °C  
Luzk-3 °C  Riwne-4 °C  
Chmelnyzkyj-4 °C  Winnyzja-3 °C  
Schytomyr-4 °C  Tschernihiw (Tschernigow)-2 °C  
Tscherkassy-3 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)-3 °C  
Poltawa-2 °C  Sumy-3 °C  
Odessa1 °C  Mykolajiw (Nikolajew)0 °C  
Cherson-0 °C  Charkiw (Charkow)-1 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)-1 °C  Saporischschja (Saporoschje)0 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)-1 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)1 °C  Simferopol5 °C  
Sewastopol6 °C  Jalta6 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Bis zum heutigen Tag waren sämtliche Friedensversuche unproduktiv. [...] Die NATO hat sich, [...] NATO-Mitglieder sind nicht [...] die gesamte NATO. Komisch. Ich kann mich nicht erinnern, dass die NATO...“

„Werdet neutral wie die Schweiz, oder Schweden. Dann sind die Erfolge der Ukraine vorprogrammiert. Versucht es einmal. Darum geht es also. Werdet neutral, wie es meinem geopolitischen Weltbild entspricht....“

„Kunst und Kultur ist etwas schönes und nicht jeder ist dieser zugetan. Tsymbalyuk und Lawrenchuk sind freischaffende Künstler, jeder auf seinem Gebiet und man muss sie nicht mögen, allerdings ihr Können,...“

„Geht der zurückgekehrte Spitzen-Filmregisseur den Ukrainern ebenfalls auf die Nerven ? Zuletzt auch noch der Tsymbalyuk, zu Hause braucht die einfach keiner.“

„Sehr geehrter Herr Putin, Liebe Russen, gebt Frau Sawtschenko die Freiheit zurück. Ihr spart dabei jede Menge Geld und könnt wieder besser schlafen. Große Männer vergeben und vergessen. Frau Sawtschenko,...“

„Eine erfreuliche Nachricht. Längere Kampfpausen würden die Menschen, in der Ukraine und in Russland erfreuen.“

„Die Ukraine, muss ihre Möglichkeiten erkennen und nutzen. Wirtschaftlicher Wohlstand, ist der Schlüssel für jedes erfolgreiches Land. Der Kauf und die Anhäufung von militärischem Schrott aus dem Ausland,...“

„Bis zum heutigen Tag waren sämtliche Friedensversuche unproduktiv. Die beidseitigen Absichtserklärungen und Drohungen, sind sinn- und nutzlos. Sämtliche Sanktionen unserer Politik, bewirken nur weitere...“

„Hochgradig absurd ist der Artikel von Porcedda und @mbert versucht ihn stellenweise zu übertreffen Gern mit Argumenten. Die Autorität Deiner Person reicht da leider nicht.“

„Also wenn ich hier im Thread lese denke ich immer zwick ist mit dem Titel "Russische Absurdität zum Jahresende" gemeint ... Hochgradig absurd ist der Artikel von Porcedda und @mbert versucht ihn stellenweise...“

„Wenn ich das dann dieser Tage richtig verstanden habe, entspricht diese Regelung im wesentlichen auch der deutschen Handhabung, hier wurde ja auch auf die 9 Monate verkürzt und der Johnson und Johnson...“

„Hallo Frank, Danke für den Link, das Thema finde ich sehr interessant, Frau Wendland war mir bisher nicht bekannt. Gruß Bernd“

„@Frank, Du bringst es wieder auf den Punkt. Könnte ein schönes Schlusswort sein.“

„Also wenn ich hier im Thread lese denke ich immer zwick ist mit dem Titel "Russische Absurdität zum Jahresende" gemeint ...“

„Richtig @mbert die geographische Lage kleinerer Staaten ist halt Schicksal und die Ukraine muss anscheinend zu ihrem Glück gezwungen werden. Wie schon mal geschrieben, eine vom Westen geförderte antirussische...“

„Richtig @mbert die geographische Lage kleinerer Staaten ist halt Schicksal und die Ukraine muss anscheinend zu ihrem Glück gezwungen werden. Danke, das ist wenigstens mal eine klare Aussage. Das ist aber...“

„Russland wird sich seine Einflusssphäre, die ihr zusteht, zurückholen, weil sie es können. Verstehe. die Ukraine ist also eine "Einflusssphäre" und hat Deiner Meinung nach keinen Anspruch darauf, über...“

„Warum nicht? So weit ich es sehen kann, es hat keine Bezahlschranke, im Gegensatz zu vielen anderen CICERO-Artikeln. Aber vielleicht ist es nur nei mir so, da ich Abonnent bin?“

„. Russland wird sich seine Einflusssphäre, die ihr zusteht, zurückholen, weil sie es können. Was ich auf Dauer bezweifele. Es sieht viel danach aus als ob es wieder im Schicksal der UdSSR oder Nazideutschlands...“

„Bezüglich Sicherheit von AKW in der Ukraine und allg. Osteuropa ist ja D schon länger involviert, besonders nach Tschenobyl und Zusammenbruch der UdSSR. Z.B. Frau Wendland war diesbezüglich oft dort...“

„Ist das krank, @mbert kann sogar den Wahnsinn von Porcedda toppen. Putin ist also wohl der reichste Mensch unter der Sonne, richtig stark Ja, krank, wie Leute hier immer noch glauben, Putin sei einfach...“

„Ist das krank, @mbert kann sogar den Wahnsinn von Porcedda toppen. Putin ist also wohl der reichste Mensch unter der Sonne, richtig stark Kürzlich fand Nouripour die Forderungen Russlands verwirrend,...“

„Na ja, im Artikel steht, dass die Ukraine ihre Uranförderung verdoppeln will, also Strom aus eigenen Atomkraftwerken mit eigenem Uran. Ich weiß ja nicht was Ihr da herauslest, aber für mich wird die...“

„Wenn Putin, wie formuliert, ein Verbrecher sein soll, hat er das gleiche Niveau wie alle Präsidenten in den Nachfolgeländern der Sowjetunion. Nicht ganz. Denn anders als in anderen postsowjetischen Ländern...“